Forum: Politik
Konflikt mit Russland: "Ein Angriff auf die Türkei ist ein Angriff auf die Nato"
REUTERS

Russische Kampfjets sind mehrfach in den türkischen Luftraum eingedrungen. Präsident Erdogan schickt eine deutliche Warnung an Moskau - und droht Putin mit einem Ende der Freundschaft.

Seite 1 von 36
tambora 06.10.2015, 14:56
1. konsequenterweise

wird Russland dann ein Flugverbot über Syrien verhängen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ffrchk 06.10.2015, 15:01
2.

Es ist überflüssig, aber auch unverantwortlich, in einer Überschrift von einem russischen Angriff auf die Türkei zu sprechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kladderadatsch 06.10.2015, 15:04
3. Erdogan sollte diplomatischer reagieren

sonnst zettelt er noch den 3. Weltkrieg an. Vielleicht könnte SPON auch mal einen Sonderbeitrag zu seiner Politik bringen. Ich blicke da nicht mehr durch. Hat er nicht ISIS-Kämpfern freie Durchfahrt gewährt und schützt er nicht einen deutschen Salafisten-Prediger vor der Strafverfolgung aus Deutschland?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brehn 06.10.2015, 15:04
4. naja

Bevor man sich wegen der Eitelkeiten der Türkei mit Russland anlegt, würde ich eher die Türkei aus der NATO befördern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fazil57guenes 06.10.2015, 15:07
5.

Natürlich wird Russland niemals die Türkei angreifen, warum auch? Wohl aber wird Russland sehr wohl die Nachschubwege von der Türkei zum IS kondolieren und unterbinden. Ebenso werden die Kurden in Form der YPG ebenfalls Probleme bekommen. Deren ethnische Säuberungen werden nicht mehr so einfach von statten gehen. Die Syrische Opposition, die ständig von Russland angegriffen wird ist im wesentlichen der IS - El Nusra Front - El Kaijda - und andere Religiöse Kräfte. Es soll sich bitte schön keiner einbilden dass es sich dabei demokratische Gruppen handelt. Wir müssen endlich einmal zur Kenntnis nehmen, dass demokratische Kräfte in Syrien nicht den hauch einer Chance haben. Die einzige Chance besteht, so unglaublich es klingt, in Assad.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 06.10.2015, 15:07
6. Russland unterstuetzt die shiitische Achse, Erdogan ist dagegen.

Russland unterstuetzt die shiitische Achse, Erdogan ist dagegen.

Ayatollah Regime im Iran - shiitisch dominierte Regierung in Bagdad - Erbdiktatur Assad - die Terroristen der Proxyarmee des Iran die Hizb Allah, all dies militaerisch unterstuetzt von Russland.
Russland unterstuetzt damit den Religionskrieg Shiiten gegen Sunniten einseitig auf der shiitischen Seite.

Erdogan ist auf der sunnitischen Seite.
Das kann nicht gut ausgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zeitwesen 06.10.2015, 15:08
7.

Zitat:
"Die Türkei dagegen unterstützt Rebellengruppen, die gegen Assad kämpfen."
Hmmm....der IS kämpft auch gegen Assad......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 06.10.2015, 15:09
8. Allgemein muss man nach solcher Warnung. ....

.....das nächste Vergehen mit Schuss vor dem Bug und das darauf folgende mit einem Abschuss quitieren. Sonst wird man nicht ernst genommen und fordert weitere Abenteuer des Gegners heraus. Letztlich ist das in Syrien mit Putin der schlechten Reaktion der Europäer in der Ukraine bzw der Krim geschuldet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gandhiforever 06.10.2015, 15:10
9. Ein Angriff

Eine Verletzung des Luftraums ist noch lange kein Angriff.

Wer allerdings einen Angriff herbeireden will, der bedient sich einer solchen Sprache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 36