Forum: Politik
Kompromiss im US-Haushaltsstreit: Republikaner-Chef Boehner gesteht Niederlage ein
REUTERS

Er gibt auf: Der republikanische Parlamentspräsident John Boehner will den Kompromiss im US-Haushaltsstreit nicht blockieren. Er gestand seine Niederlage ein. Damit macht er den Weg zur Einigung im Kongress frei.

Seite 1 von 8
D.A.G 16.10.2013, 21:51
1. Endlich...

Hat dieses republikanische Theater ein Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
:-) 16.10.2013, 21:51
2.

Glückwunsch Obama. Er hätte der Tea Party schon vor Jahren die Stirn bieten sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gino95 16.10.2013, 21:52
3.

Es ist doch immer die Niederlage des Volkes

Beitrag melden Antworten / Zitieren
americanway 16.10.2013, 21:52
4. Sehr gut

Die Vernunft hat gewonnen.
Gut das Obama hart geblieben ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mike195 16.10.2013, 21:52
5. Verzockt

Hat sich die Tea-Party - aber das Spiel geht wohl weiter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DMenakker 16.10.2013, 21:56
7.

Zitat von sysop
Er gibt auf: Der republikanische Parlamentspräsident John Boehner will den Kompromiss im US-Haushaltsstreit nicht blockieren. Er gestand seine Niederlage ein. Damit macht er den Weg zur Einigung im Kongress frei.
Eigentich müsste Böhner damit erledigt sein. Mal sehen, wann die ersten Königsmörder sich in Stellung bringen.

Viel schlimmer erscheint mir, dass die Reps es nicht mehr schaffen, Strömungen deutlich rechts von ihnen selbst zu integrieren und zu kontrollieren ( wobei ich auch hier Böhner eine sehr große persönliche Verantwortung zuteile ). Realistischerweise sehe ich keine Alternative zur Abspaltung der Tea Party.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pluuto 16.10.2013, 21:56
8. heute am Abgrund, morgen einen Schritt weiter

Die Welt wurde gerettet, ganz einfach indem die Amerikaner mehr Schulden machen dürfen. Na, merkt Ihr was?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
siehsmalso 16.10.2013, 21:57
9. sorry

aber da gibt's nur Verlierer

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8