Forum: Politik
Kostenexplosion: Stuttgart 21 wird teurer und ein Jahr später fertig
DPA

Das umstrittene Milliardenprojekt Stuttgart 21 geht erst Ende 2020 in Betrieb. Die Bahn erklärt die Verzögerung damit, dass das Grundwassermanagement erst später beginnen könne als geplant. Die Kosten für den Bahnhofsumbau steigen auf 4,3 Milliarden Euro.

Seite 3 von 18
t-jey 24.03.2012, 01:11
20.

Zitat von dropbearhunter
Blödsinn! Die Kosten werden auf etwa 10 Milliarden Euro Steigen. Dafür muß man nicht Architektur oder BWL Studuert haben, es reicht eine gesunde Portion Zynismus und ein Blick auf vergangene Projekte.
Ich gehe (mit Architekturstudium) auch davon aus, dass diese Summe erreicht oder noch überschritten wird. Wenn erst mal 100% der Aufträge vergeben sind, liegt der vollständige Kostenanschlag sicher bei 5-6 Milliarden. Und dann kommen die Nachträge - von mindestens 5-10% muss man auf jeder Normalo-Baustelle ausgehen, hier evtl. von 20% oder 30% (techn. sehr schwierige Maßnahmen mit vielen Unbekannten).

Welche Summen wohl für "Unvorhergesehenes" in den Kostenschätzungen und -berechnungen bisher enthalten sind? Möglicherweise keine. Unter dem Druck, die offiziellen Zahlen immer so gering wie möglich halten zu müssen, darf man annehmen, dass da von Best-Case-Szenarios ausgegangen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Observer 24.03.2012, 01:43
21.

Zitat von sysop
Das umstrittene Milliardenprojekt Stuttgart 21 geht erst Ende 2020 in Betrieb. Die Bahn erklärt die Verzögerung damit, dass das Grundwassermanagement erst später beginnen könne als geplant. Die Kosten für den Bahnhofsumbau steigen auf 4,3 Milliarden Euro.
Dieser von der Mehrheit der Bevölkerung gewünschte Bahnhofsbau verzögert sich, weil die Baumaßnahmen andauernd durch Proteste, Besetzungen ujnd ähnlichen Humbug behindert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jrs0307 24.03.2012, 02:13
22.

Zitat von WernerS
Der Baubeginn hat sich ein Jahr verzögert, und es wurde auch jetzt noch nicht begonnen. Der Kollateralschaden am Personal der bad.-würg. Politik greift von CDU und SPD nun auch auf die Grünen über. Der wahrscheinlichste Fertigstellungstermin für Stuttgart 21 wird nicht das Jahr 2020 sondern das Jahr 2121 sein und die Kosten werden auf 21 Milliarden Euro steigen. Bereits vor einem Jahr gab es ernstzunehmende Schätzungen mit 18 Milliarden. Ob Stuttgart21 nach der Fertigstellung noch ein Bahnprojekt sein wird ist nicht sicher. In der Neuen Röhre wird Rock-Musik gemacht und in der Baugrube im Schloßgarten wird das bereits vor 21 Jahren versprochene Stadtbad Mitte mit 50m Becken und Mineralwasser entstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jrs0307 24.03.2012, 02:20
23.

Zitat von WernerS
Der Baubeginn hat sich ein Jahr verzögert, und es wurde auch jetzt noch nicht begonnen. Der Kollateralschaden am Personal der bad.-würg. Politik greift von CDU und SPD nun auch auf die Grünen über. Der wahrscheinlichste Fertigstellungstermin für Stuttgart 21 wird nicht das Jahr 2020 sondern das Jahr 2121 sein und die Kosten werden auf 21 Milliarden Euro steigen. Bereits vor einem Jahr gab es ernstzunehmende Schätzungen mit 18 Milliarden. Ob Stuttgart21 nach der Fertigstellung noch ein Bahnprojekt sein wird ist nicht sicher. In der Neuen Röhre wird Rock-Musik gemacht und in der Baugrube im Schloßgarten wird das bereits vor 21 Jahren versprochene Stadtbad Mitte mit 50m Becken und Mineralwasser entstehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
urban4fun 24.03.2012, 02:23
24. t

Zitat von sysop
Das umstrittene Milliardenprojekt Stuttgart 21 geht erst Ende 2020 in Betrieb. Die Bahn erklärt die Verzögerung damit, dass das Grundwassermanagement erst später beginnen könne als geplant. Die Kosten für den Bahnhofsumbau steigen auf 4,3 Milliarden Euro.
S21 wird teurer und dauert länger?

Ja, soooo eine Überraschung!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
plietsch 24.03.2012, 03:27
25. Tjoa, abzusehen

Wen wundert es denn? Das haben Bauprojekte an sich. Und die Erhöhung ist ja auch nicht viel, liebe Schwaben und Badenser. Nachdem BW in den letzten zwei Jahren einen ausgeglichen Haushalt hatte, verpulvert Grün-Rot nun alles mögliche und hat alleine in einem Jahr ein Minus von 2,5 Milliarden angetrieben. Die jetzigen 200 Millionen, die sich auf rund zehn Jahre strecken, sind also etwa 20 Millionen pro Jahr. Also weniger als 1% der Neuverschuldung. Und hinzu kommt, daß die Kosten geteilt werden. Das Land zahlt nicht einmal ein Viertel. Damit wären wir bei 5 Millionen jährlich oder 50 Cent pro Bürger pro Jahr. Ich wollt's ja nur mal erwähnt haben, bevor alle aufschreien "Hab ich's doch gewußt! Viel zu teuer!" ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mlehn 24.03.2012, 03:54
26. 20 Mrd, ... Na und?

Die einzige Möglichkeit das Geld im Land zu behalten (und nicht an andere Bundesländer oder an Griechenland&Co zu verschenken) ist es zu verbauen.

Am besten tief.

Und egal, ob der Teifbahnhof 4, 10 oder 20 Mrd. kostet: Es wertet die Region mehr auf als es kostet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fxe1200 24.03.2012, 04:31
27. Schon vor 2000 Jahren...

..bemerkte Lukas in 23,34: "[...] Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gerdtrader50 24.03.2012, 04:36
28. Sparweltmeister Bundesrepublik

Zitat von sysop
Das umstrittene Milliardenprojekt Stuttgart 21 geht erst Ende 2020 in Betrieb. Die Bahn erklärt die Verzögerung damit, dass das Grundwassermanagement erst später beginnen könne als geplant. Die Kosten für den Bahnhofsumbau steigen auf 4,3 Milliarden Euro.
Na, ja, so gerade mal 4,3 Milliarden Euro für einen Bahnhof.

Sind ja nur 4300 Millionen Euro.

Alles nur Peanuts.

So wird gespart in der Sparerrepublik. Das hat Tradition seit Kohl.


Viel sparen, Tausende von Millionen Euro, ständig sparen, immer mehr.


Wenigstens sparen sie jetzt nur Milliarden hier.

Angesichts der rausgehauenen Billionen Euro, die sie seit Eurogründung für den Erhalt der Währung dauernd sparen in den Sparschirmen, das ist ja noch viel mehr.

Spare, schaffe, Häusle baue, und net nach de Mädle schaue.

Die Sparer werden immer mehr, vor lauter Sparen kommen sie zu nichts anderes mehr.

Lob, Lob.

Aber können sie nicht noch irgendetwas besser als sparen ?

Da war doch noch was ?


Aah, richtig, lügen, das können sie noch besser als sparen. Ich erinnere mich jetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mullah_omar 24.03.2012, 04:40
29. 10 Milliarden

Zitat von sysop
Das umstrittene Milliardenprojekt Stuttgart 21 geht erst Ende 2020 in Betrieb. Die Bahn erklärt die Verzögerung damit, dass das Grundwassermanagement erst später beginnen könne als geplant. Die Kosten für den Bahnhofsumbau steigen auf 4,3 Milliarden Euro.
Mein Tip, die Gesamkosten werden so im Bereich 10 Milliarden ankommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 18