Forum: Politik
Kramp-Karrenbauers Prestigeprojekt: Bahn und Bundeswehr streiten über Freifahrten für
imago images

Ausgerechnet beim erstem großen Projekt der neuen Verteidigungsministerin droht eine Schlappe. Nach SPIEGEL-Informationen hakt es bei den Gesprächen über Gratisbeförderung für Soldaten - die Bahn will die Reisen streng limitieren.

Seite 1 von 30
eunegin 11.08.2019, 07:30
1. Die Bundeswehr soll zahlen! Ran an die 2%!

Soll die Bundeswehr doch zahlen. Einfacher kommt man nicht etwas näher an das 2%-Ziel. Und es hat nichts mit Rüstung zu tun. Die Bahn kann das Geld sogar für Verbesserungen für uns alle verwenden. So kommt uns der Verteidigungshaushalt direkt zugute. Besser als ein paar Panzer mehr...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dromedar 11.08.2019, 07:37
2. Ein Buchungssystem

lässt sich sicherlich von einem Scrum-Team mit Full-Stack-Developern in einer überschaubaren Zeit (1 - 2 Monate) entwickeln. Mir ist schon klar, dass die Bahn SAP einsetzt, was das komplizierter macht, aber grundsätzlich ist ein Buchungssystem nichts extrem kompliziertes. Zumal es hier nicht besonders skalieren muss (die Bundeswehr hat ja nicht mehr viel Personal), d.h. man muss nicht noch aufwändig Data Engineering für Big Data betreiben.
Rechnen wir konservativ mal 3 Mann-Monate in einem Team mit 10 Leuten plus eine kleine Reserve, sind wie bei 3 Mann-Jahren, also 300-400k Personal-Kosten plus vielleicht etwas Cloud-Computing, rein paar Räumlichkeiten, ...
Wofür in aller Welt will man hier 26 Millionen verbraten?
Das ist für so eine Standard-Aufgabe völlig übertrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laurent1307 11.08.2019, 07:38
3. Showpolitik

Anstatt ernsthaft eine Agenda zu erarbeiten um die wirklichen Baustellen anzugehen, soll wieder schnelle Bühnenzauberei präsentiert werden um mit großen Theaterdonner abzulenken. Und nicht Mal das kriegen sie hin. Peinlich. So schafft man Politikverdrossenheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CHR1 11.08.2019, 07:39
4. Zwei Dinosaurier

Die Bundeswehr und die Bahn. Beide beweglich wie eine Bahnschranke.
Bei beiden weiß die linke Hand nicht was die rechte Hand macht. Was soll da raus kommen. Wenn die Truppe mit der Bahn zum Krieg fährt fängt er verspätet an. Die Soldaten vom Land kämen nie an. Da gibt es keinen Bahnhof mehr.
Beide wirken als wären sie vom aussterben bedroht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lathea 11.08.2019, 07:39
5. OMG. Die Bahn kann doch den Soldaten....

.....eine khaki-gemusterte Bahncard-90 oder Bahncard-95 anbieten und den Rabatt entsprechend erhöhen. Dann soll der Bund zu dieser Bahncard kräftig dazu zahlen. Die Bahnfahrt wäre dann zwar nicht ganz umsonst, aber immer noch für alle Seiten rentabel und die Software dafür ist schon programmiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jsavdf 11.08.2019, 07:42
6. Soldaten heimfahren dürfen

Die 26 Mille für das Buchungssystem ist unnütz. Das gehört in die normale Bahnapp mit integriert. Die Firma die, die Bahn App geschrieben hat wird sowieso auch mit dem Buchungssystem beauftragt, die kopieren die Software, klatschen ein paar Logos drauf und das kostet dann vielleicht 5 Mille.

Auf der anderen Seite sollte der Bund als Eigentümer der Bahn das einfach bestimmen können. Soldaten dürfen mit der Bahn fahren. Es muss einfach Konsens in der Politik sein, dass sie es dürfen. Wenn der Konsens in der Politik nicht besteht, dann zeigt die Bahn einfach die gleiche Grundhaltung wie andere private Anbieter auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eliaskg 11.08.2019, 07:43
7.

Echt jetzt? 26 Millionen um ein Buchungssystem zu programmieren?

Soldat möchte von A nach B fahren.
Setzt sich in den Zug, Schaffner kommt, Soldat gibt PKZ, Standort, Reiseziel an.
Unterschreibt, gibt es dem Schaffner, DB schickt Rechnung an BW.

Und wenn die Bahn, der Auslastung wegen, diese Information vorher braucht?

Ticket buchen. Die Bahn wird ja wohl ein Firmenkundensystem haben. Rechnung entsprechend stellen bzw. ausbuchen.

Aber das wäre nicht deutsch genug.
Zu unkompliziert.

Es ist zum heulen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thegiftedone187 11.08.2019, 07:45
8. Begründung

Habe ich das schlichtweg überlesen oder warum sollen denn die Soldaten überhaupt umsonst fahren dürfen? Ich finde Ärzte oder Altenpfleger könnten dann doch auch von der Dienstleistung bereit werden...
Reichen da nicht einfach rabattierte Tickets, fürs es gleich komplett umsonst sein- und dann auch noch zwingend in Uniform??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GrafKrolock 11.08.2019, 07:47
9. Warum genau

...sollen Berufssoldaten kostenlos Bahn fahren dürfen? Was für Wehrpflichtige noch angebracht war, erscheint mir hier unnötig. Dann gibt man denen doch lieber einen Fahrkostenzuschuss zum Sold, dann können die sich ihren Fahrschein selber ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 30