Forum: Politik
Konflikte in Nahost: Immer wieder Teheran
DPA

Der Atomdeal mit Iran steht vor dem Aus. Es ist nicht der einzige Konflikt, den Teheran mit dem Westen austrägt. Vom Roten Meer bis zum Persischen Golf - hier prallen die Interessen aufeinander.

Seite 1 von 28
max-mustermann 11.05.2019, 15:42
1.

Immer wieder Trump/USA wäre irgendwie die passendere Überschrift. Denn ohne das irre Verhalten der US Administration und die Kündigung des Atomvertrages hätten wir das Problem jetzt gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Daniel B. aus KL 11.05.2019, 15:47
2. Dünnbrettbohrer

Immer die gleichen dünnen Bretter, die von Herrn Sydow gebohrt werden, wenn es um den Iran geht. So als wäre zB erst der („böse“) Iran in Syrien, im Gaza, im Jemen aktiv geworden und erst dann hätten Israel, USA, KSA oder andere „Gute“ dagegen gehalten. So als wären diese Konflikte immer ohne Vorgeschichte oder Beteiligung anderer Mächte und überhaupt komplexer. Aber das wäre ja zu anspruchsvoll für den geneigten Leser oder die Leserin!
So macht man Kriegspropaganda!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
altais 11.05.2019, 15:50
3.

So viel also zum Wahlkampfversprechen, Trump werde Frieden im Nahen Osten herstellen. Dazu hat er doch seinen Kushner als Sonderbeauftragten ernannt. Wo ist der aktuell? In Saudi-Arabien bei seinem Kumpel MBS um das weitere Vorgehen zu koordinieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brooklyner 11.05.2019, 15:59
4.

Zitat von max-mustermann
Immer wieder Trump/USA wäre irgendwie die passendere Überschrift. Denn ohne das irre Verhalten der US Administration und die Kündigung des Atomvertrages hätten wir das Problem jetzt gar nicht.
Oder: Immer wieder (c)hassidisch/rechtsradikales Brooklyn-Süd Williamsburg - Kushner - Netanjahu gegen alle Vernunft, Aber nur der Vollständigkeit halber: Dieser Beitrag wird natürlich nicht veröffentlicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HanzWachner 11.05.2019, 16:00
5. Wie einst George W. Bush,…

…der mit ausgedachten Massenvernichtungswaffen seine Armee den Irak umpflügen ließ, die Ergebnisse davon wie IS und dauerhafte Destabilisierung der Region sind heute noch vorhanden, will Mr. Trump eine angebliche Bedrohung der Welt durch den Iran erkannt haben, um diesen nun umpflügen zu lassen. Opferzahlen, Flüchtlinge, Tod und Verderben sind dem amerikanischen Präsidenten völlig egal, er will die Mullahs entfernen und einen willfährigen Vasallen wie den früheren Schah zurück haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vov 11.05.2019, 16:08
6. Wollen sich die USA wieder die "Finger" verbrennen?

Vertragsbrüchigen "Partnern?" kann man doch in Zukunft nicht mehr trauen. Trump ist zu einem der größten Gefährder unserer jetzigen Zeit geworden, und "Alle" schauen zu!
Wieviel "Afganistan", Irak und Lybien braucht es um zur Vernunft zu kommem? Sind in den USA nur noch "Verblendete" am "Ruder"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frank57 11.05.2019, 16:11
7. Ach,

der Iran hat den Pakt aufgekündigt? Der Iran schickt Flugzeugträger und Bomber vor die amerikanische Küste?
Herr Sydow, sie sollten dringend ihr Weltbild überprüfen und mal recherchieren wieviele Länder der Iran in den letzten 50 Jahren überfallen hat und wer die Konflikte weltweit schürt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blabla55 11.05.2019, 16:11
8.

Hier geht es gar nicht um irgendwelchen Staat ,hier geht es um machtpolitische Interessen der USA und ihren angeblichen Verbündenten im nahen Osten.
Einfach einmal in der Geschichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jana45 11.05.2019, 16:14
9. Konflikt mit dem Westen?

Keiner dieser Konflikte besteht mit Europa. Im Irak, in Syrien und Jemen bekämpfen iranische Verbündete sogar unsere Feinde von Al.Quaida, ISIS und anderen salafistischen Extremisten. Die Einmischung in den Israelisch-Palästinensischen Konflikt durch die Unterstützung antiisraelischer Terrororganisationen sind allerdings eine Dummheit des Iran. Doch sind solche Dinge überhaupt nicht das Thema. Worum es den Amerikanern geht, ist einen Konkurrenten vom Öl- und Gasmarkt fernzuhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 28