Forum: Politik
Koran-Hasser Jones: Zündler mit deutscher Vergangenheit

Der US-Fundamentalist Terry Jones, der am 11. September in Florida Korane verbrennen will, hetzte noch bis vor kurzem in Köln gegen Muslime. Ehemalige Gemeindemitglieder berichten von Hasspredigten, Spendendruck und Arbeitszwang. Vergangenes Jahr warfen sie ihn raus.

Seite 20 von 26
homo_popularis 08.09.2010, 21:38
190. Hoffentlich nicht Ihr Ernst!

Zitat von weinblatt
Es wurde doch auch schon mind. 30 mal eine Puppe unseres Papstes verbrannt, den Stellvertreter Gottes auf Erden immerhin und da darf man kein Koran verbrennen ?
Es wurde doch auch schon ein Flugzeug ins WTC gelenkt, wieso darf man dann nicht auch ein Flugzeug ins Burj al arab lenken? Na, dämmert es, oder ist da doch ein wenig zu viel "Auge um Auge"-Mentalität indoktriniert worden?

Übrigens: für ziemlich viele Christen und für alle anderen sowieso ist der Papst nicht Stellvertreter Gottes auf Erden..

Beitrag melden
Digger69 08.09.2010, 21:44
191. ...

Zitat von homo_popularis
Problem ist, Jones wird sicher keine Bibeln dazuwerfen. In dem Fall hätte er vermutlich in den USA auch keine Unterstützung mehr. Ihren Atheismus in Ehren, aber stellen Sie sich der Realität. Mit ihrer Überzeugung stellen Sie eine Minderheit dar, die keine starke Lobby hat. Religiöse Fanatiker hingegen gibt es zuhauf. Ebenfalls ungläubig hüte ich mich davor, religiöse Konflikte auch noch zu schüren und finde es schlimm, wenn irgendeiner dies tut. Und das macht Jones wohl unbestritten. In religiösen sowie in allen anderen Konflikten auch geht keiner als Sieger hervor und bestimmt nicht der, der gegen beide Parteien ist. Das wären dann Sie und ich. Das wäre dann dumm für uns gelaufen, oder? Opium fürs Volk, das mag ein passender Vergleich sein. Aber Opium stört mich ja auch nicht, solange ich es nicht nehmen muss. Aber bei einem Krieg zwischen Opium- und Crackhändler würde ich auch sicher nicht eine Seite anfeuern!
Ach....täuschen sie sich mal nicht, was die Zahl an Atheisten angeht. Ich kenne persönlich einige Leute, die gehen brav in die Kirche, lassen ihre Kinder taufen etc. etc. ! Die können aber nicht einmal das Vater unser und haben nicht das geringste christliche an sich. Für die ist die Kirche nichts anderes wie ein Freizeitpark. Die könnten genausogut einem Kegelclub beitreten.
Also was auf dem Papier steht und die wahre gesinnung ist doch oftmals nicht das gleiche.
Ansonsten stimme ich ihnen "sowas von" zu !!!

Beitrag melden
Digger69 08.09.2010, 21:50
192. Nein

Zitat von Rodri
... jetzt etwa auch jedes Mal, wenn ne Papst-Puppe oder die deutschen Fahnen in der arabischen Welt brennen auf die Straße gehen und Tod Pakistan, Tod Afghanistan skandieren? Die sind einfach nur minderbelichtet diese Fanatiker. Ein Buch ist ein Buch... und dafür töten die wieder 100+ Leute...
Am besten wäre, wenn man solche Spinner (hüben wie drüben) überhaupt garnicht Medial beachtet.
Aber die Medien bieten solchen Leuten eine Bühne.

Beitrag melden
MVesseur 08.09.2010, 22:06
193. Fundamenalisten und Extremisten zuhauf wo man nur hinschaut

<Quote>Der Pastor und seine Ehefrau hätten sich als von Gott eingesetzt betrachtet, Widerspruch war mithin ein Vergehen gegen den Herrn..</Quote> Das erinnert mich an meine Zeit bei den Zeugen Jehovas. Die "Leitende Körperschaft" hält sich ebenfalls für von Gott eingesetzt. Gehorsam war ein oft gehörtes Wort in der Versammlung und die Furcht vor Dämonen nahm oft bizarre Züge an, Eltern wurden gehalten ihre Kinder zu züchtigen und sämtliche andere Religionen waren vom Teufel. Aus welchen Gründen auch immer wurden Zeugen Jehovas in Deutschland allerdings vor einigen Jahren offiziell als Religion anerkannt. Schade!
Fundamentalistische Religionen behindern den Fortschritt, schaden den Menschen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie christlicher oder muslimischer Natur sind.

Beitrag melden
weinblatt 08.09.2010, 22:08
194. ....

Zitat von homo_popularis
Es wurde doch auch schon ein Flugzeug ins WTC gelenkt, wieso darf man dann nicht auch ein Flugzeug ins Burj al arab lenken? Na, dämmert es, oder ist da doch ein wenig zu viel "Auge um Auge"-Mentalität indoktriniert worden? Übrigens: für ziemlich viele Christen und für alle anderen sowieso ist der Papst nicht Stellvertreter Gottes auf Erden..
Meine Stadt würde hinterher wenigstens nicht aus Ruinen bestehen, weil ich nichts unternommen hätte.

Ja wenn jemand Raketen auf mein Land feuerte würde ich zurückfeuern!

Beitrag melden
toyotapur 08.09.2010, 22:13
195. Da irrst du...

Zitat von Gandhi
dass der Mann in Deutschland nicht vor Gericht gelandet ist. Ich dachte bisher, solch Verhalten falle unter Volksaufhetzung und sei strafbar.
Volksaufhetzer werden von der deutschen Justiz offiziell verschont.
Hier dazu DAS Skandalurteil: http://tapferimnirgendwo.wordpress.c...hne-krummnase/

Beitrag melden
A.D.H. 08.09.2010, 22:21
196. Bücher

Zitat von Fritz Katzfuß
Der Mann hat eine doppelte deutsche Vergangenheit. Erstens er lebte in Köln. 2. Er will wie die Nazis Bücher verbrennen. Vergangenheit darf man nicht verwechseln mit Abstammung.
Erstens ist der Mann Amerikaner, von einer "deutschen Vergangenheit" zu sprechen ist daher bewusst irreführend, zweitens hatten auch zahlreiche Kalifen Bücherverbrennungen vorgenommen, so z.B. Omar ibn al-Chattab, der 641 die Bibliothek von Alexandria anzünden ließ. Bücher verbrannt hatten auch Napoleon, die Katholiken, und viele andere.

Bücherverbrennung ist also nichts spezifisch Deutsches.

Beitrag melden
Trivalent 08.09.2010, 22:23
197. Gaaaaanz ruhig

Zitat von mbockstette
und erklären Sie was genau Sie denn Wortmeldungen zum Thema "Koran-Verbrennung" so sehr stört? Etwa dass Sie nicht dabei sein können?
Ach wissen Sie, ob nun Koran-Bücher verbrannt werden, oder nicht, ist so was von "sinnfrei", dass der Thread hier sich schon in Richtung "Massenpsychose" entwickelt. Und genau das ist zutiefst menschlich. Mit Gott, oder wenn sie lieber Allah, oder Jawhe sagen, hat das nur über den Umweg der Massenmanipulation etwas zu tun. Und da, das darf ich Ihnen flüstern, habe ich NULL Toleranz!!!

Beitrag melden
Moewi 08.09.2010, 22:26
198.

Zitat von kdshp
Hallo, und wie ist das mit landes fahnen? Gilt da doch dann auch und he gerade im TV verbrennen moslems auf der straße wieder USA fahnen.
Mit Verlaub: Sch*** auf Fahnen!
Die, die in Abu Ghuraib folterten, fühlten sich unter der Flagge auch ziemlich wohl.

Ich bin noch am rätseln, was mehr Unheil hervorgebracht haben könnte, als infantiler Flaggenwahn. Schon grossartig, wenn man ein paar Halbstarke unter einen Fetzen Stoff pressen kann.

Beitrag melden
Deltabox 08.09.2010, 22:35
199. Und?

Zitat von mbockstette
Nein, man darf keinen Koran verbrennen, nicht nur weil es der Anstand verbietet, sondern weil solch ein Feuer Wasser auf die Mühlen des Islamismus ist. Denn genau solche Reaktionen wollen Osama Bin Laden und Konsorten mit ihrem Treiben auslösen.
Das ist mir sowas von egal was ein Osama will oder nicht.
Deutsche Vergangenheit, das macht das ganze ja noch schlimmer.:-)

Beitrag melden
Seite 20 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!