Forum: Politik
Konflikt in Gaza: Ägypten zieht Botschafter aus Israel ab
DPA

Die arabischen Länder haben mit heftigen Protesten auf den israelischen Militärschlag gegen die Hamas reagiert. Die ägyptische Regierung zog ihren Botschafter aus Israel ab. Die arabische Liga berief eine Dringlichkeitssitzung ein.

Seite 1 von 4
topodoro 14.11.2012, 21:24
1. Und schon wieder Katar

Katar forderte eine Bestrafung Israels für die Attacke. "Diese schmutzige Verbrechen darf nicht unbestraft bleiben", sagte der Außenminister des Emirats, Scheich Hamad Bin Dschasim al-Thani, zu den Militäraktionen der IDF.
So weitet Katar seinen Aktionsradius nicht nur in Syrien bis zum Mittelmeer aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rodri 14.11.2012, 21:29
2.

Zitat von sysop
Die arabischen Länder haben mit heftigen Protesten auf den israelischen Militärschlag gegen die Hamas reagiert. Die ägyptische Regierung zog ihren Botschafter aus Israel ab. Die arabische Liga berief eine Dringlichkeitssitzung ein.
Es wird Zeit, dass man der Terrorherrschaft in Katar ein Ende bereitet. Die Nato sollte auf die erneuten Agressionen aus Katar entsprechend reagieren !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shareman 14.11.2012, 21:48
3. Heuchlerisch

Ich kann mich nicht erinnern, dass Katar oder andere Araber gegen die Raketen Angriffe der Hamas protestiert haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
graphicdog 14.11.2012, 21:53
4. Katar?

Zitat von Rodri
Es wird Zeit, dass man der Terrorherrschaft in Katar ein Ende bereitet. Die Nato sollte auf die erneuten Agressionen aus Katar entsprechend reagieren !
Ein paar Fragen:

Was hat Katar getan, außer das Maul aufzureißen?
Welche Agression ging bisher von Katar aus?
Was hat die Nato damit zu tun?

graphicdog

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laziale1290 14.11.2012, 22:13
5. Objektiv bleiben

Wieso wird immer automatisch Partei für Israel genommen in solchen Fällen? Es wurde ja noch nicht mal berichtet wieso dieser Angriff überhaupt stattgefunden hat. War er gerechtfertigt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas-Melber-Stuttgart 14.11.2012, 22:16
6.

Zitat von graphicdog
Ein paar Fragen: Was hat Katar getan, außer das Maul aufzureißen? Welche Agression ging bisher von Katar aus? Was hat die Nato damit zu tun? graphicdog
Katar war aktiv in Libyen und ist heute aktiv in Syrien; Katar befördert aktiv die Einkreisung Israels durch orthodox-islamische Kräfte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Shamgar 14.11.2012, 22:32
7. optional

Objektiv wurden in den letzten Wochen ca. 100 Raketen aus dem Gazastreifen richtung Israel gefeuert. Warum hat der Angriff wohl stattgefunden? Hätten Sie's gerne, wenn Deutschland bombadiert wird und man sich nicht wehrt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mononatriumglutamat 14.11.2012, 22:32
8.

Zitat von laziale1290
Wieso wird immer automatisch Partei für Israel genommen in solchen Fällen?
Das ist diesmal eher die Ausnahme, da die Nachrichtenagenturen und Medien sich diesmal ausnahmsweise nicht zu fein sind, den Terror gegen Israel zu erwähnen. Ansonsten wird dieser nämlich gerne unter den Tisch fallen gelassen, und nur über die israelischen Reaktionen berichtet, welche dann -- oh Wunder -- natürlich unverhältnismäßig erscheinen muß.

Zitat von laziale1290
Es wurde ja noch nicht mal berichtet wieso dieser Angriff überhaupt stattgefunden hat.
Doch, das steht in den anderen Artikeln zum Thema. Der Auslöser ist, daß in den letzten Tagen mehr als 100 Raketen auf israelische Zivilisten abgeschossen worden sind.

Zitat von laziale1290
War er gerechtfertigt?
Ja. Israel hat das zur Selbstverteidigung, wenn es angegriffen wird. Das war zweifellos und offensichtlich der Fall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
myrtil1 14.11.2012, 22:40
9. Falsch!

"Die arabischen Länder haben mit heftigen Protesten auf den israelischen Militärschlag gegen die Hamas reagiert."
Es war und ist kein Militärschlag gegen die Hamas, sondern die berechtigte Reaktion auf den andauernden Beschuss auf den Süden unseres Landes!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4