Forum: Politik
Konflikt um Hinrichtungsserie: Gabriel will Rüstungsexporte an Saudi-Arabien neu prüf
DPA

Panzer und Gewehre sind bereits tabu, nun könnten auch defensive Rüstungsgüter folgen: Wirtschaftsminister Gabriel erwägt, die deutschen Richtlinien für Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien weiter zu verschärfen.

Seite 5 von 8
makromizer 04.01.2016, 17:14
40.

Zitat von jjcamera
Wenn wir mit keinem Land mehr Handel treiben, das die Menschenrechte verletzt, können wir Ex- und Import komplett einstellen. Ein solches Land gibt es nicht. Sogar der Binnenhandel wäre gefährdet, da laut Amnesty auch Deutschland auf der Liste der Menschenrechtsverletzer zu finden ist... ...oder wir hängen die Moral-Latte nur so hoch, dass wir selber noch drunter passen. Schließlich helfen wir Frankreich, die IS-Gebiete zu bombardieren, was auch zivile Opfer nach sich zieht.
Na bekanntermaßen ist solches Schwarz-Weiß-Denken zur Problemlösung ja immer besonders gut geeignet.
Wenn wir nicht konsequent jeden zur Rechenschaft ziehen, der entgegen der Fahrtrichtung geparkt hat, fehlt uns Ihrer Ansicht nach vermutlich auch die moralische Grundlage, Mörder und Vergewaltiger wegzusperren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knipser2013 04.01.2016, 17:14
41. Gabriel und Leopard Panzer

In dem Zusammenhang sei an die kürzlich angeschobene Fusion von Krauss Maffei und Nexter (Frankreich) erinnert mit neuem Sitz in Amsterdam... Auch hier zeigt sich eine Bundesregierung die entweder nicht weiter denken will oder nicht dazu in der Lage!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jumbing 04.01.2016, 17:20
42.

Dann sollte er auch prüfen, ob wir weiterhin Öl aus diesem Regime importieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susybntp11-spiegel 04.01.2016, 17:25
43. Ooooch Gabriel will prüfen,

wie putzig vom Herrn Gabriel, ich denk Sie wollten die Rüstungsgeschäfte doch stark Einschränken. Die lausigen 47 Exekutierten, ach geh weg Geschäfte, Geschäfte das ist angesagt, der kleine Kollateralschaden von ein paar Gehenkten stört da nur etwas, nicht war Herr Gabriel. Hallo Herr Gabriel, Saudi Arabien am Telefon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
louis-winthorpe 04.01.2016, 17:27
44. nichts

aber auch gar nichts wird sich nach der Prüfung durch unseren Chef-Lobbyisten ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alev4044 04.01.2016, 17:28
45. So verlogen sind nur Politiker

Lassen sich feiern, wenn wieder mal 2 Tonnen Waffen mit gesponserten Schiffen an die Saudis geliefert werden und heben warnend den Finger, dass man künftig besser prüfen werde .Schliesslich sichert man ja deutsche Arbeitsplätze.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
windpillow 04.01.2016, 17:36
46. Gabriel -erwägt-

Rüstungsexporte -Neu prüfen- sagt noch lange nichts. Auf das Ergebnis nach der Prüfung kommts drauf an, Herr Gabriel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernteone 04.01.2016, 17:42
47. der selbe Gabriel

hat noch vor 2 Monaten gesagt das saudi arabien ein garant für sicherheit in der region ist . Panzer und schusswaffen sind meines erachtens auch keine defensiven waffen . na ja wir machen und die welt wie sie uns gefällt - herr gabriel .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haltetdendieb 04.01.2016, 17:45
48. optional dann nur 98 statt 100 Leopard II

Es scheint die Apokalypse des Johannes im Raum der Geburt Jesu abzuspielen. Die Muslime warten auf den 13. Mahdi, die Endzeit scheint angebrochen. Und all diese Konflikte importiert Deutschland 1 : 1! Das wäre ein tolles Ergebnis für die Eintracht aus Frankfurt, aber für die Geschichte bahnt sich eine Katastrophe Größten Ausmaßes an. Die Schiiten und Sunniten sind sich so spinnefeind wie zwei rechtsausgerichtete Parteien in Deutschland nur sein können. Die Apokalypse des Johannes ist 1 : 1 da! Die Vernunft, wie Immanuel Kant sie beschrieb, ist egal in welcher Richtung des Islam unbekannt. Da hilft leider kein Eingreifen des Westens. Es wird krachen, aber so was von gewaltig. Bisher dachte ich immer, der Iran sei der Schlimmste Finger, aber Saudi Arabien übertrifft ihn noch um ein Vielfaches. Ein Guter Handelspartner für die Deutsche Waffenindustrie wie es aussieht. Und Arbeitsplätze sind uns immer näher als der Frieden in irgendeiner Ecke der Welt! Da kann Gabriel so lange überlegen wie er will! Saudi Arabien bleibt unser bester Abnehmer für todbringende Waffen...! An den Iran dürfen wir ja vorerst leider nicht liefern. Und wo sieht hier jemand eine Krise? Crisis what Crisis?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pb-sonntag 04.01.2016, 17:50
49.

Herr Gabriel, ansonsten äußerst servil den Saudi-Araber gegenüber, will Rüstungsexporte "prüfen".

Das kann dauern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 8