Forum: Politik
Kraftwerk Hinkley Point C: Grüne werfen Merkel indirekte Unterstützung von Atomkraft
REUTERS

Mit Erlaubnis der EU-Kommission subventioniert London den Bau eines britischen Atomkraftwerks, und Berlin billigt diese Entscheidung. Das haben die Grünen nun scharf kritisiert - allerdings erfolglos.

Seite 1 von 5
soulbrother 16.10.2014, 18:31
1.

Ohne Subventionen kann das AKW nicht am Markt bestehen. Diese Technik ist vollends gescheitert und wird künstlich am Leben gehalten, die Steuerzahler dürfen dafür gerade stehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr Bounz 16.10.2014, 18:43
2.

und ich dachte immer Atomstrom sei sooooo billig, wie kann es da sein das dieses Kraftwerk ohne Subventionen nicht gebaut werden kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
von_scheifer 16.10.2014, 18:46
3. Das ist kein Vorwurf

Das ist Rückkehr der Vernunft.

Die Lemminge denken wieder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nachtmacher 16.10.2014, 18:51
4. Müssen wir uns jetzt schon überall einmischen?

Kein Wunder, dass die anderen europäischen Länder zunehmend genervt von uns Deutschen sind! Immer dieses hohe Ross. Wir sind gescheiter, wir retten die Welt! Und wenn es sein muss gegen alle...
Schön langsam nervt das Geschrei, wo wir alles zuständig sind, was wir alles machen müssen, wo wir uns engagieren müssen.... und überhaupt, wie kann ein anderes Land anderer Meinung sein? Am deutschen Wesen soll die Welt genesen... die Überheblichkeit der "Gutmenschen" wird echt unerträglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ddrbewohner 16.10.2014, 18:52
5. Komisch, dass merkel da zustimmt

Die Briten wollen ihrer Bevölkerung keine überzogenen Energiepreise auf bürden und ihr Volk nicht abzocken und Merkel stimmt zu? Das ist schon komisch, bei ihrem Volk ist ihr das völlig egal, dass es abgezockt und ausgenommen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benjowi 16.10.2014, 18:58
6.

Die Briten würden sich schön bedanken, wenn die deutschen Grünen plötzlich über die Art ihrer Energieversorgung bestimmen dürften. Die Briten kümmert ja auch die extrem subventionierte deutsche Energiewendepolitik nicht, obwohl diese den gesamten europäischen Energiemarkt auf den Kopf stellt und gegen jegliche EU-Wettbewerbsgesetze verstoßen dürfte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
u.loose 16.10.2014, 19:07
7. Falsch formuliert

Zitat von soulbrother
Ohne Subventionen kann das AKW nicht am Markt bestehen. Diese Technik ist vollends gescheitert und wird künstlich am Leben gehalten, die Steuerzahler dürfen dafür gerade stehen.
Ohne Subventionen können EE-Erzeuger nicht am Markt bestehen.Diese "Technik" ist vollends gescheitert und wird künstlich am Leben gehalten, die Steuerzahler dürfen dafür gerade stehen.

So ist es richtig formuliert...

Schon die neueste "Studie" der Agora Energiewende gelesen? Nö - oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
forenaccount 16.10.2014, 19:15
8. @ddrbewohner

Schauen Sie sich einfach mal die Details zur Finanzierung an. Die britische Regierung finanziert und bürgt nicht nur mit, sie lässt über eine Einspeisevergütung zu Mondpreisen zzgl. jährlichem Inflationsausgleich auch noch Subventionen sprießen, über die man nur staunen kann.

Hickley-Strom ist unglaublich teuer. Billiger Strom ist wirklich was anderes. Rechnen Sie nach!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mariuslanz 16.10.2014, 19:16
9. Ach ja

Zitat von soulbrother
Ohne Subventionen kann das AKW nicht am Markt bestehen. Diese Technik ist vollends gescheitert und wird künstlich am Leben gehalten, die Steuerzahler dürfen dafür gerade stehen.
Die Technik ist so sehr gescheitert das weltweit zur Zeit 61 Reaktoren neu gebaut werden.

Was gescheitert ist ist die "German Angst" Kampagne für die wir auf der ganzen Welt nun ausgelacht werden und für die viele Deutsche nun viel Geld bezahlen müssen.

Denk ich an Deutschland in der Nacht habe ich selten so schallend gelacht.

Die BW Geschichte tut ihr übriges und auch bei den erneuerbaren Energien läuft es nicht, siehe immer noch nicht angeschlossene Offshore Parks, Debatte um die Nord-Süd Strom Trasse. Deutschland wird mehr und mehr zur Lachnummer und zum Idioten mit dem dicken Geldbeutel.

Für die EEG Geschichte könnten wir uns alle 10 Jahre eine Fukushima-esque Katastrophe leisten.

Nein es lebe der "Ökofaschismus" und am deutschen Wesen soll die Welt genesen dumm nur das der Rest der Welt dem Beispiel Deutschlands nicht so recht folgen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5