Forum: Politik
Konflikt in der Ostukraine: Poroschenko beendet Waffenruhe
DPA

Kehrtwende in der Ukraine: Eine Verlängerung der Waffenruhe im Osten des Landes war schon ausgehandelt - doch Staatspräsident Poroschenko hat sich wieder umentschieden. Zur Begründung sagte er: "Wir werden unser Land befreien."

Seite 2 von 22
rowes-hh 01.07.2014, 00:50
10. Richtig so.

Ist doch klar: Wenn Putin sich für eine Verlängerung ausspricht, dann ist es das Beste für die Ukraine, nicht zu verlängern, sondern entschieden die Entscheidung zu suchen bevor Putin und seine Bande ihre Fähigkeit dazu weiter untergraben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cosy-ch 01.07.2014, 00:51
11. der Poroschenko ist durchgeknallt

Eben erst liess er einen Bus voller protestierender Frauen beschiessen, welche Söhne oder Ehemänner in der Armee haben. Ein Kameramann kam ums leben. der Fahrer wurde schwer verwundet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Artgenosse 01.07.2014, 00:53
12. Soll das ein Witz sein?

Also weil nach diesem Artikel ein paar hundert Demonstranten protestiert haben, wird ein Bürgerkrieg wieder fortgeführt?

Für wie blöd haltet Ihr eigentlich die Leser?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micky99 01.07.2014, 00:57
13.

koennen wir endlich stoppen diesen wahnsinn und Poroshenko zu unterstuetzen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grauhut 01.07.2014, 00:58
14.

Zitat von sysop
Staatspräsident Poroschenko hat sich wieder umentschieden. Zur Begründung sagte er: "Wir werden unser Land befreien."
Die Frage ist nur von was er sein Land jetzt befreit...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StörMeinung 01.07.2014, 00:59
15. Innenpolitischer Druck?????????

Zitat von sysop
Kehrtwende in der Ukraine: Eine Verlängerung der Waffenruhe im Osten des Landes war schon ausgehandelt - doch Staatspräsident Poroschenko hat sich wieder umentschieden. Zur Begründung sagte er: "Wir werden unser Land befreien."
Meine Kommentare werden zwar nicht mehr veröffentlicht, ... aber trotzdem noch einmal: Merkel oder Hollande haben in diesem Konflikt nichts, aber auch gar nichts zu sagen.

Was Kiew entscheidet, entscheidet ausschließlich das Weiße Haus.

Dass der SPON Autor hier die Hunderten Demonstranten bemüht, ist jämmerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Az. 01.07.2014, 01:04
16. Sicher

Gibt das jetzt Sanktionen für die Russen, oder Frau Merkel?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malocher77 01.07.2014, 01:04
17. Erst

Handelt er mit Putin, Merkel und Hollande die Verlängerung der Waffenruhe und danach bekommt Poroschenko das Befehl von Obama anzugreifen. Die EU finanziert auch noch den Krieg, denn Ukraine ist Pleite, ohne Kredite gibt es auch kein Krieg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nofreemen 01.07.2014, 01:05
18. die Rechnung bezahlen die anderen

Poroshenko scheint ein Falke zu sein nicht so wie sein Vorgänger Janukovitsch der sich fatalerweise mit dem Westen alleine an einen Tisch hat setzen musste und die Taube spielen musste oder wollte. Die Russen waren ja beschäftigt mit Olympia und hatten keine Zeit sich ein zu mischen. Als sie dan auf der Matte erschienen, war es zu spät und das Spiel entschieden und Janukovitsch auf der Flucht. Poroshenko scheinz sich seiner sicher und befolgt gefügig die Ratschläge seiner neuen Freunde. Wenn das nur gut geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celestine 01.07.2014, 01:08
19.

Ein paar Hunderte vermummte Demonstranten sollen "innenpolitischen Druck" darstellen?

Ich bin sehr enttäuscht.
Aber genau solch eine Einschätzung habe ich schon gelesen, nicht aus Russland sondern von einem amerikanischen Kriegsveteranen, der u.a. in US Blog schreibt: Poroschenko täuscht Friedensbemühen vor, in Wirklichkeit wolle er nur Zeit schinden, um sich vorzubereiten und dann militärisch ganz hart durchgreifen zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 22