Forum: Politik
Konfrontation in Fernost: USA warnen China vor Eskalation im Inselstreit
REUTERS

Sofortiger Stopp aller Landaufschüttungen und Riff-Installationen: Mit deutlichen Worten warnen die USA China vor einer weiteren Eskalation des Territorialstreits im Südchinesischen Meer. Peking zeigt sich unbeeindruckt.

Seite 1 von 16
Big_Jim 30.05.2015, 11:13
1.

Mal ganz ehrlich: China weiß doch genau, dass die USA zwar drohen und schimpfen können aber ansonsten die Füße still halten werden. Die Handelsbeziehungen zwischen den beiden Ländern ähneln der Verbindung siamesischer Zwillinge. Sie zu trennen ist keine einfache Angelegenheit und niemand will das Risiko eingehen, dass anschließend beide Seiten daran zugrunde gehen. Kurz: Nix wird passieren. Jede Seite macht sich da wichtig und schippert auf und ab aber unterm Strich passiert garnix!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n - n 30.05.2015, 11:21
2. Man könnte ...

... einfach mal gleiche Entfernungslinien von den angrenzenden Ländern ziehen, und dann wäre klar was zu wem gehört. Daß China ganz unten zwischen Vietnam und Malaysia Ansprüche stellt, ist dann nicht ganz nachvollziehbar - um es mal freundlich zu formulieren !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Butenkieler 30.05.2015, 11:26
3. China weitet die 200 Seemeilen-Zone aus,

bis sie die Philippinen einschließen. Dann ist es nur ein Katzensprung bis vor die amerikanische Haustür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MichaelundNilma 30.05.2015, 11:26
4. Raubritter statt Seerecht

Das Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen legt die Breite des Küstenmeeres und seiner Anschlusszone fest und entwickelt die Regelungen zum Festlandsockel fort. Es führt neu ein, die ausschließliche Wirtschaftszone mit besonderen Rechten der Küstenstaaten, ein internationales Regime des Meeresbodens und seines Untergrundes, jenseits der Grenzen des Festlandsockels, sowie die Archipelgewässer. Das Übereinkommen stützt sich u.a. auf den Grundsatz der Freiheit der Meere. Zuständig sind: Internationaler Seegerichtshof, Internationale Meeresbodenbehörde, Kommission zur Begrenzung des Festlandsockels (Quelle Wikipedia). Den Vertragsstaaten ist China 1996 beigetreten. China verstößt eindeutig gegen internationales Recht, dem es selbst zugestimmt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zocceroo 30.05.2015, 11:29
5. werbe-einblendungen

Ihre Artikel werden oft von Anzeigen teilweise überdeckt. Diese lassen sich auch durch mehrfache Löschversuche nicht entfernen.
Warum lassen Sie die Artikel nicht weg, dann könnte man der Werbung mehr Aufmerksamkeit widmen.
Auch könnten Sie dann etliche Redakteure entlassen, günstig für Ihre Kostenstruktur.
Diese Beratung ist kosten-frei!
Gruss Zocceroo

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cekay1 30.05.2015, 11:30
6. Man kann von Glück sprechen,

dass die Amis finanziell aus dem letzten Loch pfeifen. Wer sich die Kriege der letzten Jahrzehnte und die Toten und Flüchtlingswellen ansieht, dann kann man nur hoffen, dass die Chinesen eine wichtigere Rolle übernehmen und die Amis endlich in jeder Hinsicht abrüsten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gerdaflachmann 30.05.2015, 11:31
7. kennen wir schon

Zitat von Big_Jim
Mal ganz ehrlich: China weiß doch genau, dass die USA zwar drohen und schimpfen können aber ansonsten die Füße still halten werden. Die Handelsbeziehungen zwischen den beiden Ländern ähneln der Verbindung siamesischer Zwillinge. Sie zu trennen ist keine einfache Angelegenheit und niemand will das Risiko eingehen, dass anschließend beide Seiten daran zugrunde gehen. Kurz: Nix wird passieren. Jede Seite macht sich da wichtig und schippert auf und ab aber unterm Strich passiert garnix!
Sie wissen schon, wie das ausgeht? Auf Druck der USA wird Deutschland seinen Handel mit China runterfahren müssen (sog.Sanktionen) während der Handel USA-China floriert. Siehe Spon: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/russland-sanktionen-helfen-us-firmen-europa-verliert-a-1036204.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gesterngingsnoch 30.05.2015, 11:32
8. Die Chinesen brauchen bloß zu drohen

ihre US-Anleihen abzustoßen. Mal sehen, wie schnell Obama & Co. den Schwanz einziehen und kuschen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AxelSchudak 30.05.2015, 11:34
9. Internationale Schlichtung

Es gibt internationale Gremien, die in solchen Fällen angerufen werden können.

Das schliesst aber China kategorisch aus. Sie wissen wohl, das ihre Position mehr auf Macht als auf Recht aufbaut.

Die Anrainerstaaten werden sich noch wundern, wie viel China auf andere Staaten oder Menschenrechte gibt. Irgendwann wird das Russland treffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16