Forum: Politik
Korruptionsaffäre in Nordmazedonien: Revolutionsheldin unter Verdacht
Boris Grdanoski/AP

Sie galt als Symbolfigur im Kampf gegen Korruption, jetzt scheint die Ermittlerin Katica Janeva selbst in einen prominenten Erpressungsfall verstrickt zu sein. Warum die Affäre das Land auf dem Balkan hart trifft.

sven2016 19.08.2019, 21:05
1. Russland mischt schon lange im

politischen Spiel der Balkanländer mit. Die EU-freundlichen Regierungen werden bedrängt.

Solange die EU-Länder nicht aktiv beim Schutz der Gesellschaften mithelfen, wird das auch mittelfristig gelingen.

Ob man weitere korrupte Mitgliedsländer braucht, steht auf einem anderen Blatt.

Russische Infiltration braucht man jedenfalls nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
theos001 19.08.2019, 21:11
2.

Auf den ersten Blick liest es sich so, als wäre sie zurückgetreten um keinen Interessenkonflikt auszulösen. Wenn ihr bekannter schmiergeld annimmt und prahlt, das er sie beeinflussen könnte, ist der Rücktritt die beste Option um sicherzustellen das ihr bekannter wegen Korruption verurteilt wird und die Behörde keinen schaden nimmt.
Ohne weitere fakten u. Details ist dies meine aktuelle Meinung dazu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ch.jost 19.08.2019, 22:37
3. Zaev, die Marionette der USA und EU

Ich lebe als Schweizer in Mazedonien und staune immer wieder über Berichte der westeuropäischen Presse. Seit Zaev und seine Regierung an der Macht ist, geht es nur den Bach runter. Die EU Gelder verschwinden in seiner bzw. den Taschen seiner Freunde. Der viel zitierte Einfluss von Russland ist ein Hirngespinst. Der Einfluss der USA und der EU ist allgegenwärtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gakoc 20.08.2019, 02:33
4.

1. Die Sonderstaatsanwaltschaft in Mazedonien ist eine Neugeburt, die auf Vorschlag von EU und USA zu Korruptionsbekämpfung gegründet war. Dadurch wurde eine parallele und gesetzwidrige Staatsjustiz gebildet, die machen können, was sie wolle. Somit hat diese die bestehende Staatsanwaltschaft zu Seite gedrängt und begann die Verfassung neu zu interpretieren. Somit wurden ein Mythos und eine Heldin geboren, kräftig beworben durch EU & USA. Seit 3 Jahren senes Bestehend hat diese Sonderstaatsanwaltschaft kaum ein Krimineller hinter Gittern gebracht. Vielmehr hat sie Oligarchen vernommen und wieder „bedingt“ frei gelassen. EU & USA schauten nur blind zu!
2. Die Leiterin der Sonderstaatsanwaltschaft Fr. K. Janeva war eine no name und Anonymus Rechtsanwältin ohne große Erfahrung und wurde auf Initiative von EU und der US Botschafter in Skopje aus der Provinz geholt und ohne Auswahlkriterien als Chefin gestellt. Sie galt als Regierungsnahe Anwältin.
3. Hr. B. Jovanovski alias Boki 13, (dzt. Erpresser) ist nicht nur Medienpromi, sondern ist er plötzlich zu Kopf einer NGO und Besitzer eines TV Senders geworden und über die Nacht zu Multimillionär gewachsen. In seiner NGO sind sämtliche regierungsnahe Politiker als Mitglieder auf der Liste ohne speziellen Aufgaben. In seinem TV Sender arbeitet auch der Sonn von der Leiterin der Sonderstaatsanwaltschaft K. Janeva. Boki 13 hatte ständige und gute Kontakte mit hohen Politiker und Justizleute gehabt. Sämtliche Fotos beweisen das.
4. Alle oben angeführten Leute haben einen Netzwerk für Gelderpressung und Umgehen der Justiz geschaft und angeblich 20 Mio. EUR von sämtliche Business Leute erpresst!
5. Die jetzt und dank „La Verità“ aufgetauchten Audio-Video Dateien besaß die Sonderstaatsanwaltschaft seit April 2019 und unternahm gar nichts. Fr. K. Janeva gab erst im Juli ihren Rücktritt bekannt. Ebenso Regierungschef Zaev wußte längst davon und unternahm auch nichts. Nun sind beide Parteien unter Zugzwang, vorher aber stark hoffend, die Dateien werden für immer in der Schublade bleiben.

Die Frage ist nun in wie weit die EU
und deren Sonderstaatsanwaltschaft in Mazedonien versagt hat und ob bestimmte EU Politiker oder ehem. US Botschaftsangestellten in das Ganze involviert sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archontas 20.08.2019, 09:14
5. @ch.jost

Als Schweizer sollten sie sich an die diplomatischen Gepflogenheiten des neutralen Landes halten. 1. heisst es Nordmazedonien und 2. geht es darum dass RUS gerne mehr Einfluss hätte auf dem Balkan. Nur kann RUS nicht das liefern was die USA oder die EU suggeriert zu liefern. Freiheit! Die Korruption unter russischem Einfluss wäre ja nicht auszuhalten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ch.jost 20.08.2019, 11:42
6. @archontas

Der Name Nordmazedonien wird hier ausser von der Regierungspartei nicht gebraucht. Das ist etwas fürs Ausland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kochwernerko 20.08.2019, 18:23
7. .jost

Wie Sie lebe ich in Mazedonien bereits seit ueber 20 Jahren und habe die Entwicklung miterlebt. Ihr Kommentar zur Entwicklung unter der neuen Regierung, die wie auch immer an die Macht gelangt ist, kann ich nur bestaetigen. Zur Einflussnahme Russlands kann ich nur lachen aber der Einfluss Amerikas, insbesondere des ehemaligen US Botschafters sowie EU Beamter macht mir Sorge und Angst. Referendum zur Namensaenderung klaeglich gescheitert und schon am naechsten Tag kam die Gratulation der EU weil ja 90% mt ja gestimmt hatten. Dass nur knapp 30 % teilnahmen und das Referendum damit gescheitert war, laesst man unter den Tisch fallen. Hat aber System denn auch der Parlamentspraesident wurde ja nach Schluss der offiziellen Sitzung von den im Sitzungssaal verbliebenen SDS Leuten " gewaehlt" Demokratie ala EU und USA !!!??
gacoc Bravo, dem ist nichts hinzuzufuegen
archontas NOrd Mazedonien wird von der absoluten Mehrheit der Menschen hier abgelehnt und zu dem Schwachsinn der Namensaenderung sowie des ganzen Zwist sollten Sie mal die Karte MAZEDONIENS vor 1913 ansehen dann wissen Sie wie widersinnig das Ganze ist

Beitrag melden Antworten / Zitieren