Forum: Politik
Kredit-Enthüllung: Wulff soll "Bild" mit Konsequenzen gedroht haben

Er rief offenbar persönlich den "Bild-"Chefredakteur an: Bundespräsident Christian Wulff soll versucht haben, einen Bericht über seinen umstrittenen Privatkredit zu beeinflussen. Das berichten zwei Zeitungen.*Demnach drohte Wulff sogar mit einem Strafantrag.

Seite 1 von 31
rurei 02.01.2012, 11:21
1. man hält ja was aus aber:

Zitat von sysop
Er rief offenbar persönlich den "Bild-"Chefredakteur an: Bundespräsident Christian Wulff soll versucht haben, einen Bericht über seinen umstrittenen Privatkredit zu beeinflussen. Das berichten zwei Zeitungen.*Demnach drohte Wulff sogar mit einem Strafantrag.
Man erträgts nicht mehr, jagt den röhrenden Hirschen vom Platz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
panda 02.01.2012, 11:22
2.

Zitat von sysop
Er rief offenbar persönlich den "Bild-"Chefredakteur an: Bundespräsident Christian Wulff soll versucht haben, einen Bericht über seinen umstrittenen Privatkredit zu beeinflussen. Das berichten zwei Zeitungen.*Demnach drohte Wulff sogar mit einem Strafantrag....
Ein Verfassungsorgan versucht das Grundrecht der Pressefreiheit - verankert in unserem Grundgesetz - zu beugen.

Ein ungeheuerlicher Vorgang - sofern die Medienberichte stimmen sollten. Man kann es kaum glauben.

All dies auch noch so beweiskräftig wie einfältig hinterlegt auf einem Anrufbeantworter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maynemeinung 02.01.2012, 11:24
3. Was, genau, ist die Nachricht?

Zitat von sysop
Er rief offenbar persönlich den "Bild-"Chefredakteur an: Bundespräsident Christian Wulff soll versucht haben, einen Bericht über seinen umstrittenen Privatkredit zu beeinflussen. Das berichten zwei Zeitungen.*Demnach drohte Wulff sogar mit einem Strafantrag.
Was genau ist eigentlich die Nachricht an dieser Geschichte, die seit heute morgen kursiert?
Mal angenommen, die Geschichte wäre falsch gewesen (Journalisten sollen ja selbst auf gefälschte Hitler-Tagebücher reinfallen), da kann ich nichts Verwerfliches daran erkennen, der BILD-Zeitung ggfs mit rechtlichen Konsequenzen zu drohen. Wenn sich Diekmann seiner Sache sicher ist (sprich: sauber recherchiert hat), kann man doch einfach achselzuckend sagen: Mach' doch...
Wo also ist der neue Skandal im Skandal?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frunabulax 02.01.2012, 11:25
4. Not My President!

Da spricht dieser Herr eine Drohung auf die Mailbox des Herrn Dieckmann. Die Entlassung sollte schon wegen unfaßbarer Dummheit erfolgen.
Aber das Verhalten offenbart auch die Hybris dieses Subjektes.

Ich hoffe nur, wir kriegen nicht diesen moralinsauren Christen Gauck, der in seiner Eitelkeit selbst Wulf noch aussticht. Für die, die es nicht schon vorher wussten hat sich Gaucks spätestens mit seinen Aussagen zur Finanzkrise disqualifiziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tollhans 02.01.2012, 11:27
5. Das stimmt.

Zitat von sysop
Er rief offenbar persönlich den "Bild-"Chefredakteur an: Bundespräsident Christian Wulff soll versucht haben, einen Bericht über seinen umstrittenen Privatkredit zu beeinflussen. Das berichten zwei Zeitungen.*Demnach drohte Wulff sogar mit einem Strafantrag.
Wulff hat recht: der Rubikon ist überschritten. Weg mit Wulff!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
l.augenstein 02.01.2012, 11:27
6. Rechtsverständnis

Zitat von sysop
Er rief offenbar persönlich den "Bild-"Chefredakteur an: Bundespräsident Christian Wulff soll versucht haben, einen Bericht über seinen umstrittenen Privatkredit zu beeinflussen. Das berichten zwei Zeitungen.*Demnach drohte Wulff sogar mit einem Strafantrag.
Da schau her, der "biedere" Wulff hat's ja doch faustdick hinter den Ohren! Bei dem seinem Rechtsverständnis wird's wohl nichts mit Rücktrittsforderungen. Der klebt am BP-Stuhl!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenrein 02.01.2012, 11:28
7. ............

Zitat von panda
Ein Verfassungsorgan versucht das Grundrecht der Pressefreiheit - verankert in unserem Grundgesetz - zu beugen. Ein ungeheuerlicher Vorgang - sofern die Medienberichte stimmen sollten. Man kann es kaum glauben. All dies auch noch so beweiskräftig wie einfältig hinterlegt auf einem Anrufbeantworter.
Wenn jetzt die Justiz und die Schwarz-Gelbe Koalition nicht wirklich reagieren, sollte auch der letzte Bürger begriffenhaben, mit welcher Bande wir zu tun haben.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Der einfache Bürger 02.01.2012, 11:30
8. Natürlich kein Erpressungsversuch!!

Zitat von sysop
Er rief offenbar persönlich den "Bild-"Chefredakteur an: Bundespräsident Christian Wulff soll versucht haben, einen Bericht über seinen umstrittenen Privatkredit zu beeinflussen. Das berichten zwei Zeitungen.*Demnach drohte Wulff sogar mit einem Strafantrag.
Ein einfacher Bürger unseres Staates wäre schon längst wegen "Erpressung" zu einer langjährigen Haftstrafe verurteilt!

Ein "Ehrenmann" steht natürlich über solchen Dingen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bekkawei 02.01.2012, 11:30
9. .

Zitat von panda
Ein Verfassungsorgan versucht das Grundrecht der Pressefreiheit - verankert in unserem Grundgesetz - zu beugen. Ein ungeheuerlicher Vorgang - sofern die Medienberichte stimmen sollten. Man kann es kaum glauben. All dies auch noch so beweiskräftig wie einfältig hinterlegt auf einem Anrufbeantworter.
Ich finde die Einfalt und Naivitaet am schlimmsten.
Das tut ja "physisch weh" ein Staatsoberhaupt zu haben, das derart, eeeehm, wie soll man sagen, deppert ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 31