Forum: Politik
Konflikt in der Ostukraine: Poroschenko beendet Waffenruhe
DPA

Kehrtwende in der Ukraine: Eine Verlängerung der Waffenruhe im Osten des Landes war schon ausgehandelt - doch Staatspräsident Poroschenko hat sich wieder umentschieden. Zur Begründung sagte er: "Wir werden unser Land befreien."

Seite 5 von 22
zaqsam 01.07.2014, 02:02
40. offentsichtlich..

es wird kein frieden gewollt! Wie ein Schachspiel wird hier langsam aber sicher Polen 1945 zu Ukraine 2014/15. Wir leben in einer Welt in der durch Kriege die Konjunktur belebt wird. Jetzt könnte Europa zur Abwechslung mal dran sein. Ab nach Kitzbühl, toll

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t21164a 01.07.2014, 02:11
41. die National Garde...

..die aus Maidan Schläger Trupps besteht handelt sowieso selbständig. Es gab auch nie Feuerpause da. Vll. wollte der Westen ihren Lesern den Poroschenko im positiven Licht präsentieren. Naja ich sage es mal so...Krim ist weg...Ost-Ukraine mittlerweile auch! Was wird als nächstes verprasst??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bertholdalfredrosswag 01.07.2014, 02:22
42. Das passt ins Schema

Wenn man das Ganze Tun Poroschenkos umdreht passt es total in das Schema eines Oligarchendespoten. Er scheut ein Mitspracherecht des Volkes, koste es was es will Ein Referendum wäre das Mindeste gewesen diesem Konfrontationstreiben glaubwürdigkeit zu geben. Hundert Sympathisanten sind schnell organisiert. Es ist eine Verschlagenheit sonders gleichen diese par Hetzer als Volkswillen der Westukrainer zu bezeichnen. Wird nun echt interessant wie der Westen diesen Entscheid begleitet. Es wird hunderte Tode und verletzte geben nur um einem Schurken die alleinige Entscheidung in der Regierung zu sichern. Wie weit ihn dann die westliche Demokratie zu Reformen zu bewegen vermag wird sich zeigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lankoron 01.07.2014, 02:25
43. Nun wird

klar, auch Poroschenko ist ein Getriebener. Aus Angst entscheidet er für Krieg, getrieben von bewaffnenten Banden, um bewaffnete Banden zu bekämpfen. Die EU wird ihn unterstützen, Russland wird erneut brüskiert, und die Spirale dreht sich weiter....wo seid ihr, Friedensredner?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
astarte24 01.07.2014, 02:30
44. Ein echtes Friedenszeichen

mal wieder wiederholen sich die Geschehnisse vom Maidan. Kaum haben Diplomaten einen Schimmer Hoffnung am Horizont, wird die Waffenruhe einseitig vom Kiew gebrochen. Jetzt wo die Separatisten endlich die OSZE Geiseln freilassen und Moskau, Kiew und der Westen sich auf einen Fahrplan einigen, lässt man wieder Kanonen sprechen. Das muss mir mal jemand hier erklären, der innenpolitische Druck vonein paar hundert Demonstranten wird das wohl kaum sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ROBIN7 01.07.2014, 02:52
45. Befreien ?

Zitat von sysop
Kehrtwende in der Ukraine: Eine Verlängerung der Waffenruhe im Osten des Landes war schon ausgehandelt - doch Staatspräsident Poroschenko hat sich wieder umentschieden. Zur Begründung sagte er: "Wir werden unser Land befreien."
Und zwar von den bösen Menschen, die im Osten der Ukraine leben.
Der "Rechte Sektor" will es so. Und die NATO auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horst-detlev 01.07.2014, 03:04
46. war klar

da zeigt sich wer den Frieden will und von wem die Agression kommt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Observer 01.07.2014, 03:09
47. Ich weiß eigentlich gar nicht,

was Moskau mit der ganzen Sache zu tun hat. Es ist doch nur ein Krieg gegen ein paar wild gewordene Terroristen? Wenn MOskau so etwas wie ein Ansprechpartner wäre, würde es sich ja in die inneren Angelegenheiten eines souveränen Staates einmischen - und das verdammen sie doch immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blindgaenger 01.07.2014, 03:13
48. Marschbefehl

Da hat Porky aus Washington den Marschbefehl bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blindgaenger 01.07.2014, 03:14
49. Marschbefehl

Da hat Porky aus Washington den Marschbefehl bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 22