Forum: Politik
Konflikt mit Russland: Obama fürchtet das Krim-Szenario
AFP

Läuft es in der Ostukraine genauso wie auf der Krim? Aus Sorge vor weiteren russischen Aggressionen drohen die USA mit schärferen Sanktionen - und dulden das militärische Vorgehen der Kiewer Regierung.

Seite 1 von 30
nixda 16.04.2014, 07:08
1. Sehr subtil

Zitat von sysop
Läuft es in der Ostukraine genauso wie auf der Krim? Aus Sorge vor weiteren russischen Aggressionen drohen die USA mit schärferen Sanktionen - und dulden das militärische Vorgehen der Kiewer Regierung.
Gleich im Titel heisst es "russischen Aggression" und bald kommen hier die ersten welche schreiben: "gerade dass die 40000 und die Sattelitenbilder gefälscht sind beweisen, doch dass es stimmt"

Schon geil, wenn man auf Seiten der EU ist darf man auf Demonstranten schiessen.

Übrigens denkt mal daran wer den Ausdruck Terrorist gern verwendet um danach zu schiessen. In Europa war der Begriff bis jetzt nicht so oft verwendet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kosu 16.04.2014, 07:08
2. glauben Sie eigentlich

Ihren eigenen Artikel? Es scheint Ihnen an Geschichtsunterricht zu fehlen und was wichtiger Erscheint ihn beurteilen zu können. Nur ein Beispiel:
Unsere Geliebte Kanzlerin mit Ihren Parteiaffen wollte im Irak mitmachen oder die Asse ist sicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mielforte 16.04.2014, 07:12
3. Wie sagte Adenauer?

Getreu dem Adenauer-Spruch: "Lieber das halbe Deutschland ganz als das ganze Deutschland halb" ebenso mit der Ukraine verfahren. Kontrollrat bilden unter Einbeziehung aller "Kriegsparteien". Also EU, USA, England, Ukraine, Rußland. Grenzen gezogen, Verträge unterzeichnen, basta. 100.000 Menschenleben gerettet. Ist das nichts?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
newsoholic 16.04.2014, 07:19
4. Lächerlich durchsichtig

"Die ukrainische Regierung hat die Verantwortung, Recht und Ordnung herzustellen" Aha, warum hieß es das denn nicht damals als der gewählte Präsident noch im Amt war und zusehen musste, wie bewaffnete Aufständische Regierungsgebäude in Kiew übernahmen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deesdrei 16.04.2014, 07:21
5. Anti-Terror-Einsatz

Wie ich schon an anderer Stelle schrieb, was aber der SPON-Zensur zum Opfer fiel, wird hier der Begriff "Terror" etwas zu arg strapaziert. Die opportunierenden Ostukrainer mögen alles mögliche sein - aber sie sind mit Sicherheit KEINE TERRORISTEN!! Sie sind Unzufriedene, sicher, die mit den Regierungen in Kiew nicht oder nicht mehr einverstanden sind und denen die aktuelle Entwicklung bestimmt auch Zukunftsängste beschert. Sie greifen dabei auch zu sicherlich etwas unzivilisierten Mitteln, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Die, zumindest, haben sie jetzt sicher. Man möge sich aber mal klarmachen: nach WESTLICHER Lesart sind Menschen, die mit der gesellschaftlichen Entwicklung ihres Landes unzufrieden sind und dagegen mehr unternehmen, als nur wütende Kommentare in diversen Foren zu posten, sofort Terroristen! Auf Deutschland übertragen, hieße das, dass alle, die vielleicht einmal gegen die unsinnige Merkelsche Euro-Banken-Rettung demonstrieren, damit rechnen müssen, von Anti-Terror-Einheiten daran gehindert zu werden! Mit "Anti-Terror" lassen sich ja alle möglichen Maßnahmen rechtfertigen, bis hin zu Toten und Verletzten! Denn merke: wer gegen Terroristen vorgeht, ist IMMER der Gute! Oder??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pewibe 16.04.2014, 07:22
6. Altkommunisten

die wahre Brutstätte allen Übels nach wie vor. Unglaublich, dass im 21 Jahrhundert diese Methode der Diktatur noch Lebensberechtigung erfährt. Stark gemacht durch die intellektuelle und linksliberalen Journalismus erwacht zwangsläufig die fast genauso verachtenswerte rechte zu neuer Stärke. Die Geister die ich rief könnte man sagen, herzlichen Glüc"God save Amerika". Europa wird nicht ernst genommen und wäre ohne USA bald ganz Rubelland und Gazprom

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cxcx386 16.04.2014, 07:22
7.

Das einzige was die EUSA fürchten ist doch das die Industriestarke Ostukraine an Russland geht. Wer glaubt denn wirklich die seien um die Menschen dort besorgt? Und sie wissen eben ganz genau: Sollte der Russische Bär seine Pfoten nach dem Gebiet ausstrecken können sie nichts tun ausser doof zu gucken, genau wie auf der Krim. Und die USA dürfte es wohl wurmen das ihre investierten 5 Milliarden für die Katz waren. Vor dem Hintergrund das man eigentlich nur mal hätte die Russen früher mit einbeziehen müssen find ich die Klatsche die sie kriegen auch völlig in Ordnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bugcat 16.04.2014, 07:22
8. ---

......Krank......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Az. 16.04.2014, 07:22
9. Wirtschaftliche Sanktionen?

Der Obama ist kein Papiertiger. Er ist ein Reispapierkätzchen. Kann ruhig weiter miauen. Und dass er militärisches Vorgehen einer nicht mal legitimierten "Regierung" gegen eigenes Volk verteidigt, sagt aus was für ein unglaublicher Heuchler dieser Friedensnobelpreisträger (ein Witz, oder?) ist, der Janukovich vor jeglicher Gewaltanwendung gewarnt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 30