Forum: Politik
Kreisverband von Alice Weidel: AfD meldet Erhalt weiterer Parteispende aus dem Auslan
HAYOUNG JEON/EPA-EFE/REX

Die AfD hat offenbar eine weitere Spende aus dem Ausland erhalten. Eine belgische Stiftung habe dem Kreisverband von Alice Weidel 150.000 Euro geschenkt.

Seite 1 von 27
o.o 14.11.2018, 23:41
1.

Ist klar, die dubiosen Zahlungen lassen wir unter den Tisch fallen, aber ne seriöse Spende, die zudem 20.000 mehr sind wird zurückgeschickt. Wer soll das bitte glauben??? Also entweder sind Weidel und ihr Wahlkreisbüro völlig unfähig normales Tagesgeschäft zu machen. Dann gehört die Frau aber erst recht nicht in eine Regierung, wenn bei zwei Spenden schon das Tohuwabohu zu groß wird, alles noch zu überblicken oder ist halt Schutzbehauptung. Belgien gehört ja nicht erst seit gestern zur EU (facepalm)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Didoxion 14.11.2018, 23:57
2. Wenn ich so Snyder richtig verstanden habe,

sind Ablenkungsmanöver dieser Art perfekte Desinformation. Also praktisch antifaktisch. Um zu verschleiern, was in der Schweiz wirklich alles passiert ist. Oder ist das schon paranoid?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mackeldei 15.11.2018, 00:28
3. Eu

Belgien ist Eu Land und deshalb hätte die AfD diese Spende ruhig annehmen dürfen! Spenden werden übrigens von allen Parteien gern genommen und sie sind steuerlich absetzbar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oldman2016 15.11.2018, 00:33
4. Keine Spenden aus einem Nicht-EU-Staat

Das ist aber interessant und für die meisten Leser von SPON wohl neu. Es sollen aber auch millionenschwere Prominente mit deutscher Staatsangehörigkeit ihren Wohnsitz außerhalb der EU haben. Man denke nur an den Moderator Thomas Gottschalk, der in Kalifornien, USA, lebt. Thomas Gottschalk soll als Deutscher nur 1.000 Euro spenden dürfen. Das ist ja wohl ein Witz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Manitou-01@gmx.de 15.11.2018, 00:35
5.

Wenn eine Zeitung mit großen Buchstaben genau so populistisch schreiben würde, wie AfD-"Politiker" reden, so würde morgen die Schlagzeile lauten:

Sind die AfD-Spenden aus der Schweiz altes Nazi-Geld?

Gegen eine Frage kann man übrigens nicht klagen, denn wenn man fragt, behauptet man keine (falsche) Tatsache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alt-nassauer 15.11.2018, 00:45
6. Vielleicht sollte...

Vielleicht sollte die AfD und insbesondere der Kreisverband AfD Bodensee inklusive der Finanzexpertin Frau Dr. A. Weidel (Studium Volks- und Betriebswirtschaft), nun als Unternehmensberaterin tätig, ehemalige Vermögensberaterin bei Goldmann Sachs und bei Allianz Global Investors....

...mal einen Kurs belegen was erlaubte Spenden sind, wie geht man mit Spenden um und kann man mit so viel Geld nicht der Partei etwas Gutes tun....

Den Spender sollte man erklären das Frau Dr. A. Weidel zwar ein Studium belegt hat und "große" Summen sie nicht abschrecken dürfte. Aber als AfD Partei-Mitglied dann "kalte" Füsse bekommt. Vielleicht mit einem anderen Kreisverband die gleiche Übung erneut durch ziehen.

Spontan fällt mir ein - mal bei den Profis der Altparteien mal nachfragen - Wie macht ihr das denn?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clint east wood 15.11.2018, 01:17
7. Sind 2 größere Spenden aus unklaren Quellen: einfach deppert oder doch

... die Spitze eines Geldbergs? Noch weiß man's nicht. Aber wenn ich mir vergegenwärtige, dass im heimatlichen Ortsverband die "Spitzen"funktionäre jahrelang kein Bild von sich auf die Parteiwebseite stellen wollten, damit niemand drauf kommt, dass da sehr zwielichtige Gestalten das sagen haben... dann kann ich an das "deppert" nicht so wirklich glauben....
Und irgendwie geht mir auch der Auftrag des U.S. Botschafters - Grenell nicht aus dem Sinn, der es als seine Aufgabe ansieht, rechte Kräfte in Europa zu stärken. Dass die Puzzleteile irgendwie zusammenpassen ist zwar noch kein Beweis, dass sie auch ein korrektes Bild ergeben.
Aber letztlich wissen doch eigentlich alle, die SOLCHE Beträge an politische Parteien spenden können und wollen dass solches -speziell aus dem Ausland - in Deutschland nicht statthaft ist. Oder darf man mit so viel Geld, das offenbar so Recht keine Verwendung findet, so deppert sein, dem Geld eine rechte Verwendung zu geben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
modman 15.11.2018, 01:21
8. Unfassbar

Diese politische Gruppierung ist auf Lügen, Faschmeldungen, Irreführung gebaut. Alexander Segert der, ebenfalls schweizer, Goal AG hatte zuvor schon Wahlwerbung illegal finanziert. Dort gibt es Verbindungen nach Russland. Weidel ist eine Lügnerin, im Falle der schweizer Spenden hat sie von nichts gewusst und bei den belgischen Spenden macht sie einen auf verantwortungsvoll! Zum Totlachen! Von Falschheit nicht zu überbieten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
static2206 15.11.2018, 01:29
9. es ist wirklich nur noch lächerlich

und erbärmlich. es wurde doch noch ganz groß getönt dass spenden aus dem nicht eu ausland verboten sind. d.h. spenden aus eu staaten sind legal oder etwa nicht? soweit ich weiß gehört Belgien zur EU oder sind die jetzt schneller ausgetreten als England?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 27