Forum: Politik
Krawalle in England: Randalierer sollen Viertel selbst aufräumen

Die britische Regierung*plant neue Maßnahmen gegen Randalierer. Verurteilte Krawallmacher sollen*zerstörte Viertel jetzt selbst*reparieren - und dabei als Erkennungsmerkmal orangefarbene Kleidung*tragen. Das Innenministerium prüft sogar Ausgangssperren für Jugendliche.

Seite 1 von 11
KurtFolkert 16.08.2011, 17:16
1. ...

Payback muss man in diesem Fall mit Vergeltung übersetzen ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robr 16.08.2011, 17:18
2. Gut!

Zitat von sysop
Die britische Regierung*plant neue Maßnahmen gegen Randalierer. Verurteilte Krawallmacher sollen*zerstörte Viertel jetzt selbst*reparieren - und dabei als Erkennungsmerkmal orangefarbene Kleidung*tragen. ...
Das ist eine gute Idee. Wenn er jetzt auch noich darauf besteht, das die Spekulanten alle selbst bezahlrn, wird die Welt wieder richtig schön und wir haben uns alle ganz doll lieb...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irreal 16.08.2011, 17:19
3. Krawalle in England: Randalierer sollen Viertel selbst aufräumen

Zitat von sysop
Die britische Regierung*plant neue Maßnahmen gegen Randalierer. Verurteilte Krawallmacher sollen*zerstörte Viertel jetzt selbst*reparieren - und dabei als Erkennungsmerkmal orangefarbene Kleidung*tragen. Das Innenministerium prüft sogar Ausgangssperren für Jugendliche.
Ja das ist doch scheißegal wie nun die britsche Regierung ihre durch den ganzen politischen Schwachsinn verursachten Viertel wieder aufbauen lassen will.
Vermutlich werden sie Gefängnisinsassen in orangefarbene Anzüge kleiden und die dürfen dann aufbauen.
Das ursächliche Problem bleibt doch und wird sich wiederholen und ich würde mich nicht wundern, wenn dann ein Cameron als erster in irgendeinen Zipfel der Welt flüchtet um nicht am nächsten Mast aufgehängt zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nixkapital 16.08.2011, 17:25
4. hm...

Zitat von sysop
Die britische Regierung*plant neue Maßnahmen gegen Randalierer. Verurteilte Krawallmacher sollen*zerstörte Viertel jetzt selbst*reparieren - und dabei als Erkennungsmerkmal orangefarbene Kleidung*tragen. Das Innenministerium prüft sogar Ausgangssperren für Jugendliche.
...finde ich gut. Weil Cameron jetzt auch den Banken / Zockern sagen wird, sie sollen ihre Schulden selbst bezahlen, Börsenmakler und Banker an orangenen Westen zu erkennen sind und der obligatorische After-Work-Pub-Besuch so lange verboten ist, bis auch der letzte Pence beglichen ist. Vorbildlich....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leasingnehmer 16.08.2011, 17:25
5. Guantanamo für Kinder

Zitat von sysop
Die britische Regierung*plant neue Maßnahmen gegen Randalierer. Verurteilte Krawallmacher sollen*zerstörte Viertel jetzt selbst*reparieren - und dabei als Erkennungsmerkmal orangefarbene Kleidung*tragen. Das Innenministerium prüft sogar Ausgangssperren für Jugendliche.
Den Ideen brauchen jetzt keine Grenzen gesetzt werden. England könnte auch (private) Besserungsanstalten mit Arbeitsverpflichtung einführen. Und so eine Ausgangssperre sollte obligatorisch werden. Und Mauern um die Problemviertel herum. Zum Schutz/Vorsorge. In so einem Krieg gegen "Banden" ist schließlich alles erlaubt.

Denn zum Glück sind es ja nicht meine Kinder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zynik 16.08.2011, 17:30
6. payback

Zitat von KurtFolkert
Payback muss man in diesem Fall mit Vergeltung übersetzen ;)
Vergeltung und Populismus um genau zu sein. Politiker dürfen jetzt wieder mal Stammtischbedürfnisse befriedigen und so tun als seien sie Herr der Lage. Mit demokratischer Rechtsstaatlichkeit hat das alles sowieso nix mehr zu tun. Wie wäre es mit teeren und federn?

P.S. Was kommt als nächstes? Die Banken müssen selbst für die verursachten Verluste geradestehen? ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koana 16.08.2011, 17:33
7. Endlich, endlich....

können sich die Saubermänner und Eliten wirklich von den "Randalierern", den "Plünderern", dem widerlichen "Mob" abgrenzen. Endlich werden die Staßen gesäubert, müssen die "Underperformer" abends Zuhause bleiben (warum nicht gleich ganztags - totaler Hausarrest - ach ja - da räumen sie ja Ihren Dreck weg....).
Gabs das nicht schon öfter, dieses Selektieren?

Neu ist, dass sich die, die ohnehin schon alles haben, derer entledigen möchten, die praktisch nichts mehr haben - und warum?
Weil jene langsam wirklich unnötig geworden sind.
Produktivitätssteigerung macht es möglich.
Unnötig: Kassenkräfte, Hilfsarbeiter in Massen, Monteure, Bauarbeiter etc. etc. etc. -

Noch ca. 30 Jahre und dieses Gesindel ist völlig überflüssig, dann ist die Arbeitslosenrate bei denen im Bereich 100%.

D.h. 100% Abschaum, besser wir fangen jetzt bei so einem schönen Anlass gleich mal mit dem ausmisten an.

Wie schön, wenn wir dann endlich den Sozialetat um 80% kürzen können, dann bleibt Raum für Steuersenkungen, bleibt Raum für mehr Konsum, bleibt Raum auf den Straßen, wir werden wieder viel mehr Platz haben - phantasitsich.

Ich bin gespannt, ob sie sich wirklich in orange Kleidchen stecken lassen, ob sie widerstandslos in Ihren Zimmerchen bleiben und brav an ihren Schuhsohlen kauen.

Letztlich bleibt es egal, demokratisch legitimierte Selektion ist ein Akt der Guten!

Wir leben doch in einer Welt der Guten?!
Uns regieren doch die besten der Besten?!

Also - passt bloß auf, bringt brav Leistung, dann müßt Ihr auch nicht den orangen Anzug tragen.

(Oh - bitte jetzt nicht hemmungslos Staßenarbeiter todfahren - noch sind die Jungs und Mädels nicht vogelfrei!! - Könnte - noch - Porbleme bringen - es sei den, man ist ein besoffener Politiker, oder ein sonstiger High-Performer)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andrew M. 16.08.2011, 17:34
8. Gut so!

Gut so! Und wenn dann die Mehrheit des Volkes orange Overalls tragen muss, dann wird evtl. das Volk aufwachen und wieder Köpfe rollen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratxi 16.08.2011, 17:35
9. Jugendmode

Zitat von irreal
Ja das ist doch scheißegal wie nun die britsche Regierung ihre durch den ganzen politischen Schwachsinn verursachten Viertel wieder aufbauen lassen will. Vermutlich werden.....
Nun, dann ist der Pranger auch nicht mehr weit.
Ausserdem denke ich, orangene Anzüge würden schnell zur coolsten Jugendmode avancieren, wenn sich damit so herrlich provozieren lässt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11