Forum: Politik
Kreisverband von Alice Weidel: AfD meldet Erhalt weiterer Parteispende aus dem Auslan
HAYOUNG JEON/EPA-EFE/REX

Die AfD hat offenbar eine weitere Spende aus dem Ausland erhalten. Eine belgische Stiftung habe dem Kreisverband von Alice Weidel 150.000 Euro geschenkt.

Seite 27 von 27
ThorstenMartens 16.11.2018, 20:51
260. Hier gehz es nicht um Spenden sondern um ein Kredit

Ja so viel trauen wir leider auch der Afd zu ,aber das ganze
Geschreibe ist nach meiner Vermutung alles nur Verschleierung
über ein Zinslosen Kredit für die AFD ,Stichworte Bundestagswahlen
zu wenig Geld in den Kassen so kann man sich auch Geld Beschaffen für einige Monate und dann sagen das Geld wird doch Zurück bezahlt
so wird ein Rechtsstaat an der Nase rumgezogen die wissen leider genau was sie Machen
das beste ist offen legen der Zuwender Aus der Schweiz aus den Niederlanden oder sonst wo keine Spenden annehmen ohne eindeutige Namen Org. Verband usw.






Ps was ist eigentlich aus den Nicht bezahlten Schulden Der FDP geworden die Herr Lindern nie bezahlen wollte oder Später,
wäre mal schön das zu wissen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ssaokar 16.11.2018, 20:52
261.

die frage ist ja wohl " wie kommt ein schweizer was auch immer, gerade auf so einen kleinen teil im nirgendwo wo rein zufällig aber ein hohes mitglied der afd zuständig ist", die zufällig in der schweiz wohnt.

nebenbei fakt ist ja wohl

erst geld verwendet für werbung etc und erst nachdem der staat afd geld gegeben hat (weil halt im bundestag) wird es zurück gezahlt.

also ist schon der späte termin sehr wohl entscheidend, dass geld wurde ja nunmal auch verwendet.


wer da an zufälle glaubt auch, dass afd nicht rechts sei , obwohl doch jeder das sich oft genau anhören kann-

an den weihnachtsmann wohl auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ssaokar 16.11.2018, 20:54
262.

Zitat von static2206
und erbärmlich. es wurde doch noch ganz groß getönt dass spenden aus dem nicht eu ausland verboten sind. d.h. spenden aus eu staaten sind legal oder etwa nicht? soweit ich weiß gehört Belgien zur EU oder sind die jetzt schneller ausgetreten als England?
aber auch die muss gemeldet werden, was nicht der fall war.

nebenbei ist schweiz dann aber sicher nicht EU

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_12 16.11.2018, 21:01
263.

Zitat von aufreger1970
Nachdem es den Geheimdiensten, Spitzeln und deren Weisungsgebern nicht gelungen ist, die AFD durch angezettelte interne Streitereien (wie z.B. bei Republikanern und NPD), durch Lügen und Diffamierungen in den Medien (nach dem ersten Versuch des Totschweigens), durch die spalterische Einflussnahme von Frauke Petry (vom Verfassungsschutz bezahlt=V-Mann/Frau=?) wird nun versucht über die monitäre Schiene (Spenden von unbekannten) einer der wichtigsten Personen und der gesammten Partei zu schaden. Das gleiche könnte man mit jedem anderen Poltiker machen, wenn man zu viel Geld hat, da es wie am Beispiel Alice Weidel zu sehen ist, jeder das Geld auch wegen rechtlicher Bedenken zurück überwiesen bekommt. Und beide "Spender" schreiben natürlich als Verwendungszweck Alice Weidel rein. Ja klar. Dann überweisen wir doch einfach mal 100000€ an den grünen Habeck mit dem Verwendungszweck "Waljagd". Mal schauen, wie er sich dann da rausredet!
Der Flügel zeigt kurz Mal die Muskeln. Das ganze Ding ist ein AfD-Parteikampf. "Ausmisten" in den Landesverbänden zieht Enthüllungen nach sich. Ihre VT geht also voll ins Leere. Weidel steht schon lange auf der Abschussliste. Die AfD befindet sich gerade in einer "Ruhephase". 2019 - mit 3 Wahlen in Ostdeutschland: Das Ziel ist mindestens eine Regierungsbeteiligung. Bis dahin müssen die Radikalen offiziell still halten. Man weiß halt, was man bekommt, wenn man diese Rechten wählt. Und da muss man sich dann eben Ausreden konstruieren. .q.e.d.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bald_rian 26.11.2018, 08:50
264. Unfassbarer Kommentar

Zitat von Valis
Alle Spenden wurden zurücküberwiesen ohne wenn und aber. Für eine junge Partei die nahezu alles zum ersten Mal macht ist es sicher nicht einfach auf Anhieb alles richtig zu machen und zu verstehen.
Welch absurde Argumentation ist das bitte?

"Der Einbrecher hat alles wieder zurückgezahlt. Daher iegt jetzt auch keine Straftat mehr vor". Die Absurdität dieser Aussage realisieren Sie hoffentlich selber.

Genausowenig kann es keine Ausrede sein, dass eine Gruppe von erwachsenen Menschen, die voll geschäftsfähig und mündig ist, es ja nicht einfach hat, "alles zu verstehen". Sagen Sie dieses Argument doch bitte mal Alice Weidel ins Gesicht, wenn einem Flüchtling vorgeworfen wird, er habe eine Frau belästigt. Für den ist auch alles neu hier und es ist nicht leicht alles zu verstehen. Auf die verständnisvolle Reaktion bin ich mal gespannt!

Übrigens:
1. Spenden aus Nicht-EU Ländern (siehe Schweiz) sind illegal. PUNKT. Außerdem wurde das Geld erst NACH der Wahl zurückgezahlt, war demnach Teil des Wahlkampfbudgets.

2. Spenden über 50.000 Eur müssen umgehend beim Bundestagspräsidenten gemeldet werden (siehe Spende aus den Niederlanden).

Welcher diese beiden Sätze 1 bzw. 2 ist bitte so komplex, dass man ihn nicht verstehen kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mostly_harmless 26.11.2018, 09:27
265.

Zitat von Valis
Alle Spenden wurden zurücküberwiesen ohne wenn und aber. Für eine junge Partei die nahezu alles zum ersten Mal macht ist es sicher nicht einfach auf Anhieb alles richtig zu machen und zu verstehen. [...]
Die "junge Partei" ist inzwischen über 5 Jahre alt. Und wenn man seinen Job nach 5 Jahren immer noch nicht beherrscht, sollte man sich vielleicht was anderes suchen. Wie wärs mit Putzfrau?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 27 von 27