Forum: Politik
Krach in Sozialistischer Internationalen: Papandreou wirft Gabriel Spaltung der Linke
AP

Ausgerechnet zum 150. Geburtstag der SPD droht Parteichef Gabriel großer Ärger: Mit einer Konkurrenzorganisation macht er Front gegen die Sozialistische Internationale. Deren Präsident, Griechenlands Ex-Premier Papandreou, ist entsetzt - er greift Gabriel scharf an.

Seite 1 von 12
Vox libertatis 22.05.2013, 09:11
1. Papandreou

ist einer der Hauptverantwortlichen für die unsägliche Korruption in Griechenland. Wie besoffen ist eigentlich die Sozialistische Internationale gewesen, den zum Präsidenten zu machen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lektorat Berlin 22.05.2013, 09:16
2. Och,

Zitat von sysop
Ausgerechnet zum 150. Geburtstag der SPD droht Parteichef Gabriel großer Ärger: Mit einer Konkurrenzorganisation macht er Front gegen die Sozialistische Internationale. Deren Präsident, Griechenlands Ex-Premier Papandreou, ist entsetzt - er greift Gabriel scharf an.
naja, scharfe Angriffe sind wir ja nicht nur von griechischer Seite mittlerweile mehr als gewöhnt und somit hinreichend abgestumpft. Wer soll sich da also noch drüber aufregen? Soll er mal machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ewspapst 22.05.2013, 09:16
3.

Zitat von sysop
Ausgerechnet zum 150. Geburtstag der SPD droht Parteichef Gabriel großer Ärger: Mit einer Konkurrenzorganisation macht er Front gegen die Sozialistische Internationale. Deren Präsident, Griechenlands Ex-Premier Papandreou, ist entsetzt - er greift Gabriel scharf an.
er greift Gabriel scharf an und hat damit recht.
Auch hier ist der Seeheimer Kreis als Teil der CDU Denker wieder mal gegen die aktiv arbeitenden Menschen tätig, wie Schröder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lkm67 22.05.2013, 09:17
4.

Zitat von sysop
Ausgerechnet zum 150. Geburtstag der SPD droht Parteichef Gabriel großer Ärger: Mit einer Konkurrenzorganisation macht er Front gegen die Sozialistische Internationale. Deren Präsident, Griechenlands Ex-Premier Papandreou, ist entsetzt - er greift Gabriel scharf an.
Ds it doch sTandard bei den Sozialisten das man sich zerfleischt.
Das macht sie bei aller Problematik für so viel autentischer als die Konservativen, sie kümmern sich halt um die Menschen um die Zukunft und da gibt es einfach keine eindeutigen und einfachen Wege.
Was sie also als Problem darstellen halte ich vielmehr für eine Qualität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dwg 22.05.2013, 09:21
5.

Zitat von sysop
Ausgerechnet zum 150. Geburtstag der SPD droht Parteichef Gabriel großer Ärger: Mit einer Konkurrenzorganisation macht er Front gegen die Sozialistische Internationale. Deren Präsident, Griechenlands Ex-Premier Papandreou, ist entsetzt - er greift Gabriel scharf an.
Bevor man hier entsetzt ist, sollte man sich gut anschauen, wer derzeit alles in der SI ist und zu den dort handelnden Personen gehört. Höchste Zeit, daß sich die SPD ein wenig von der Gesellschaft entfernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nervmann 22.05.2013, 09:21
6. Vorwürfe?

Papandreou soll mal den Ball flach halten. Mit seiner Art von sogenanntem Sozialismus hat er als Ministerpräsident zum Ruin Griechenlands (und zu seinem Wohl) erheblich beigetragen. Das wäre nicht passiert, wenn er sich an der SPD orientiert hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HARK 22.05.2013, 09:25
7. Vorwärts Genossen...

Und wenn die SPD jetzt noch ihre Dauer-Ablehnung gegen den Dalai Lama aufgibt und nicht jedesmal mit der KP der VR China aufheult, wenn seine Heiligkeit von deutschen Regierungsmitgliedern empfangen wird, könnte man das mit den "progressiven Kräften" der SPD glatt abnehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stinkestiefel 22.05.2013, 09:26
8. optional

Nun gut, immer wenn über lange Jahre gefestigte Strukturen im Grunde auch nur noch Lagerstätten für abgehalfterte Politiker werden, dann machen sie sich links wie rechts irgendwann selbst überflüssig. Aber deswegen eine neue "progressive" Allianz der Agenda-Befürworter? Auch die britische und US-Linke ist ja nicht gerade dafür bekannt, sich explizit gegen sozialen Kahlschlag und turbokapitalistische Durchsetzung aller Lebensbereiche zu wenden. Ur-Sozialistische Ideale sind doch nicht out, nur weil Sozialisten und Sozialdemokraten weltweit klein beigegeben haben und jeden noch so wässrigen Konsens stützen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedrich_eckard 22.05.2013, 09:26
9.

Sehr geehrter Genosse Papandreou: was in dreiTeufelsnamen hat die Agenda-sPD noch mit "links" zu tun? Lassen Sie sie von dannen ziehen und mit Gleichverkommenen eine "SchröderBlair-Internationale" aufmachen; das ist ein Reinigungs- und Klärungsprozess und als solcher nur zu begrüssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12