Forum: Politik
Krawalle beim G20-Gipfel: Hamburg streitet über die Rote Flora
Getty Images

Abreißen - oder weitermachen wie bisher? Nach den Ausschreitungen in Hamburg ist die Zukunft des Autonomen-Zentrums Rote Flora ungewiss. Eine Petition fordert die Umwandlung in einen Kindergarten.

Seite 13 von 22
echoanswer 11.07.2017, 13:11
120. Und das hilft ...

gegen Krawallterroristen aus ganz Europa. Es ist natürlich simpel gegen die Rote Floras vorzugehen. Das ist, wie alles in diesen Zeiten, inhaltsleere Symbolpolitik unserer hilflosen Politiker. Was nützt das, wenn im entscheidenden Augenblick nicht auf Warnungen der Profis gehört wird, wenn die eigene Arroganz und Vermessenheit mehr zählt als Kompetenz und Erfahrung. Das zieht sich durch alles, Energiewende, Kita, Schulsystem, Maut ... und ist der eigentliche Charakter unserer Regierung. Wo sind denn die Verursacher? Wer im Kanzlerbunker in Berlin verschwunden?

Beitrag melden
Kurt2.1 11.07.2017, 13:11
121. .

Herr Scholz will keinen Schnellschuss? Wie kommt er Schnellschuss? Es gibt jede Menge Bürger, die warten seit Jahren darauf, dass die Rote Flora endlich geschlossen wird.
Für mich persönlich war der Zeitpunkt gekommen, als die Neue Flora eingeweiht wurde und die Leute aus der Roten Flora dort auftauchten und die Premiere mit Farbbeuteln störten.

Beitrag melden
Gerd@Bundestag.de 11.07.2017, 13:11
122. Volksentscheid

Zitat von dosmundos
Da braucht es keine Petition. Hamburg hat sich - unter Regierungen jeder politischen Couleur - jahrzehnteleng die Rote Flora geleistet. Ist ja dann auch in Ordnung so, da braucht nun wirklich niemand auf die eine oder andere Partei schimpfen. Das "linksalternative" Viertel mit dem Anarcho-Feeling war ja auch schick. Der politische Wille zur Räumung war schlicht und einfach nicht da. Sollte sich dies nun ändern, wird es mittelfristig auch zur Räumung kommen. Wenn die Unterstützung der breiten Öffentlichkeit (und sei es nur durch stillschweigende Duldung, eventuell noch mit mißbilligend- ermahnendem Kopfschütteln über die größten Exzesse) wegfällt, war es das. Spätestens am nächsten 1. Mai wird die Erinnerung zurückkehren...
wäre besser, weil dann die Stadt einen entsprechenden Handlungsauftrag von den Bürgern dieser Stadt erhält, und niemand in politisch verantwortlicher Stelle muß sich dafür rechtfertigen.

Die basisdemokratischen Autonomen werden kaum etwas dagegen zu argumentieren haben- ist ja die demokratischen Mehrheit, die beschlossen hat. Sollten die Autonomen sich dann widersetzen, verlassen sie damit für den Dümmsten nachvollziehbar den demokratischen Boden.

Beitrag melden
funxxsta 11.07.2017, 13:13
123. @114 Stefan.p1

Welche Terroristen? Sind wir nun der AKP Doktrin zugehörig und nennen alle Andersdenkenden, Randalierer und Plünderer Terroristen? Ein wenig Verstand und Abstand hülfe, diesen derzeit bereits inflationär von den wahlkämpfenden, Staatsvermögen raubenden Parteien gebrauchten Begriff nicht weiter zu missbrauchen. Dort draussen sind dermassen viele tatsächlich Terrorbereite Gestalten unterwegs, das sich eine Verharmlosung dieses Terminus eigentlich von vornherein verbietet. Die derzeit aufgeheizte Stimmungslage der reflektorisch generell nicht sehr engagierten deutschen Bevölkerung wird hier m. E. auf eine Art und Weise manipuliert, die mit widerwärtig nur unzureichend beschrieben wäre.

Beitrag melden
OhMyGosh 11.07.2017, 13:15
124.

Die Scharfschützen von der HH-CDU sollten sich mal lieber ein Beispiel an Altmaier und Merkel nehmen. Es sei denn, der CDU-Wahlkampf funktionierte nach dem Muster "guter Cop- böser Cop". Wollen wir mal nicht hoffen... ^_*

Beitrag melden
rambo.rammbock 11.07.2017, 13:15
125. Schnellschuss

Zitat von Kurt2.1
Herr Scholz will keinen Schnellschuss? Wie kommt er Schnellschuss? Es gibt jede Menge Bürger, die warten seit Jahren darauf, dass die Rote Flora endlich geschlossen wird. Für mich persönlich war der Zeitpunkt gekommen, als die Neue Flora eingeweiht wurde und die Leute aus der Roten Flora dort auftauchten und die Premiere mit Farbbeuteln störten.
Gegen Herrn Scholz ist eine Schnecke ein Schnellzug.

Beitrag melden
Niederbayer 11.07.2017, 13:19
126. Der Eigentümer bestimmt

Was mit dem Gebäude der Flora passieren soll, kann nur der Eigentümer bestimmen und das sind nicht die sogenannten Autonomen. Die sitzten da nur drin und zahlen keine Miete.
Wenn also der Eigentümer das Gebäude für eine Kita nutzen möchte, oder ein Informationszentrum zu den Folgen Linksmotivierter Gewalt eröffnet, dann ist das ganz alleine seine Sache.

Beitrag melden
haresu 11.07.2017, 13:20
127. Ausgerechnet die Law and Order- Fraktion ...

... braucht mal wieder Nachhilfe in Sachen Rechtsstaat. Man möchte Gesinnung bestrafen, aber damit wird man selbstverständlich scheitern.

Beitrag melden
Niederbayer 11.07.2017, 13:20
128.

Zitat von tsitsinotis
Die Distanzierung ("sinnentleerte Gewalt") von Herrn Blechschmidt ist m.E. ehrlich. - Welches Interesse sollten die Flora - Bewohner haben, ihr eigenes Gebiet zu verwüsten?
Den "Fehler" haben die Floristen ja auch zugegeben. Blankenese verwüsten wäre viel besser gewesen.

Beitrag melden
funxxsta 11.07.2017, 13:21
129. Steile These und verbal aggressive Rhetorik

Zitat von bstendig
Es gibt KEINE Autonomie in einem Rechtsstaat, nichts ist rechtsfreier Raum, weder links noch rechtsorientiert. Der Staat hat das Gewaltmonopol. Wenn Sie das ändern wollen. müssen Sie politisch aktiv werden, nicht Steine werfen. Wenn es also keine Autonomie geben kann, braucht es auch kein Autonomiezentrum. Also weg die Bude.
Ihre Interpretation der politischen Implikationen aus dem Terminus Autonom erlaube ich mir der humorvollen Betrachtungsweise politischer Realitäten zuzurechnen. Ihre Art Mitbürger anzusprechen allerdings scheint mir von Aggression und Gewalt selbst nicht völlig frei zu sein. Da Verständnis mittelbar mit Verstand in Verbindung gebracht wird, wage ich nun auch eine steile These, indem ich in Betracht ziehe, das sich ihre Sicht der Dinge mit etwas emotionalem Abstand relativiert und Zusammenhänge deutlich klarer ihr Bewusstsein fluten...toitoitoi

Beitrag melden
Seite 13 von 22
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!