Forum: Politik
Kramp-Karrenbauer rügt Merz: "Schlag ins Gesicht für alle in der CDU"
AP

Friedrich Merz hat seiner Partei vorgehalten, den Aufstieg der AfD "mit Achselzucken" hingenommen zu haben. Kontrahentin Annegret Kramp-Karrenbauer widersprach dieser Aussage in einem Interview nun heftig.

Seite 27 von 27
Emil Peisker 25.11.2018, 21:12
260. Schlechter Stil...

Zitat von frank.huebner
Langsam zeigt sich, dass AKK den Anstrenungen eines innerparteilichen Wahlkampfes nicht gewachsen ist. Sie wird biestig wie ein Schulmädchen, unsachlich, weil sie merkt, dass sie mit Merz einen ernsthaften Konkurrenten hat. Ihr Wahlerfolg im Saarland ist nichts wert in der Bundespolitik. Die Situation ist dort eine ganz andere, mit schwacher AfD und SPD. Wen sie weiter so macht werden auch die CDU-Delegierten merken, dass AKK der ganzen Sache nciht gewachsen ist.
Sie halten AKKs Kritik für biestig, unsachlich?

Und wie hat Merz die CDU angegriffen?
Stil: unsachlich, weil keinerlei konkrete Angaben von ihm vorliegen, was denn falsch gelaufen sein soll, und wie er die Zahlen der AfD halbieren will.

Vielleicht mit der Abschaffung des Asylparahraphen, oder mit stärkerer Übernahme der AfD-Positionen?

Dumme Sprüche abgeben ist keine Qualifikation für die Position des Parteivorsitzenden, aber für solche Follower wie Sie reichen die Sprüche anscheinend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
K.Hexemer 25.11.2018, 21:45
261. wohl eher...

Zitat von success4us
Saarbrücken – Im Stammland von Vorzeige-CDU-Frau und Merkel Freundin Annegret Kamp-Karrenbauer ist der Teufel los. Laut einem Bericht des FOCUS soll es am vergangenen Sonntag in Saarbrücken ein Scharmützel zwischen 100 Vermummten ausl 'Gaesten' mit Messern und Schlagstöcken im Umfeld einer Schischa-Bar gegeben haben. Vermutet werden Auseinandersetzungen im Kampf um Drogenreviere.
schwach angefangen und stark nachgelasen!

Wer nicht mal über einen LSVS (Landessportverband) eine einigermaßen effiziente Rechtsaufsicht ausüben kann (Der Verband ist de facto pleite, herabgewirtschaftet von einem Parteifreund und Günstling AKKs) hat im Kanzleramt -und darum geht es wirklich- nichts verloren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer82 25.11.2018, 23:06
262. Merz redet sich um Kopf und Kragen.

Kein Wunder, dass die Zustimmung für ihn immer dürftiger wird. Ich vermute mal, dass er frühzeitig aussteigt. Nur so könnte er verhindern, dass die CDU auch noch unter 20% kommt. Merz würde das mit seine. unbedachten Reden schaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Patrik74 26.11.2018, 08:10
263. @3 Wollen Sie etwa behaupten

Zitat von
Sie setzt rigoros den Merkel-Kurs innerhalb der Partei fort, wenn sie gewählt wird. Also wird es weiter heissen: Klappe halten ! Die Linie gibt dann Kramp-Karrenbauer als "Zensorin" vor. Tolle Aussichten für die innerparteiliche Diskussionskultur und Meinungsfreiheit.
...dass es in diesem Kanzlerwahlverein jemals anders war?

Am wichtigsten ist Geschlossenheit, und wofür man zu sein hat, bestimmt die Führungsclique. So funktioniert Demokratie bei Konservativen - also eigentlich nicht anders als damals im Osten....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
citi2010 26.11.2018, 08:35
264.

Zitat von erichb.
Wenn AKK noch nicht einmal das Desaster begreift, das die Merkels Schluderei angerichtet hat, ist das der Nachschlag für alle Demokraten schlechthin. Sie hat das Saarländchen regiert und traut sich damit etwas zuviel in der großen Politik zu. Je mehr sie sich äußerst, je beängstigender wird die AKK-Perspektive.
Auch als nicht CDU Wähler der eigentlich ökologisch-sozial-liberalen Mitte, der aber im Moment ausserparlamentarisch wählt, empfinde ich sowohl AKK als auch FM oder Herrn Spahn beängstigend inkompetente Besetzungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Papazaca 26.11.2018, 09:30
265. Die kleine Frau in dem großen Hosenanzug

Für mich ist AKK die Traumlösung. Sicher auch für die AfD. Aber das ist eine andere Sache. AKK wird Merkels Politik weiterführen und damit die CDU alternativlos unter die 20% bringen, was mir sehr gefällt. Da das nicht lange weitergehen kann, wird es dann notwendigerweise eine Neuausrichtung der CDU geben. Wer das aber sicher nicht überlebt ist Merkel. Also liebe AKK, beginnen Sie Ihr Werk!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan.schrader 26.11.2018, 10:49
266.

Ein "weiter so" mit AKK, auch wenn sie vor ihrer Wahl so tut, als ob diese nicht in Frage käme? Aber wer glaubt schon diesen Leuten. Merz ist wenigstens unverbraucht, mehr Realist und vertrauenswürdiger als jemand, der schon Jahre im Politiksumpf hängt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gka1409 26.11.2018, 12:34
267.

Es ist nicht immer leicht zu ertragen, wenn man den Spiegel vorgehalten bekommt. F. Merz hat aber recht. Sie haben mit Ihrer Politik der ruhigen Hand (lieber nix machen, dann machen wir auch nix falsch) die Wähler in die Arme der AfD getrieben. Das beste Beispiel der Dieselskandal. Das beginnt beim Minister der lieber den Autobossen die Stange hält als sich für seine Wähler stark zu machen und endet bei Ihnen. Es werden Maßnahmen ergriffen die zu Lasten der Steuerzahler gehen, als die Verursacher in die Pflicht zu nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlytappler 26.11.2018, 15:09
268. Frei nach dem Motto von Gauland

Zitat von Havel Pavel
Es ist durchaus nicht so unwahrsheinlich was Sie hier vorausprophezeien. Die Grünen sind stramm dabei zur stärksten Kraft aufzusteigen, deren Kanzlerkandidat steht schon völlig unspektakulär in den Startlöchern und könnte sofort lossprinten! Die Abspringer von CDU und von SPD sowieso kommen nahezu ausschliesslich den Grünen zugute, die bei Umfragen stramm auf die Werte der CDU/CSU zumarschieren und es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit bis sie gleichauf sind und gar die Grünen die stärkste Kraft sein werden. Es wird dann gewiss lustig die CDU als Grünen Juniorpartner oder zusammen mit der AfD in der Opposition erleben zu können. Ich denke mal dies könnte zur Erdung des ein oder anderen derzeit noch überheblich daherredenden Politiker beitragen.
Dann werden die Christlich Sozialen eben von den RECHTEN und den LINKEN gejagt ( getrieben ).Könnte auch was Positives bewirken wie einen geschlosseneren inneren Zusammenhalt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
georg.groeg 08.12.2018, 22:36
269.

Zitat von newera2100
... Es ist tatsächlich höchste Zeit für eine neue Partei die das politische Vakuum im Land füllen kann - progressiv und umweltbewusst, aber im Spektrum zwischen (Mini-)Merkel-CDU und AfD angesiedelt. Eine Partei die Neonazis keine Plattform zur Profilierung bietet, die aber sowohl die kulturelle Identität Mitteleuropas als auch europäische Werte und Errungenschaften zu verteidigen weiss und dem von gewissem Kreisen angetriebenen grotesken Drang zur kulturellen Selbstzerstückelung entgegentritt.
Bitte verraten Sie mir mal konkret, welche Errungenschaften Sie meinen, die nur in Europa und nur von einer konservativen Partei verteidigt werden können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 27 von 27