Forum: Politik
Korruptionsskandal in Brasilien: Präsident Temer will Ermittlungen stoppen
AFP

Im Schmiergeld-Skandal gerät Brasiliens Präsident Michel Temer weiter unter Druck. Zurücktreten will er dennoch nicht. Stattdessen forderte er, die Ermittlungen gegen ihn auszusetzen.

realist4 20.05.2017, 21:59
1. Verbrecherbande

Nicht dass ich glaube Präsident Temer wäre eine große Ausnahme und hätte nie Schmiergeld genommen, aber laut brasilianischen Zeitungen von heute soll die Tonaufnahme 50 Schnitte aufweisen. Unglaublich was da drüben abgeht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geotie 20.05.2017, 22:56
2.

Wie kann ein Mann, dem es schon vom Gericht her verboten ist sich für eine Wahl aufstellen zu lassen, Präsident werden? Vor allem, man wusste von den Konten und das er bestechlich ist. Auch die Gesetze, die dort verabschiedet wurden, sind für bestechliche Abgeordnete gemacht. Bis zu einem bestimmten Betrag (30 Mio Rias) gehen diese Straffrei aus. Ein normaler Dieb wandert gleich in eines der überfüllten Gefängniss, ohne wenn und aber!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
akarsu0 21.05.2017, 23:03
3. Dran bleiben

Hoffe noch mehr Berichte in Zukunft über Brasilien hier zu lesen.
Es bleibt spannend.
Die Justiz muss noch härter durchgreifen. Wenn die kleinen Fische sehen das sogar die ganz großen gefressen werden, wird sich vielleicht das Korruptions Problem Brasilien bessern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kosu 21.05.2017, 06:01
4. Temer ist nicht gewählt

Der gute Mann kam per Putsch auf den Sessel!
Jetzt kann er wieder gehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dbrown 21.05.2017, 06:42
5. Es ändert nichts:

Korruption, wo man auch hinschaut. Und das Volk guckt in die Röhre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chilango 21.05.2017, 06:55
6. Qui bono

Auch Temer stand schon vor einem Jahr unter Korruptionsverdacht. Gegen Dilma Roussef übrigens gab es keine Hinweise über Korruption. Unter ihr wurde auch gegen Mitglieder ihrer Partei ermittelt. Anscheinend wollte sie den Stall ausmisten und musste so ausgebremst werden. Da der Druck auf der Strasse gegen diesen sanften Putsch aber anhielt und Temer sich auch gebärdete "Jetzt bin ich an der Macht" anstatt die Lage zu beruhigen lief die Sache weiter.
Nun ist da ein Audio, wenn es wirklich so viele Schnitte gibt wird die Staatsanwaltschaft die Sache schnell beilegen. Dem ist wohl nicht so. Auch die private Presse ist daran interessiert das die Korruption weitergeht. So kann man ideal Politik beeinflussen im Zweifel werden Spielverderber an den Pranger gestelllt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jugendlicher 21.05.2017, 21:00
7. Ganz einfach....

Zitat von geotie
Wie kann ein Mann, dem es schon vom Gericht her verboten ist sich für eine Wahl aufstellen zu lassen, Präsident werden? Vor allem, man wusste von den Konten und das er bestechlich ist. Auch die Gesetze, die dort verabschiedet wurden, sind für bestechliche Abgeordnete gemacht. Bis zu einem bestimmten Betrag (30 Mio Rias) gehen diese Straffrei aus. Ein normaler Dieb wandert gleich in eines der überfüllten Gefängniss, ohne wenn und aber!
...der Mann ist nie gewählt worden. Die (seltsame) Mehrheit im Parlament hat ihn bestimmt. Eine Wahl hat nie statt gefunden. Firmen aus den USA hatten ihn in ihr Herz geschlossen und etliche aus dem Parlament hatten Angst um ihre "Einkünfte". So ist er Präsident geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren