Forum: Politik
Kontra zu Erdogan: Präsident Gül verurteilt Twitter-Verbot - per Tweet
AFP

Mit seiner Twitter-Blockade empört Premier Erdogan viele Türken, darunter auch den eigenen Präsidenten. Abdullah Gül kritisierte nun das Verbot des Kurzmitteilungsdienstes. Er äußerte sich ausgerechnet in einem Tweet.

Seite 1 von 9
spon-facebook-10000199933 21.03.2014, 11:22
1. Absetzen

dann schick den Erdogan doch in die Wüste!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thefreeman 21.03.2014, 11:25
2. Aber hey

Erdogan ist doch bestimmt auch ein "lupenreiner Demokrat"....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Apologet 21.03.2014, 11:30
3. Darüber wird Erdogan stürzen

Darüber wird Erdogan stürzen.
Er erkennt nicht mehr die Realitäten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alter_verwalter 21.03.2014, 11:30
4. alter_verwalter

Der Gül scheint ja noch ansatzweise vernünftig zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neuronensalat 21.03.2014, 11:34
5. Das wird nix

Entweder macht Erdogan sich komplett lächerlich, oder es kommt zu schlimmen Auseinandersetzungen.
Ich hoffe, dass er abgesetzt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glen13 21.03.2014, 11:35
6.

Zitat von sysop
Mit seiner Twitter-Blockade empört Premier Erdogan viele Türken, darunter auch den eigenen Präsidenten. Abdullah Gül kritisierte nun das Verbot des Kurzmitteilungsdienstes. Er äußerte sich ausgerechnet in einem Tweet.
"Twitter und solche Sachen werden wir mit der Wurzel ausreißen. Was dazu die internationale Gemeinschaft sagt, interessiert mich überhaupt nicht", zitierte die Nachrichtenagentur Anadolu den Regierungschef."
Willkommen im Mittelalter!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minando 21.03.2014, 11:39
7. Mit Überschallgeschwindigkeit...

...zurück ins Mittelalter. Krasser kann man den Generationskonflikt in der Türkei kaum darstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jakam 21.03.2014, 11:39
8. Zensur...

...ist stets der erste Schritt, auf Widerstand zu stoßen und in absehbarer Zeit gestürzt zu werden.
Tschüss Erdowahn - wir werden dich nicht vermissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sevenofnine747 21.03.2014, 11:41
9. Der Kampf um die Macht hat begonnen

Fetullah Gülens Vertreter in der Türkei, Abdullah Gül, kämpft jetzt mit offenem Visier gegen Erdogan. Ich hoffe, dass die Demokratie und Freiheit gewinnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9