Forum: Politik
Konflikt mit China: Japan rüstet auf
AFP

Auf dem Einkaufszettel stehen Tarnkappenbomber, Kriegsschiffe und Amphibienfahrzeuge: Angesichts des Inselstreits mit China erhöht Japan seine Rüstungsausgaben deutlich. Peking beschreite einen "gefährlichen Weg", warnt die japanische Regierung.

Seite 8 von 18
DonCarlos 17.12.2013, 12:28
70. Hinweise zur F-35

Zitat von Hermes75
Die F-35 Lightning II ist ein Mehrzweckflugzeug mit Tarnkappeneigenschaften, aber kein Bomber.
Die F-35 ist noch kein Mehrzweckkampfflugzeug dar es trotz über 100 produzierter Maschinen noch immer nicht in Dienst gestellt wurde (keine IOC).

Die F-35 kann als Mehrzweckkampfflugzeug beschrieben werden, da sie nichts richtig kann. Gegenüber der F-117, die auch ein Bomber war, kann sie 2 Bomben mehr mitführen und dazu noch zwei Sidewinder.

Die Tarnkappeneigenschaften sind stark eingeschränkt:
http://www.ausairpower.net/XIMG/JSF-...ve-A-XLVHF.png
(aus http://www.ausairpower.net/APA-2009-01.html)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 17.12.2013, 12:33
71.

Zitat von kanadaexperte
Die F-35 ist ein Mehrzweckkampfflugzeug der naechsten Generation, das in naher Zukunft in grossen Stueckzahlen von den U.S.-Streitkraeften zum Ersatz von den langsam veraltetenden Mustern F-16 und F-18 angeschafft werden soll. Grossbrittanien wird .....
Weitgehend richtig, wenn man von der Eurofighter-Schelte absieht.
Dieser ist nach der F-22 wohl der nächstbeste einsatzfähige Jäger.
Auch dieser verfügt über Stelth-Eigenschaften. Allerdings hat man bewußt entschieden, mehr Wert auf Flugeeigenschaften zu legen und hohe Waffenlast. Die F35 hat auch nur fast unbewaffnet gute Stealth-Eigenschaften.
Vielleicht sollte man Japan den Eurofighter anbieten. Werden die aber nicht kaufen, man will es sich ja nicht mit der Schutzmacht verscherzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eknoes 17.12.2013, 12:40
72. ...

Zitat von harti1978
Bei uns traut sich ja nicht mal ein Großteil der Presse, das Kind beim Namen zu nennen sondern versucht fehlangebrachte Neutralität vorzuschützen.
Darf ich Sie so verstehen, dass Sie einer medialen Parteinahme das Wort reden?
Wir alle hier in den Foren (zumindest eine große Mehrheit) sprechen uns doch fast täglich für eine freie und unabhängige Presse aus. Und obgleich ich selbst dazu gehöre, halte ich diese Vorstellung in der heutigen Zeit für postromantisches naives Denken.
Sie sprechen von 'fehlangebrachter Neutralität'. Diese Meinung teile ich nicht mit Ihnen. Neutralität, und zwar auf allen Ebenen, sollte grundsätzlich immer oberstes journalistisches Gebot sein. Und wenn so etwas auch pures Wunschdenken ist, prangere ich doch nicht so etwas Seltenes wie journalistische Unabhängigkeit und Neutralität auch noch an...!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neurobi 17.12.2013, 12:44
73.

Zitat von micromiller
das land mit dem hoechsten schuldenberg der welt. man versucht wie zu schlechten alten zeiten vom drama des drohenden zusammenbruchs mit saebelrasseln und angstmache abzulenken.
Japan hat kein Schuldenproblem wie z.B. GB, USA oder einige EU-Länder.
Denn der Japanische Staat it nur bei seinen eigenen Bürgern verschuldet. Und Japan als ganzes ist ein Gläubiger der Welt und kein Schuldner.

Zitat von micromiller
china wird japan nie angreifen, japan ist in der verganngenheit mordend und vergewaltigend durch china gezogen und hat bis heue keinen cent reparationen gezahlt oder sich nachhaltig entschuldigt.
Japan hat Reperationen geleistet. Und das obwohl die Chines es eigentlich ja garnicht wollte.
Und die Chinesen sind auch nicht so friedlich wie sie meinen. Die haben schon ganze Völker vertrieben, als die Japaner noch abgeschottet auf ihren Inseln saßen. Fragen sie mal die die Thai oder die Vietnamesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rbn 17.12.2013, 12:46
74. ich wurde in Malaysia von einem chinesischen Kollegen

Zitat von flowpower22
Wir müsen uns dieses Gelbe-Gefahr-Geschwafel nun schon über 60 Jahre lang anhören. Wer war denn in Vietnam und Korea? Welches Land wurde denn je von China angegriffen? Haben die Chinesen die Mauer gebaut, um von da aus hinauszuschwärmen? Schon mal was vom Boxeraufstand gehört? Wer hält denn zurzeit Seemanöver vor der chinesisschen Küste ab? Wer rüstet denn mit Verweis auf China massiv auf? Ich möchte die Amis mal sehen, wenn ein chinesisches Kriegsschiff auch nur 1000 Seemeilen ihrer Küste näher käme. China macht sich in aller Welt durch Hilfestellungen beliebt. Ob in Afrika oder Südamerika, überall wird geholfen und dies still und unaufdringlich. Ich persönlich wünsche mir, dass die Welt am Geist der Chinesen gesunden möge.
in einen "Klub der Freunde Chinas" eingeladen, anwesend waren nur nach Malaysia immigrierte Chinesen. Diskussionspunkt war, wie der Einfluss der "Rasse" in Malaysia gestärkt werden kann. Mit "Rasse", so wurde mir erklärt, seien die Chinesen gemeint, von anderen Rassen werde nicht gesprochen, Chinesen seien ja keine Rassisten.

Die Diskussion war sehr offen, es wurde nach Wegen gesucht, wie die Rasse mit legalen Mitteln die Macht in Malaysia übernehmen könne.

Zum Schluss gab mir mein chinesischer Kollege zu verstehen, dass in jeder grösseren Stadt auf der Erde, auch in deutschen Städten, die "Rasse" einen Stützpunkt hätte, der ihm helfen würde, Arbeit und Unterkunft zu finden und er fragte mich, ob ich gerne Mitglied in dieser Organisation werden möchte, es wäre nicht zu meinem Schaden.

Dies zu den weltweiten "Hilfestellungen" der Volksrepublik China.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hex 17.12.2013, 12:47
75. Was soll das sein?

Ich muss mich schon wundern. Also 2,6% in 5 Jahren ist eine Deutliche Erhöhung? Ich würde vermuten das ist nicht mal die Inflation in dem Zeitraum. Tarnkappenbomber die F-35? Ein Mehrzweckkapfflugzeug das auch in halb Europa bestellt ist und nirgendwo als "Tarnkappenbomber" geführt wird. Die F-35 ersetzen lediglich Maschinen die ausgemustert werden.
Ich würde mal behaupten das ist sehr wenig Substanz in dem Artikel der viel Wind macht auf Grund von eigentlich nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
H-Vollmilch 17.12.2013, 12:49
76. Korea

Zitat von flowpower22
Wer war denn in Vietnam und Korea? Welches Land wurde denn je von China angegriffen?
Sie sollten sich unbedingt nochmal die Geschichte des Korea Krieges anschauen - aber nicht die nordkoreanische Version sondern die richtige!
China hatte da auch einen Gastauftritt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr Specht 17.12.2013, 12:52
77. optional

Japan hat seit dem Fukushima Horror keine Zukunft...da können die Aufrüsten wie sie wollen...und das nächste Erdbeben wird kommen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hermes75 17.12.2013, 13:06
78.

Zitat von Herr Specht
Japan hat seit dem Fukushima Horror keine Zukunft...da können die Aufrüsten wie sie wollen...und das nächste Erdbeben wird kommen...
Das japanische Kaiserreich besteht seit über 2500 Jahren. In dieser Zeit hat das Land schon einige Schwierigkeit und Naturkatastrophen überstanden. Ihre Annahme entbehrt einer vernünftigen Grundlage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fabius Maximus 17.12.2013, 13:08
79.

Zitat von flowpower22
Wir müsen uns dieses Gelbe-Gefahr-Geschwafel nun schon über 60 Jahre lang anhören. Wer war denn in Vietnam und Korea? Welches Land wurde denn je von China angegriffen? Haben die Chinesen die Mauer gebaut, um von da aus hinauszuschwärmen? Schon mal was vom Boxeraufstand gehört? Wer hält denn .....
Kommen sie den China-Hassern und US/japan-Freunden hier doch bitte nicht mit sachlichen Argumenten..
Die Faktenlage ist mehr als eindeutig, trotzdem schaffen es hier einige Freunde des NSA-Regimes oder der jap. Lügenregierung, ihre Lügen weiter zu verbreiten, was äusserst schade ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 18