Forum: Politik
Kramp-Karrenbauer wird Verteidigungsministerin: Vollbremsung plus Kehrtwende
Tobias Schwarz/AFP

Ursula von der Leyen ist zur EU-Kommissionschefin gewählt, im Amt als Verteidigungsministerin folgt ihr überraschend: Annegret Kramp-Karrenbauer. Ein riskantes Manöver für die CDU-Chefin. Aber wohl ihre letzte Chance.

Seite 1 von 41
Sensør 17.07.2019, 01:01
1. Kramp-Karrenbauer als Verteidigungsministerin

Wenn man denkt, das es nicht mehr schlimmer kommen könnte, setzt die CDU noch einen drauf. Die Karneval-Preisabräumerin mit besonderem Instinkt für Fettnäpfchen soll die von vdL ramponierte Bundeswehr wieder aufbauen. Das ist, als ob ein Maurermeister ab nächsten Montag Herztransplantationen durchführen soll.
Aber in der Politik geht alles, bei der CDU sowieso - und in zwei Jahren ruft jemand Revolution, und alle 80 Millionen Deutsche stehen auf, weil die Politik hier in den letzten Jahren schon wie der Karneval abläuft, und nichts mehr funktioniert, so wie es mal gedacht war.

Beitrag melden
anark 17.07.2019, 01:06
2.

Die Groteske steigert sich ins Unermeßliche. Jetzt drehen alle durch. Genial, so würde das kein abgefahrener Regisseur der Welt hinkriegen.

Beitrag melden
swerd 17.07.2019, 01:09
3. Das ist nun wirklich

der Gipfel ! Es reicht noch nicht, dass viel der
Bw erheblichen Schaden zugefuegt hat. Jetzt kommen unsere Soldaten vom Regen in die
Traufe. Unkenntnis ueber solidarische Befindlichkeiten gepaart mit Unerfahrenheit zu
praktischen Taetigkeiten und Einsatzmoeglichkeiten von KKB sind das Ergebnis
von Ueberlegungen zum Machterhalt von Frau
Merkel. Wer es jetzt noch nicht einsehen kann,
wie sehr diese Frau unserem Land und Europa
geschadet hat, ist realitaetsfern. Die AfD wird es
freuen.

Beitrag melden
search_for_truth 17.07.2019, 01:13
4. Warum

bekommen in der Politik eigentlich so selten Menschen Ämter, die Sachkenntnis haben?
Ursula von der Leyen hat Medizin studiert und sich in Gynäkologie weitergebildet und promoviert. ..und wurde Verteidigungsministerin. Das allein ist schon hinreichend absurd...
Wodurch ist eigentlich Frau Kramp-Karrenbauer für die Tätigkeit als Verteidungungsministerin qualifiziert?

Beitrag melden
Phönix König 17.07.2019, 01:14
5.

Und da war ich so bemüht im meinem Freundeskreis die Leute zur Europawahl zu schleppen weil es um was geht und dann wird daraus ein schlechter Witz gemacht, und das dem Wähler als Kompromiss verkauft. Ich hab im meinem Freundeskreis 4 Leute wo ich weiß das sie die AFD wählen und ich mich immer mit Ihnen schreite das wir die Probleme dieses jahunderts nur gemeinsam lösen können und das die national Staaten einzeln gegen China und USA und deren Vorstellung von wie Menschen zu leben haben wir etwas entgegenzusetzen müssen, aber heute kann ich mal nachvollziehen warum nur Verachtung für diesen Verein haben kann.

Beitrag melden
hileute 17.07.2019, 01:16
6. Hervorragende wahl

sie kann nur scheitern, was sie als Kanzlerkandidatin ausschließt, EU Kommissionspräsident kann sie auch nicht mehr werden, der Platz ist ja schon besetzt. Falls sie es aber wider Erwarten schaffen sollte bei der Bundeswehr noch was zu retten kann sie auch Kanzlerin, wer in dem elend aufräumen kann sollte das auch sonst können.
Freut mich das die Situation so gelöst wird und nicht mit Spahn, wo ich zwar verstehen könnte wenn Merkel ihn loswerden will, aber bei ihm habe ich das Gefühl dass er der einzige ist der arbeitet und in vielen Bereichen auf dem richtigen Weg ist.

Beitrag melden
pr8kerl 17.07.2019, 01:23
7. Die Soldaten...

...werden sich gedacht haben: Entweder eine Frau oder ein Schwuler. Im Männer-dominierten Verteidigungsministerium wird es ähnlich gewesen sein. Aber AKK sind zuletzt die Felle davongeschwommen, sie musste versuchen, ihr Image zu verändern. Dann mal viel Glück bei der heissesten Herdplatte.

Beitrag melden
kuckmerma 17.07.2019, 01:32
8. Unfassbar

Jeglicher Bezug zur Realität ist wohl verloren gegangen. Hauptsache die Posten wurden nach Gutsherrenart adäquat verteilt. Eine Schande für Deutschland und Europa.

Beitrag melden
nealcaffrey 17.07.2019, 01:34
9. Schnauze voll

Genau das braucht die Bundeswehr jetzt - eine Frau, die über keinerlei sicherheitspolitische Erfahrung verfügt, bisher nicht ein Fettnäpfchen ausgelassen hat und das Verteidigungsministerium nur übernimmt, weil sie sonst endgültig erledigt wäre. Aber Hauptsache Merkel kann aufatmen! Bisher hab ich immer konservativ gewählt, aber es reicht mir, ich hab die Schnauze gestrichen voll. Bei der nächsten Wahl gehört die Union abgewählt, die Grünen, ach sogar die Linken würden das Verteidigungsministerium kompetenter besetzen!

Beitrag melden
Seite 1 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!