Forum: Politik
Kreditaffäre: Der Salami-Taktik-Präsident

Mit seiner Verteidigungsstrategie hat sich Bundespräsident Christian Wulff keinen Gefallen getan. Er gibt nur zu, was sich nicht mehr verbergen lässt. Sein Anwalt*bestätigt nun, der Unternehmer Geerkens sei bei den Modalitäten des Hauskaufs beteiligt gewesen.*Was kommt noch ans Licht?**

Seite 33 von 33
arinari 22.12.2011, 18:21
320.

Zitat von trebsleg
Frau Nahles hat Herrn Wulff zur rückhaltlosen Aufklärung aufgefordert, Frau Künast und Frau Roth haben, soweit ich weiß, bisher noch gar nichts über Wulffs Affäre verlautbaren lassen. Kein Politiker - außer einem gewissen Herrn Lotter von der FDP - hat bisher den Rücktritt des Bundespräsidenten gefordert. Der Herr Bundespräsident hat sich ganz offensichtlich selbst in die unangenehme Lage manövriert; aber da nicht sein kann, was nicht sein darf, muss unter ultraschwarzen Scheuklappen die Opposition als Opferlamm herhalten.
Da muß ich Sie enttäuschen, oder haben Sie einfach nicht hingehört? Sowohl Fr. Künast als auch Frau Roth haben in den Medien Ihre Empörungsrituale losgelassen..., Jetzte erst wieder Herr Gabriel. So moralisch einwandfreie Persönlichkeiten, die keine Gelegenheit auslassen, sich pharisäerhaft zu empören,um ihre Machtspielchen zu treiben. Wenn Sie nichts von diesen Leuten gehört haben, heißt das nur, dass sie die Interwievs in Medien nicht gründlich verfolgt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 33 von 33