Forum: Politik
Kostenexplosion: Von der Leyen und das "Gorch Fock"-Debakel
AFP

Die komplett verkorkste, sündhaft teure Reparatur des Segelschulschiffs "Gorch Fock" wird für Ursula von der Leyen zur handfesten Affäre. Nach SPIEGEL-Informationen zeigt ein Prüfbericht chaotische Zustände Verteidigungsministerium.

Seite 14 von 38
heijfis 13.01.2019, 13:43
130. Verantwortung übernehmen !

Die wichtigste Lektion, die ich in der Bundeswehr, vor ca. 55 Jahren, gelrnt habe ist, daß der Vorgesetzte stets Verantwortung dafür trägt, was in der Hierarchie unter ihm passiert. Frau vdL. hat nichts im Griff, führt ein desolates Ministerium und wirft den Soldaten ein Haltungsproblem vor. Selbiges hat sie selbst. Hätte sie auch nur einen Funken von Ehre würde sie zurücktreten.

Beitrag melden
calliston 13.01.2019, 13:43
131. Bundesamt für Bestechung und Korruption

Heißt die Einkaufszentrale der BW in Koblenz im Volksmund vielleicht zu Recht "Bundesamt für Bestechung und Korruption"?

Beitrag melden
drent 13.01.2019, 13:46
132. Vor die Wahl gestellt :

Soll die Gorch Fock oder UvdL gerettet werden? Bitte abstimmen.

Beitrag melden
Farhad 13.01.2019, 13:47
133. Der Stolz gehört dem Museum, die Sinnhaftigkeit dem See.

Das ist fragwürdig, warum das alte Schiff nicht pensioniert wird und stattdessen der Bau eines neuen modernen Schiffs beauftragt wird, dessen Spezifikationen transparent, präzise und zeitgemäß von den Experten der Marine definiert und festgelegt werden? Solche Zustände sind nicht motivierend für das Bundeswehrpersonal und die Neulingen werden sich zweimal überlegen, ob man in und mit der Bundeswehr alt werden möchte. Übrigens, ohne mediale Aufmerksamkeit bekommt die Öffentlichkeit von Missständen wenig bis gar nichts mit. Hoffentlich ist es den Mitbürgern glasklar, warum ein verstörter US-Präsident oder bodenlose Parteien in Europa gegen Medien schießen.

Beitrag melden
moby dick 13.01.2019, 13:47
134. Unbeantwortet bleibt die Frage ...

....wie ein Schiff mit mit einer zwar wechselnden Kadetten aber zahlenmässig starken Besatzung derart verrotten kann. Dies ist auch mit dem Baujahr 1958 nicht nachvollziehbar. Danach müssten schon eine Vielzahl von Großseglern die Segel gestrichen haben.

Beitrag melden
np.mueller 13.01.2019, 13:48
135. Gemessen am sog. "gesunden Menschenverstand"...

...müsste diese Aktion zur sofortigen Entlassung der Verantwortlichen führen. Frau von der Leyen zählt zweifellos dazu. Aber anscheinend genießt die Ministerin Narrenfreuheit.

Beitrag melden
MatthiasPetersbach 13.01.2019, 13:49
136.

Zitat von jujo
Sorry, "GL" steht für Germanischer Lloyd. Das ist die deutsche Klassifizierungsgesllschaft für die Seeschiffahrt. So etwas wie der TÜV. Wird einem Schiff wegen zu großer Mängel die "Klasse" entzogen, verliert es die Betriebserlaunbis. So wie ich den Bericht verstehe hätte die Gorch Fock schon vor Jahren die Betriebserlaubnis verlieren müssen! 2015 hat jemand die Notbremse gezogen um nicht das Risiko einzugehen, damit das Schiff nicht schlicht und einfach absäuft!
Danke für die Erläuterung.

Im "normalen Leben" würde man dann -ob Hausumbau, Schiffsrenovierung oder Autoreparatur - den Schaden aufnehmen, möglichst genau zu beziffern versuchen, dann 20 % Unwägbarkeit und Reserve draufschlagen und nochmal 20 % für Extrawünsche - und dann hat man nen Preis, der ziemlich viel mit dem Endergebnis zu tun hat. Außer, man hat seine Hausaufgaben nicht gemacht.

Und DANN setzt man sich hin und überlegt, ob das a) zu stemmen ist und b) noch Sinn macht.

Kann jeder Architekt, jeder Automechaniker und wohl auch jeder Schiffsbauer.
Oder hier : ne Sonderkommission von 10 fachlich relevanten Leuten vom Beschaffungsamt.

Man müsste nur wollen. Aber der andere Weg ist eben für die Betreffenden bequemer - und wirtschaftlich attraktiver. Leider eben nur nicht fürs Ergebnis und nur nicht für die Staatsfinanzen.

M. E. ist das mit Unvermögen nicht mehr zu erklären.

Beitrag melden
keyjay 13.01.2019, 13:51
137.

Zitat von jujo
Sorry, "GL" steht für Germanischer Lloyd. Das ist die deutsche Klassifizierungsgesllschaft für die Seeschiffahrt. So etwas wie der TÜV. Wird einem Schiff wegen zu großer Mängel die "Klasse" entzogen, verliert es die Betriebserlaunbis. So wie ich den Bericht verstehe hätte die Gorch Fock schon vor Jahren die Betriebserlaubnis verlieren müssen! 2015 hat jemand die Notbremse gezogen um nicht das Risiko einzugehen, damit das Schiff nicht schlicht und einfach absäuft!
Besten Dank, wieder etwas dazugelernt.

Beitrag melden
MatthiasPetersbach 13.01.2019, 13:53
138.

Zitat von roflxd
Warum braucht die deutsche Marine in der heutigen Zeit ein Segelschulschiff? Gibt es demnächst eine Kutscher-Ausbildung bei der Bundeswehr? Oder eine Ausbildung für Schwertkampf-Schüler? Fragen über Fragen...
Nur leider die falschen Fragen.

Was die BW braucht oder nutzt, ist das eine. Wenn aus 7 Mio schnell 200 werden, ist das das andere.

Und wenn das bei nem pooflichen Segelschiffchen so aussieht, wird es bei der BW-Unterhose oder dem Kampfhubschrauber auch nicht anders aussehen. Das Versagen ist wohl ziemlich produktunabhängig.

Beitrag melden
don_leonardo_al_dente 13.01.2019, 13:56
139. Merz im April ?

Meines Erachtens sollte UvdL langsam aber sicher zurücktreten.
In der Gesamtheit (horrende Beraterhonorare, flugunfähige Hubschrauber, kaum funktionsfähige Panzer und U-Boote, krumme Sturmgewehre etc.) ergibt sich ein desolates Gesamtbild - da ist die Gorch Fock nur noch das I-Tüpfelchen.
NaJa, wenigstens hat uns die BW dann vor einer Kanzlerin vdL bewahrt. Ein Schreckensszenario bleibt allerdings noch: Die Gute als erste Bundespräsidentin.
Da Merz sich mit Unternehmensberatern bestens auskennt, könnte dann ein reibungsloser Übergang erfolgen.
Obwohl, dies wird die Kanzlerin wohl zu verhindern versuchen, da dies AKK in Bedrängnis bringen könnte.

Beitrag melden
Seite 14 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!