Forum: Politik
Krawalle bei G20: CDU wirft Bürgermeister Scholz Versagen vor
REUTERS

Hat Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz die Krawalle beim G20-Gipfel unterschätzt? Die CDU in der Hansestadt macht dem SPD-Politiker schwere Vorwürfe.

Seite 10 von 46
hoppelmoppel79 08.07.2017, 12:10
90. Das musste ja so kommen

Wenn die Grünen irgendwo beteiligt sind gibts ja nur Kuschelmultikulti und WirSindJaAlleSoLiebZueinander und wer auch nur nen Mucks dagegen tut wird gleich verteufelt.
Dieese Chaoten gehören wegen schweren Landfriedensbruchs und Körperverletzung für 10 Jahre hinter Gitter, ohne Bewährung.

Beitrag melden
Spiegelleserin57 08.07.2017, 12:11
91. na das ist wohl nicht angemessen!

ein Argument der CDU für den Wahlkampf, das wird mal wieder ausgeschlachtet!
Ich möchte nicht nachrechnen wie die CDU/CSU schon versagt hat.
Was wurde uns alles versprochen und NICHT eingehalten, wie z.B. der Soli der nur für kurze Zeit existieren sollten und nun soll er auch noch verlängert werden!
Es gibt so vieles was in dieser Regierung schief läuft. Warum z.B. wurde der G20 überhaupt in Hamburg abgehalten wo doch damit zu rechnen war dass es zu Ausschreitungen kommen würde.
Das hätte auch Frau Merkel und besonders Herr De Maiziere wissen müssen, als Innenminister. Er hat sich gar nicht zu Wort gemeldet, warum ?? Da schweigt das Ministerium...aha..dafür sind sie wohl nicht zuständig!

Beitrag melden
andreas.schwartmann 08.07.2017, 12:11
92. Der SPD-Kanzlerkandidat 2021 ...

... wird somit nicht Scholz heißen.

Beitrag melden
Grummelchen321 08.07.2017, 12:11
93. Scholz

muss jetzt alles offen legen.So dumm die Gefahr nicht erkannt zu haben kann kein Mensch sein.Alle Gipfel von G7 bis G20 gingen immer mit sinnloser Gewalt und Zerstörung einher.Es gab sogar Todesopfer.Hat man diese Erfahrungen total ausgeblendet.Wem wollten Scholz und seine Helfershelfer einen Gefallen tun.Bei jeder Demo am 1.Mai wurden doch schon immer die Straßen rund um die rote Flora in Schutt und Asche gelegt.Selbst das hat man vermutlich ausgeblendet.Die Grünen sollten gut daran tun die Koalition aufkündigen ansonsten gehen Sie mit dem Scholzschiff unter.Da hilft es auch nicht die Elbe aus zu baggern.

Beitrag melden
brigi2401 08.07.2017, 12:12
94. Was ist mit Merkel?

Wieso Scholz? Es ist schon merkwürdig, wie schnell die CDU mit den Schuldzuweisungen ist! Merkel wollte den Gipfel in HH - sie wollte schöne Bilder von den mächtigen der Welt unter ihrer Leitung. Nun ging das alles nach hinten los. Zwar war Trump zahmer als erwartet, dafür zeigte sich der latenten Hass im Land in diesen Auswüchsen. Wie in der RP richtig dargestellt ... solch ein Gipfel gehört in der heutigen Zeit nicht in eine Großstadt. Wo auch immer!

Beitrag melden
adolfo1 08.07.2017, 12:12
95. ideales Thema für Talkshows bei

Will, Maischberger, Illner, etc und natürlich auch in den allgemeinen Medien. Über Wochen werden uns Polizeisprecher, Politikwissenschaftler, Philosophen etc. erklären, wie es zu den "Unruhen" kommen konnte.
Somit ist man nicht genötigt, über unser Hauptproblem (auch anderswo), nämlich die zunehmende Armut zu sprechen und nach Lösungen zu suchen. Alles zur Zufriedenheit unserer Fun Society.

Beitrag melden
MartinBeck 08.07.2017, 12:12
96. Freiheit

Hamburg ist eine freie Stadt. Es wäre eine Niederlage der Freiheit, wenn eine für Deutschland ehrenvolle Tagung wie das Treffen der G 20 nicht ´dort stattfinden könnte, weil ein paar hundert internationale Gesetzesbrecher die Stadt blockieren und das Eigentum von Bürger zerstören. Eine Schande, dass diese Typen auch noch von von manchen Medien bejubelt werden. Ich wüsste nicht wieso Herr Scholz zurücktreten müsste, weil er unsere (!) Freiheit verteidigen lässt.

Beitrag melden
Spiegelleserin57 08.07.2017, 12:12
97. aber auch eine Frau Merkel hätte das wissen müssen...

Zitat von Namal
Herr Scholz hat versagt dem Hosenanzug das Durchführen des Gipfels in seiner Stadt zu verweigern.
und ihr Innenminister der doch sonst immer so schnell Kommentare absetzt. Ja, wo ist er denn?

Beitrag melden
Dr. Klötenbröhmer 08.07.2017, 12:12
98. Hier sind ja wieder ganz große Strategen im Forum!

Wer war denn so dusselig den G20 Gipfel direkt neben das Schanzenviertel nach Hamburg zu verlegen? Oh, war das die größte Kanzlerin aller Zeiten? Mutti? Wieviel Dummheit muss man besitzen, um den jetzigen Ablauf nicht klar vorherzusehen?

Beitrag melden
_gimli_ 08.07.2017, 12:12
99.

Zitat von qjhg
Folglich versucht diese Partei nun andere Schuldige zu suchen, anstatt sich bei der Polizei und ihren Hunderten Verletzten und der Bevölkerung zu entschuldigen, trotz vorheriger Erkenntnis, dass so ein Gipfeltreffen zu Gewaltausbrüchen führen kann, angesetzt zu haben. Der Polizei genietet ein ganz großes Lob, dass sie diesen CDU Wahnsinn trotzdem mit allen Mitteln sicher gestaltet.
Ich behaupte mal, dass so etwas in Bayern nicht passiert wäre, weil es eine klare Ansage seitens der zuständigen Organe gegeben hätte, dass im Fall einer Eskalation Waffengewalt eingesetzt wird. Man muss sich halt mal trauen, gegen diese Terroristen Maßnahmen mit aller Konsequenz durchzuziehen. Die Polizei muss Eigentum schützen. Und genau das durfte sie in Hamburg nicht.

Beitrag melden
Seite 10 von 46
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!