Forum: Politik
Kompromiss im Kanzleramt: Koalition schont Industrie - Raucher zahlen drauf

Die Konzerne behalten Privilegien, stattdessen werden Konsumenten belastet: Bei ihrem Steuergipfel im Kanzleramt hat die Koalition ihre ehrgeizigen Ökosteuerpläne aufgeweicht, die Abgaben für Tabak aber sollen steigen - über die Höhe der Zusatzbelastung wird noch beraten.

Seite 17 von 37
kdshp 25.10.2010, 00:32
160. aw

Zitat von sysop
Die Konzerne behalten Privilegien, stattdessen werden Konsumenten belastet: Bei ihrem Steuergipfel im Kanzleramt hat die Koalition ihre ehrgeizigen Ökosteuerpläne aufgeweicht, die Abgaben für Tabak aber sollen steigen - über die Höhe der Zusatzbelastung wird noch beraten.
Hallo,

und die alkoholsteuer soll auch raufgesetzt werden. Ansich ja nicht schlcht wenn für schädliche dachen die steuern erhöt werden vieleicht rauchen/aufen dann die leute weniger.

Beitrag melden
spiegelleser987 25.10.2010, 00:44
161. hatten wir schon

Zitat von franksterling
...Wo wir gerade dabei sind waere ein generelles Rauchverbot in der Oeffentlichkeit auch etwas was mal ins Auge gefasst werden sollte...
Das Thema hatten wir schon Und noch immer hat mir niemand die Frage beantwortet, ob es nun in Bayern eine Ausnahmeregelung für die Kirche gibt. Oder was macht man mit Weihrauch dort nach dem Rauchverbot?

Beitrag melden
spiegelleser987 25.10.2010, 01:03
162. etwas vergessen?

Zitat von Bengurion
Sehr richtig, allerdings denken Sie nicht konsequent genug. Z.B. sollte jeder, der nicht ein gesundheitsförderndes Fitnessprogramm absolviert und dies verifizierbar nachweisen kann, erhöhte Krankenkassenbeiträge zahlen. Jegliche Risikosportart sollte persönlich per Zusatzversicherung zwangsweise versichert werden müssen...
Sie haben etwas vergessen: die Ampel auf Lebensmitteln. Dann ist es für die Kassiererin im Supermarkt einfacher, für Lebensmittel unterschiedliche Zusatzsteuern zu erheben. Bei einem grünen Punkt 1%, gelb 10% und ist ein roter Punkt daruf dann 50%. Jetzt weiß ich wozu die Ampel gedacht war.

Beitrag melden
der_deutsche_michel 25.10.2010, 01:08
163. lächerlich

Ich war nie ein Raucher. Aber bald wird Tabakschmuggel lukrativer sein als Drogenhandel. Ein Staat, der solchermaßen fiskal gestaltet, gibt sich der Lächerlichkeit preis. Ich war beim Bund. Da gab es einen Straftatbestand "Schädigung des Ansehens der Bundeswehr". Yo, und was ist das hier?

Übrigens, von wegen Privilegien für die Industrie. Eine Freistellung z. B. der Aluminiumindustrie von irgendwelchen Energiesteuern halte ich nicht für ein Privileg, sondern für selbstverständlich. Genauso, wie ich eine Gewerbesteuer für Idotie halte.

Bei der Gewerbesteuer werden sogar Aufwendungen (!) zur Besteuerung herangezogen. Das Weltwunder dabei ist, daß die Veranlasser solcher Regelungen noch nicht unwiderruflich in Gummizellen verbracht worden sind.

Beitrag melden
Addams 25.10.2010, 01:08
164. Demenz (lat. Dementia „ohne Geist“)

Zitat von Rudolf_56
Von Demenzkranken lebt eine ganze Industrie. Von toten Rauchern leben die Hinterbliebenen auf Kosten der Rentenkassen.
Und wer bezahlt die Industrie, die von Demenzkranken lebt? Und zahlen die Hinterbliebenen z.B. über ihren Konsum nicht auch Steuern? Und würden die Rentenkassen die Hinterbliebenen nicht finanzieren, käme da nicht wieder der Staat ins Spiel?...

Das Problem mit hirnrissigen Thesen ist, dass man immer hinrissigere Argumente anführen muss, um sie zu stützen. Aber, Rudolf_56, sie haben mir mit Ihrer Wortmeldung zumindest Spaß bereitet. Die wahre Comedy findet man doch tatsächlich dort, wo man sie selten vermutet. Bitte mehr von solchen Postings!

Beitrag melden
Manitou 25.10.2010, 01:13
165. Irrtum!

Zitat von gran-granate
Das ist an Irrsinn nicht mehr zu Überbieten,wenn die gleiche Situation beim Nichtraucher eintrifft ist alles cool?Gehts noch? Ich habe noch nie einen hochbetagten Übergewichtigen erlebt,jedoch einen Qualmenden(H.Schmidt)und Menschen in meinem Umfeld! Meine Frage wäre was verstehen Sie unter Lebensvielfalt und Demokratie?
Und was ist mit Helmut Kohl? Der schwabbelt mit seinen 150 kg auch schon 80 Jahre über diese Welt.
Ich bin übrigens Nichtraucher mit Normalgewicht und einem mäßigen Alkohol-Konsum (meist nur ein Glas Wein am Tag).

Beitrag melden
xees-s 25.10.2010, 01:16
166. bringt doch nix

Scherzmodus an: Dann müsste gleichzeitig eine drastisch Erhöhung für Leute geben die erwischt werden wenn sie ein Packung rauchen wo die Steuerbanderole fehlt. so mit Sofortstrafe von 100€ pro Zigarette oder so. Damit auch ja die versteuerten gekauft werden. Scherzmodus aus.

Beitrag melden
Manitou 25.10.2010, 01:21
167. Zu Hause rauchen!

Zitat von chagall1985
Wenn man den Mist wirklich mal umsetzen würde der hier ernsthaft gefordert wird dann hätten wir wahrscheinlich einen großen Schritt zu Aldous Huxleys „Brave New World“ gemacht. Hallo an alle Gutmenschen! Ich lasse mir von Euch weder das Rauchen verbieten noch das trinken oder Naschen oder den Geschlechtsverkehr. Ihr seid nichts als eine Bande von Heuchlern die auf Minderheiten rumreiten die gerade mal wieder dran sind. Echt erbärmlich diese Denkweise! Ich denke mal jeder Raucher, Trinker oder Nascher findet mindestens 30 Gruppen die er nicht fördern will mit seinen Steuern. Dummerweise nennt man das Solidargemeinschaft! Sonst würde Ich jeden von Transferleistungen meiner Steuern ausschliessen der einen Intelligenztest und Tolleranztest nicht schafft!
Ich habe nichts gegen die sorte von Rauchern, die sich zu Hause ihren eigene Lungenkrebs anrauchen. aber mich stören die rücksichtslosen Nikotin-Terroristen, die in der Öffentlichkeit Nichtraucher zwangsberauchen!

Beitrag melden
spiegelleser987 25.10.2010, 01:29
168. ich helfe

Zitat von Roter_Milan
Wieviel Steuern gehen heutzutage für ein Päckchen Zigaretten an den Staat? Ich weiß es nicht, aber schon zu meiner "aktiven" Zeit waren die Einnahmen sehr, sehr hoch. Gesetzt dem Fall, alle würden plötzlich aufhören zu rauchen, wen wird unsere Regierung als ersten schröpfen, um den Steuerausfall auszugleichen? Dann möchte ich diejenigen mal lesen, denen die Tabaksteuern immer noch nicht hoch genug sind....
Ich kann Sie aufschlauen: 2009 waren es 83,1% je Schachtel Zigaretten.
Insgesamt lag 2009 die Tabaksteuer 14,3 Mrd. EUR in D (weltweit 137 Mrd). Davon entfallen 13,3 Mrd. auf Zigaretten. Finden Sie bei Wikipedia unter Tabaksteuer(Deutschland).

Die Solidargemeinschaft der Raucher hat 2002 über die Tabaksteuer mit 1 ct. je Zigarette das Anti-Terror-Paket finanziert. Weil hier im Forum immer mal wieder der Begriff Solidargemeinschaft in Bezug auf die Gesundheitskosten erwähnt wird, stellt sich die Frage, ob die Nichtraucher auch ausreichend für die Terrorbekämpfung getan haben. Oder war da die Solidargemeinschaft am Ende? Nächste Frage: Ist das Anti-Terror-Paket in diesem Umfang noch aktuell? Wenn nicht, dann könnte der Cent je Zigarette wieder abgezogen werden.

Beitrag melden
Laotse 25.10.2010, 01:32
169. Konsumenten belasten - der letzte Schrei zur Wirtschaftskrise aus D

Zitat von sysop
Die Konzerne behalten Privilegien, stattdessen werden Konsumenten belastet: Bei ihrem Steuergipfel im Kanzleramt hat die Koalition ihre ehrgeizigen Ökosteuerpläne aufgeweicht, die Abgaben für Tabak aber sollen steigen - über die Höhe der Zusatzbelastung wird noch beraten.
Wann begreift diese sozialistisch aufgewachsene Kanzlerin endlich, dass eine Erhöhung der Abgabensätze nicht zwangsläufig höhere Abgaben respektive höhere Einnahmen bedeuten. Die Einnahmen werden im Gegenteil bei unverschämt hohen Steuersätzen sinken! Die Bürger sind im Beschaffungswesen und ausweichenden Konsumverhalten ganz und gar nicht mehr treudoofdeutsch. Wer will denn noch den Bundesadler auf seiner Zigarettenschachtel sehen? Da wird doch bald nur noch der Noteinkauf am Automaten steuerwirksam - und die ganzen russischen Kippen liegen nicht mehr im Discoaschenbecher sondern bei Sitzgelegenheiten im Stadtpark gegenüber - da ist rauchen ebenso wie im Auto mit Kleinkindern erlaubt...heute "hofft" der Gesetzgeber auf Wirkungen seiner Gesetze - er sollte lieber zusammenhängend denken lernen. Auch Schäuble überschätzt die Machbarkeit von Politik, Polizei und Zollstaat. Die Tabaksteuererhöhung - ein weiterer heftiger und entschlossener Schlag ins Wasser.

Beitrag melden
Seite 17 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!