Forum: Politik
Kredit-Affäre: Baden-Württemberg untersucht Wulff-Darlehen

Nachdem seine Kredit-Affäre bekannt wurde, verhandelte Bundespräsident Wulff mit der BW-Bank ein neues, langfristiges Darlehen. Das Land Baden-Württemberg überprüft nun, ob dabei gegen Regeln verstoßen wurde.

Seite 2 von 2
genugistgenug 03.01.2012, 20:01
10. Sorge?

Zitat von
Baden-Württembergs Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD) erklärte: "Die Debatte über die Kreditvergabe an den Herrn Wulff durch die BW-Bank erfüllt mich mit Sorge." Es müsse umfassend aufgeklärt werden, notwendig sei umfassende Transparenz. "Es stellt sich auch die Frage, ob es die Aufgabe von öffentlichen Banken wie der BW-Bank ist, Politikern und Prominenten besonders günstige Konditionen zu erteilen."
Sorge? Es zeigt klar wie wenig das Schmidchen zu sagen hat - seine eigenen Mitarbeiter scheinen ihn nicht zu informieren - dabei hat er doch fast 200 neue Leute eingestellt......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dosmundos 03.01.2012, 20:25
11. Ob's Ihnen passt oder nicht...

Zitat von daisytim
Wetten können angenommen werden, das genau gar nichts dabei rauskommen wird. Man wird feststellen, das wohl Sonderkonditionen ausgehandelt wurden, aber noch im vertretbaren und gesetzlich erlaubten Spielraum. So what? Ist doch immer das gleiche.
Jede Bank hat eine Kreditordnung. Es sollte sich feststellen lassen, ob diese bei der Kreditvergabe eingehalten wurde. Wenn nicht, stehen auf der Kreditgenehmigung Unterschriften von Bankmitarbeitern, die sich dann Fragen gefallen lassen müssen und gegebenenfalls zur Verantwortung gezogen werden.

Und wenn der Kredit im Rahmen der Kreditordnung genehmigt wurde, dann war das auch so in Ordnung. Auch wenn es dann leider nicht in ihr simples Weltbild passen mag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erwin777sti 03.01.2012, 21:17
12. Sie wirken aber etwas streng .. freuen Sie sich auf Karneval !!

ob's Ihnen passt oder nicht
Zitat von dosmundos
Jede Bank hat eine Kreditordnung. Es sollte sich feststellen lassen, ob diese bei der Kreditvergabe eingehalten wurde. Wenn nicht, stehen auf der Kreditgenehmigung Unterschriften von Bankmitarbeitern, die sich dann Fragen gefallen lassen müssen und gegebenenfalls zur Verantwortung gezogen werden. Und wenn der Kredit im Rahmen der Kreditordnung genehmigt wurde, dann war das auch so in Ordnung. Auch wenn es dann leider nicht in .
freuen Sie sich auf Karneval !!
was glauben Sie, was Christian Wulff als Themenspender den rheinischen Frohnaturen für Freude bereitet ...
'Tati-Tata' ohne Ende, und Spottverse über Christian Wulff & Edith Geerkens, über juristisch korrekte Lügen des Bundespräsidenten und über Kreditordnungen, die Kleti & Pleti von den Sonderkonditionen des ranghöchsten Schnorrers der Nation ausschliessen
Sicher werden die End-Szenarien des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten oder des Verteidigungsministers von & zu Lügenbaron nicht im Focus stehen, aber irgendwie schwingen Sie mit, allein schon wegen der Paralelle Glaeseker - Pfeiffer.

Also freuen Sie sich halt mit ! ich verspreche Ihnen,
auch Tattoo-Betty wird durch den Kakau gezogen werden ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glaubblosnix 03.01.2012, 21:26
13. och,

Zitat von Fred the Frog
Sie haben den entscheidenden Teil überlesen. Es müßte eine Gegenleistung für den Kredit gegeben haben. Da fehlt mir aber die Vorstellung, für wen die Arbeit von Herrn Wulff einen solchen Wert hätte, dass er seine Pflichten gegenüber seinem Arbeitgeber vergisst.
ich bin mir sicher die Gegenleistung gab oder gibt es. Z.B den Herrn Bankdirektor zum jährlichen BP-Fest einladen, ein kleines Dinner unter Geschäftsfreunden, ein Empfehlung der Bank ....

In allen Kreisen gibt es kein Nehmen ohne Geben. Wenn Sie Freunden beim Umzug helfen dann erwarten Sie doch sicherlich auch das diese Ihnen beim Umzug helfen!
Ich gebs ja zu, auch ich würde dem BP einige meiner Produkte unter Einkaufspreis geben wenn er denn mal nebenbei so eine Andeutung macht das der Glaubblosnix eigentlich der beste Hofliefernat wäre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
glaubblosnix 03.01.2012, 21:31
14. Wer eine Ordnung festlegt...

Zitat von dosmundos
Jede Bank hat eine Kreditordnung. Es sollte sich feststellen lassen, ob diese bei der Kreditvergabe eingehalten wurde. Wenn nicht, stehen auf der Kreditgenehmigung Unterschriften von Bankmitarbeitern, die sich dann Fragen gefallen lassen müssen und gegebenenfalls zur Verantwortung gezogen werden. Und wenn der Kredit im Rahmen der Kreditordnung genehmigt wurde, dann war das auch so in Ordnung. Auch wenn es dann leider nicht in ihr simples Weltbild passen mag.
..kann auch Ausnahmen festlegen, oder? Das war ja auch bestimmt kein kleiner Bankangestellter der den Kreditvertrag in dieser Form abgeschlossen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer_daeschler 03.01.2012, 23:43
15. Entfaltungsgebiet

Zitat von dosmundos
Jede Bank hat eine Kreditordnung. Es sollte sich feststellen lassen, ob diese bei der Kreditvergabe eingehalten wurde. Wenn nicht, stehen auf der Kreditgenehmigung Unterschriften von Bankmitarbeitern, die sich dann Fragen gefallen lassen müssen und gegebenenfalls zur Verantwortung gezogen werden.
Interessanter ist dabei, wer aus der Politik ihnen dabei in die Hacken getreten ist, damit sie ihre Unterschrift geleistet haben. Landesbanken sind ein "Entfaltungsgebiet" der Landespolitiker und die sind in den Gremien der BW-Bank und LBBW so dicht vertreten, dass sie sich schon fast auf vorauseilenden Gehorsam verlassen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fred the Frog 04.01.2012, 11:55
16. Mauscheln

Zitat von glaubblosnix
ich bin mir sicher die Gegenleistung gab oder gibt es. Z.B den Herrn Bankdirektor zum jährlichen BP-Fest einladen, ein kleines Dinner unter Geschäftsfreunden, ein Empfehlung der Bank .... In allen Kreisen gibt es kein Nehmen ohne Geben. Wenn Sie Freunden beim Umzug helfen dann erwarten Sie doch sicherlich auch das diese Ihnen beim Umzug helfen! Ich gebs ja zu, auch ich würde dem BP einige meiner Produkte unter Einkaufspreis geben wenn er denn mal nebenbei so eine Andeutung macht das der Glaubblosnix eigentlich der beste Hofliefernat wäre.
Ich bin ganz auf Ihrer Linie, dass dort hin und her gemauschelt wurde. Gegen diese Gefälligkeitswelt helfen die Richtlinien für Amtsinhaber. Für eine Strafbarkeit als Vorteilsnahme müsste die Gegenleistung eine Amtshandlung sein, eine Baugenehmigung zB. Ob es eine Pflicht gibt, eine Wirtschaftsdelegation nach objektiven Kriterien zusammenzustellen oder eine Regel, wer "wichtig" genug für eine Einladung zum Empfang auf Bellevue ist, möchte ich bezweifeln. Aber unabhängig von einer Strafbarkeit, ich finde es unerträglich, wenn sich jemand mit "Freunden" umgibt, denen es nur darauf ankommt, sich im Glanz eines Staatsamtes zu sonnen oder die darauf spekulieren, dass sich dadurch Türen für Geschäftsabschlüsse öffnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2