Forum: Politik
Korruptionsverfahren: China ermittelt erstmals gegen Politbüro-Veteranen
REUTERS

Er war Mitglied des Politbüros, nun wird gegen ihn ermittelt: Chinas Ex-Sicherheitschef Zhou Yongkang werden "schwerwiegende disziplinarische Vergehen" vorgeworfen.

SchneiderG 29.07.2014, 14:55
1.

Zitat von sysop
Er war Mitglied des Politbüros, nun wird gegen ihn ermittelt: Chinas Ex-Sicherheitschef Zhou Yongkang werden "schwerwiegende disziplinarische Vergehen" vorgeworfen.
Korrupt sind in der Spitze alle, wie auch weiter unten.

Hier geht es nicht um die Bekämpfung der Korruption, sondern schlicht und einfach um eine politische Säuberungsaktion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wololooo 29.07.2014, 15:10
2.

Es ist traurig anzusehen, wie in China unter Xi Jinping der Nationalismus immer weiter zunimmt, die Medien- und Internetzensur weiter zunimmt, sowie Konkurrenten eiskalt entfernt werden (Xi Jinping'schen Säuberungen).

Nicht dass die betroffenen Beamten nicht korrupt wären, aber dies sind die Strafverfolger, Richter, anderen Politiker, zum Schaden des chinesischen Volkes, auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MacKernobst 29.07.2014, 15:44
3.

Zitat von sysop
Er war Mitglied des Politbüros, nun wird gegen ihn ermittelt: Chinas Ex-Sicherheitschef Zhou Yongkang werden "schwerwiegende disziplinarische Vergehen" vorgeworfen. .....
So etwas kann auch nur in China passieren. Schlimm, schlimm.
Sie sollten sich ein Vorbild an Deutschland nehmen: Hier darf ein Bundeskanzler einen Eid auf die Verfassung schwören, dann aber später sagen ein "persönliches Ehrenwort" wäre ihm dann doch mehr wert.
So funktioniert ein Rechtsstaat!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
foxstar 29.07.2014, 16:38
4. Schwierig, schwierig, sich eine ...

... nachhaltige, erfolgreiche und harmonische Entwicklung Chinas ueber weitere 10 Jahre vorzustellen. Werkbank moechte man nicht mehr sein, zu allem anderem hat man nicht zuletzt aufgrund voellig fehlender Kooperationsfaehigkeit in allen Bereichen nicht das Zeug. Jetzt gehen noch die letzten Zeitschindetaktiken los (erst gegen Politiker, dann noch einmal verstaerkt gegen die Auslaender) und dann tut es einen Schlag und die Welt fliegt uns im Dominoeffekt um die Ohren. Im Interesse meiner kleinen Tochter, Chinas und der Welt wuerde ich wirklich sehr sehr gerne mit meiner Einschaetzung falsch liegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
davon 29.07.2014, 21:10
5. Korruption

hat im sozialistischen System einen ausgezeichneten Nährboden, da die Gewaltenteilung nicht funktioniert. Einen Missliebigen wird es daher immer wieder treffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.oder 29.07.2014, 21:32
6. Korruption, Machtmissbrauch und dubiose Geschäfte

Schade eigentlich, hätte ein perfekter EU-Kandidat sein können, bzw. müsste hätten sein ... wäre gewesen ..ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren