Forum: Politik
Konflikt am Persischen Golf: In der Iran-Falle
Saul Loeb/ AFP

Donald Trump hat sich mit seiner harten Linie gegenüber Teheran in eine schwierige Situation gebracht. Es gibt für ihn praktisch keinen einfachen Ausweg mehr.

Seite 15 von 20
James Blönd 15.06.2019, 20:38
140. Fehlanzeige?

Zitat von taglöhner
Hier wurde ein Angriff auf die Handelsschifffahrt gefahren, die Amis präsentieren, was sie (für Laien nicht erkennbar) für eine Smoking Gun halten und der Beschuldigte bestreitet nicht, dass es sich um seine handelt, nicht einmal, dass sie nach dem Angriff auf den Tanker vor Ort aufgenommen wurde? Die Foren quellen über von Ausflüchten, es sei ein Fake, oder zeige wenn schon eine Rettungsaktion und auch der Spin wird nicht dankbar angenommen, nicht einmal der Versuch unternommen, Verwirrung über die Authentizität der Aufnahme zu stiften? Glauben Sie was sie wollen, ich selbst bin inzwischen schon so weit, auf eine baldigen geordneten Rückzug Irans bis hin zu einer Entschuldigung in der Sache (übermotivierte oder vom Mossad umgedrehte Zelle der Garden oder so) zu spekulieren, wenn das Schweigen weiter anhält. Noch was: Die Erstretter der Besatzung eines der beiden Tanker, ich weiß jetzt gerade nicht welcher von beiden, wurden von der iranischen Marine unter Drohungen genötigt, die Geretteten gegen ihren Willen an sie zu übergeben. Nanu? Erster Gedanke: Klar, Kontrolle, Bedrohung der Augenzeugen. Verworfen, die können ja nicht lange festgehalten werden. Zweiter Gedanke: Die Regierung selbst hatte keine Ahnung von der Aktion und wollte als erste wissen, was vor Ort wirklich geschah. Kommt aus diesen Verhören bislang irgendwas Offizielles 'rüber seitens Iran, was Iran ent -oder andere belastet? Fehlanzeige.
Kann man so nicht sagen, taglöhner. Die Meldung ist sieben Stunden alt: "Der Iran weist die Vorwürfe zurück." Das die auf Nummer sicher gehen (und das dauert nun mal), ist ja wohl mehr als verständlich.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.iran-reederei-explosion-auf-tanker-nicht-mechanisch-bedingt.1f37854e-fd6d-4b81-a668-a407de9c547f.html

Beitrag melden
Ole_Ostpreiß 15.06.2019, 20:42
141. mit Trump wird der Iran sicherlich Nicht verhandeln !

mittlerweile hat auch der letzte Depp verstanden daß alle Vereinbarungen oder Verträge mit Trump schon am Morgen wieder Makulatur sind und daher reine Zeitverschwendung sind ...

Beitrag melden
maress 15.06.2019, 20:45
142.

Laut Nelles ist Trump in einer schwierigen Lage - ach was, ist er doch schon seit 1000 Tagen gewohnt und wie immer wird er diese schwierige Lage meistern, im Gegensatz zu einer Frau Merkel, die uns in vielen Bereichen in schwierigste Lagen gebracht hat, ohne Not, und wird müssen es auslöffeln.

Beitrag melden
Stereo_MCs 15.06.2019, 20:54
143.

Zitat von taglöhner
Hier wurde ein Angriff auf die Handelsschifffahrt gefahren, die Amis präsentieren, was sie (für Laien nicht erkennbar) für eine Smoking Gun halten und der Beschuldigte bestreitet nicht, dass es sich um seine handelt, nicht einmal, dass sie nach dem Angriff auf den Tanker vor Ort aufgenommen wurde? Die Foren quellen über von Ausflüchten, es sei ein Fake, oder zeige wenn schon eine Rettungsaktion und auch der Spin wird nicht dankbar angenommen, nicht einmal der Versuch unternommen, Verwirrung über die Authentizität der Aufnahme zu stiften? Glauben Sie was sie wollen, ich selbst bin inzwischen schon so weit, auf eine baldigen geordneten Rückzug Irans bis hin zu einer Entschuldigung in der Sache (übermotivierte oder vom Mossad umgedrehte Zelle der Garden oder so) zu spekulieren, wenn das Schweigen weiter anhält. Noch was: Die Erstretter der Besatzung eines der beiden Tanker, ich weiß jetzt gerade nicht welcher von beiden, wurden von der iranischen Marine unter Drohungen genötigt, die Geretteten gegen ihren Willen an sie zu übergeben. Nanu? Erster Gedanke: Klar, Kontrolle, Bedrohung der Augenzeugen. Verworfen, die können ja nicht lange festgehalten werden. Zweiter Gedanke: Die Regierung selbst hatte keine Ahnung von der Aktion und wollte als erste wissen, was vor Ort wirklich geschah. Kommt aus diesen Verhören bislang irgendwas Offizielles 'rüber seitens Iran, was Iran ent -oder andere belastet? Fehlanzeige.
Ich fasse kurz zusammen: außer Spekulationen nichts.

Beitrag melden
steingärtner 15.06.2019, 20:57
144. Es entwickelt sich was

Zitat von bambata
Diese Bilder zeigen zweifelsfrei, dass sich ein Haufen Leute auf einem iranischen Schnellboot am Rumpf der Kokuka Courageous zu schaffen macht. Da muss man nicht mal was inszenieren, so eindeutig sind die Bilder. Kein Wunder, dass die Iraner die US-Video-Drohne vom Himmel holen wollten, eine eindeutigere smoking gun kann man ja kaum liefern. Die Iraner sollen einfach die Frage beantworten, was eines ihrer Schnellboote am Rumpf der Kokuka Courageous zu suchen hatte und mit was die da rumhantiert haben. Es sei denn, Sie haben eine bessere Erklärung für das iranische Schnellboot. Vielleicht ein Trupp Maler, der der Kokuka Courageous einen neuen Anstrich verpassen sollte? Dass Trumps politisches Handeln von vorne bis hinten einem kompletten Disaster gleichkommt, ist durch den Vorfall im Golf unbenommen. Dass die Iraner durch bewusst kalkuliertes politisches Zündeln an 2 Tankschiffen eine gezielte Provokation begehen und eine Eskalation in Kauf nehmen ist allerdings ebenso unbestritten. Und so ganz nebenbei eine immense Umweltkatastrophe billigend in Kauf nehmen.
Nach embedded Journalisten im Irak, tauchen hier die ersten embedded Foristen für den Iran auf. Wozu eigentlich eine Untersuchung der UNO ? Ein Blick in's Forum reicht.

Beitrag melden
bambata 15.06.2019, 20:59
145.

Zitat von di_wendt
Ich glaube sie haben auch schon mitbekommen , dass die Iraner Seeleute vom Schiff gerettet haben, wurde sogar im Fernsehen bei uns gezeigt. Sie sind Ausgelaufen nachdem der Hilferuf empfangen wurde. Die Amerikaner, haben ebenfalls mitbekommen, dass die Iraner ausgelaufen sind, denn von der Küste zum Tanker sind es nur 14 Seemeilen. Nun haben die Amerikerner auf ihren Radar gesehen , dass die Iraner mit einem Schnellboot zur Hife kommen. Mithilfe einer Drohne haben sie dann die Aufnahmen gemacht. Auf dem Schnellboot (nach meiner Einschätzung ist es ein Iranisches) kann man auf dem Bug des Bootes die Masse Menschen erkennen, sie sind alle vom Tanker gerettet worden über die Lotsenleiter . Ich bin schon öffters in dieser Art von einem Tanker im Persichen Golf ein und ausgestiegen.
Die Crew der Kokuka Courageous wurde nicht von Iranern gerettet.

The 21 crew of the Kokuka Courageous abandoned ship after the attack and were rescued by the US warship USS Bainbridge and the merchant vessel Coastal Ace which were in the vicinity.

Beitrag melden
altruist600 15.06.2019, 20:59
146.

Zitat von axelmueller1976
Die USA sind doch zu den großen Öl-Lieferanten geworden .Die USA können doch jederzeit aus eigener Kraft das Öl für US-Bürger verbilligen.
Wo haben sie denn diesen Quatsch her? Dallas lief doch in den 80ern oder? Die USA könnten mit ihren paar Pumpen nicht mal ne Großstadt mit Öl versorgen. Was glauben sie eigentlich, warum die mit Saudi Arabien verbündet sind? Wegen der schönen Sandstrände dort? Das wird ja immer irrer hier.

Beitrag melden
Fuscipes 15.06.2019, 21:01
147.

Öltanker-Angriff - geschickter Schachzug Irans?
Ausschließen kann man nichts, bis auf geschickt, und wer in wessen Auftrag das verzapft hat ist Spekulation.
Welcher andere Geheimdienst könnte da so leicht ausgeschlossen werden?
Die üblichen Verdächtigen plus IS, und es könnte zudem auch der Gärtner gewesen sein, es wird sehr schwierig werden das zu klären.
Eines kann man aus europäischer Sicht, russischer Sicht, chinesischer Sicht eventuell sagen,
einen weiteren militärischen Konflikt dort brauchen wir wirklich nicht.

Beitrag melden
Stereo_MCs 15.06.2019, 21:01
148.

Zitat von taglöhner
Falsch. Wenn das abgebildete für Laien nicht identifizierbare Boot nicht das Behauptete zum behaupteten Zeitpunkt ist, dann könnte man das schlicht sagen, das Gegenteil behaupten und damit Zweifel in der Öffentlichkeit säen, seinen Fanzirkel bestätigen und den Behaupter zwingen, weitere Details offenzulegen oder den Schwanz einzuziehen. So wie es jeder vernünftige Mensch machen würde. Sie nicht? Hier will sich jemand nicht mit unvorsichtigen Festlegungen einer Lüge überführen lassen.
Und selbst wenn das Schiffchen ein iranisches ist, und selbst die Besatzung Iraner sind, wäre selbst damit noch nicht final alles bewiesen.
1.) weiß man noch wirklich, was die Männer da genau am dem Tanker machen und
2.) könnten diese eventuellen(!) Iraner, auch von einem anderen Geheimdienst angeworben bzw. eingesetzt worden sein.

Da ist noch so viel möglich bzw. unbekannt, dass diese ganzen Behauptungen hier keinen Sinn machen.

Beitrag melden
hellas16 15.06.2019, 21:03
149. Na klar!

Zitat von maress
Laut Nelles ist Trump in einer schwierigen Lage - ach was, ist er doch schon seit 1000 Tagen gewohnt und wie immer wird er diese schwierige Lage meistern, im Gegensatz zu einer Frau Merkel, die uns in vielen Bereichen in schwierigste Lagen gebracht hat, ohne Not, und wird müssen es auslöffeln.
Frau Merkel ist bestimmt auch noch am schlechten Wetter Schuld!

Beitrag melden
Seite 15 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!