Forum: Politik
Kreisverband von Alice Weidel: AfD meldet Erhalt weiterer Parteispende aus dem Auslan
HAYOUNG JEON/EPA-EFE/REX

Die AfD hat offenbar eine weitere Spende aus dem Ausland erhalten. Eine belgische Stiftung habe dem Kreisverband von Alice Weidel 150.000 Euro geschenkt.

Seite 5 von 27
dippegucker 15.11.2018, 07:46
40. Verglichen mit den bis Heute...

...unaufgeklärten Zuwendungen an Herrn Kohl und Herrn Schäuble sind das doch Petitessen. Auch die "jüdischen Vermächtnisse" der Hessen-CDU sind noch gut in Erinnerung,

Das Einzige, was man der AfD vorwefen kann, ist die fehlende Meldung der Spenden. Bei den Beträgen wohl eher eine Ordnungswidrigkeit als ein Verbrechen.

Vielleicht stellt sich ja noch heraus, daß die CDU aus ihrem Schwarzgeldbestand ein wenig an die AfD umgeleitet hat, um sie zu diskreditieren.

Mindestens Herr Merz ist ja derzeit auf Krawall gebürstet mit seine Einordnung der AfD als "offen nationalsozialistisch".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sharoun 15.11.2018, 07:52
41.

Man sieht es bei den Kommentaren hier schon wieder ganz gut:
wenn die RECHTE beim Scheißebaun erwischt wird macht sie WAS?
Sie opfert rum, und zwar sehr aggressiv!

Wie können die anderen (Demokraten) es nur wagen, ihr das Fehlverhalten vorzuwerfen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2623 15.11.2018, 07:55
42. Falscher Ansatz

Zitat von Valis
Für eine junge Partei die nahezu alles zum ersten Mal macht ist es sicher nicht einfach auf Anhieb alles richtig zu machen und zu verstehen.
Scheint ja richtig weh zu tun.

Bringen Sie einfach den Mut auf und betrachten Sie die Dinge neutral. Wie treten diese Leute auf, wie selbstverliebt, herrisch und arrogant, welchen Anspruch transportieren diese in Bezug auf, wir sind korrekt, wissen Bescheid, sind ehrlich, betrügen nicht Volk und Land, sind normativ unanfechtbar u.v.m.
Bedenken Sie, dass in den Reihen dieser Leute Juristen und Ökonomen sind mit beruflicher Expertise und sehr erprobte Politiker, die auf keinen Fall unerfahren sind. Vermutlich werden Sie an Ihrem eigenen Erleben in dieser Firma bemerken, dass Sie dort nicht mit der lautstarken Haltung eingestiegen sind, ich bin gut und klug und besser als ihr sondern haben sich anständig benommen. Und neben all dem hier angesprochenen verwerflichen Auftreten dieser Menschen, die sich für nichts geringeres Halten als eine Alternative für Deutschland fehlt es ihnen an so etwas wie Anstand, siehe nur als ein Beispiel, das Verhalten beim Besuch und Rede von Frau Lasker -Wallfisch im Bundestag Anfang 2018.

Ein letztes: Wenn Sie diese Dinge mit Unerfahrenheit legitimieren, beschleicht Sie dann nicht die Sorge, dass diese Leute neben Reden schwingen in keiner Weise in der Lage sind auf operativer Ebene in jeden einzelenen Politikfeld dieses Land handwerklich in bester Güte zu steuern? Es fehlt diesen Leuten an Anstand, Ethik und - wenn dies sie nicht überzeugt - an Fachlichkeit und diese leute sind nicht naiv sondern sie betreiben diese Dinge mit Verve und Bewusstsein, sie damit nicht anderes als die "Lüge Deutschlands" (LfD) und damit in der Tat eine Alternative zur Demokratie Deutschlands für die 85 % der Deutschen stehen. Ich wünsche Ihnen einen klareren Blick und lassen Sie sich nicht einlullen von diesen Leuten. Es gibt genug Möglichkeiten, im demokratischen Kontext in Liebe zu unserem Land das politische Wirken der Politik kritisch zu begleiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Edgard 15.11.2018, 07:56
43. Und den AfD-Trollen hier...

... fällt mal wieder nichts Dümmeres ein als ".. die Anderen haben ja auch..." und ".. die sind ja noch sooo neu..."..
Wie erbärmlich ist das denn?
Jeder LKW-Fahrer hat mehr Rechtsvorschriften im Kopf zu haben!
Und eine Schatzmeisterin die über den Verbleib des Geldes erst lügt - und dann diese Lüge dementiert - wohl auf Anraten ihres Anwalts.
Eine ehem. Goldman-Sachs-Beraterin (die aber dort und anderswo keine sichtbaren Spuren hinterlassen hat) hat erst angeblich keine Ahnung, dann das Geld nicht angerührt, dann davon jemanden bezahlt für fb-Likes und andere Internet-- Aktivitäten (die wohl "das Volk" vorgaukeln sollen) einen Lohn von dem die deutschen Beschäftigten nur träumen können - und einen Anwalt um gegen mißliebige Journalisten vorzugehen...
So tief können Charakterkloaken doch garnicht sein, oder?
Oder ist es das dortige intellekte Niveau das die Programmatik dieser Partei bestimmt?
Da wird "mausgerutscht", ein Praktikant hat den Beitrag verfasst, man war grad im Funkloch und andere selten dämliche Ausreden.
Wenn für rd. 20% der Deutschen dieses (Trump)Niveau, diese Ausreden und Lügen, diese Fremdbeeinflussung und Machenschaften die Alternative und regierungsfähig sein soll... was sagt das aus?
Nein, die anständigen 80% werden sie jagen!
Und zwar vom Hof auf den Misthaufen - wo die AfD und ihresgleichen hingehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liberaleroekonom 15.11.2018, 07:57
44. Unwissenheit schützt nicht vor Strafe und Vorsatz erhöht die Strafe

Zitat von Valis
Alle Spenden wurden zurücküberwiesen ohne wenn und aber. Für eine junge Partei die nahezu alles zum ersten Mal macht ist es sicher nicht einfach auf Anhieb alles richtig zu machen und zu verstehen. Das weiss ich aus eigener Erfahrung. Ich musste auch bitter Lehrgeld bezahlen als ich in ein alt eingesessene Verwaltung rutschte bei der ich nicht alle Fristen, Regeln und Gepflogenheiten kannte.
Ich glaube kaum, dass der ermittelnde Staatsanwalt in Konstanz Ihre Auffassung teilt.
Auch die Spende aus Belgien hätte aufgrund der Höhe (über 50.000 Euro) dem Bundestagspräsidenten unverzüglich angezeigt werden müsssen (§ 25 Abs. 3 Parteiengesetz). Die Rücküberweisung diente hier doch wiederum ausschließlich dazu die Herkunft der Finanzmittel der Partei zu verschleiern, was gemäß § 31d Parteiengesetz strafrechtlich relevant ist. Der Anfangsverdacht der Konstanzer Staatsanwaltschaft aufgrund des Umgangs mit der illegalen schweizer Spende hat sich letztlich aufgrund des Umgangs mit der belgischen Spende nochmals verhärtet. Die AfD und Frau Weidel wussten doch ganz genau, welche Spenden sie in ihren Rechenschaftsberichten der Partei erscheinen lassen wollten, und welche besser nicht.
Unwissend schützt vor Strafe nicht; Vorsatz erhöht grundsätzlich die Strafe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sharoun 15.11.2018, 07:58
45.

Zitat von aufreger1970
Nachdem es den Geheimdiensten, Spitzeln und deren Weisungsgebern nicht gelungen ist, die AFD durch angezettelte interne Streitereien (wie z.B. bei Republikanern und NPD), durch Lügen und Diffamierungen in den Medien (nach dem ersten Versuch des Totschweigens), durch die spalterische Einflussnahme von Frauke Petry (vom Verfassungsschutz bezahlt=V-Mann/Frau=?) wird nun versucht über die monitäre Schiene (Spenden von unbekannten) einer der wichtigsten Personen und der gesammten Partei zu schaden. Das gleiche könnte man mit jedem anderen Poltiker machen, wenn man zu viel Geld hat, da es wie am Beispiel Alice Weidel zu sehen ist, jeder das Geld auch wegen rechtlicher Bedenken zurück überwiesen bekommt. Und beide "Spender" schreiben natürlich als Verwendungszweck Alice Weidel rein. Ja klar. Dann überweisen wir doch einfach mal 100000€ an den grünen Habeck mit dem Verwendungszweck "Waljagd". Mal schauen, wie er sich dann da rausredet!
Warum wird es hier eigentlich jedem Rechtsaußenspinner erlaubt, seinen Verschwörungsmist öffentlichkeitswirksam abzuladen?

Die Zeiten, in denen sich jeder so gut blamiert wie er eben kann, sind doch längst vorbei.

Inzwischen sollte doch auch dieser Zeitung klar sein, daß man solchen Typen hier nur noch ein Forum bietet!

- - - - - - [i]Ein paar Beispiele dieser Meinung müssen wir dem geneigten Foristen leider zumuten. Und dieser Post ist nun wahrlich ein Prachtexemplar! MfG Redaktion Forum[/]

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AASAA 15.11.2018, 07:58
46. Unglaublich,

was sich diese "Partei" einfallen lässt, um mal wieder in die Presse zu kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sharoun 15.11.2018, 08:00
47.

Zitat von Valis
Alle Spenden wurden zurücküberwiesen ohne wenn und aber. Für eine junge Partei die nahezu alles zum ersten Mal macht ist es sicher nicht einfach auf Anhieb alles richtig zu machen und zu verstehen. Das weiss ich aus eigener Erfahrung. Ich musste auch bitter Lehrgeld bezahlen als ich in ein alt eingesessene Verwaltung rutschte bei der ich nicht alle Fristen, Regeln und Gepflogenheiten kannte.
Weil diese "junge Partei" sich natürlich nur aus frischen Politnovizen zusammensetzt, denen man Fehler im alltäglichen Business allemal verzeihen sollte...

Glauben Sie Ihr Gequatsche eigentlich selber?!

Das sind Profis, die in Berlusconi-Manier hier ihr Ding durchziehen wollen. (Daß sie dabei politisch rechts stehen, ist dabei vermutlich eher Absicht als Zufall)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankfurtbeat 15.11.2018, 08:02
48. es ...

es wird eben versucht diese Partei mit allen Mitteln irgendwie zu verhindern. Eigenartigerweise waren es bei Kohl richtig große Beträge die über Konten gingen, von Leisler-Kiep aus der Schweiz geholt wurden ... Kohl blieb sitzen - man hat es anscheinend nicht heraus finden können woher die Beträge tatsächlich kamen - es wäre eigentlich Grund genug gewesen die Kanzlerschaft zu beenden. Nein, ich bin wahrlich kein AfD-Fan aber die Unterschiede sind einfach zu deutlich und bezeichnend ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Edgard 15.11.2018, 08:09
49. Der eigentliche Skandal...

Zitat von kpkuenkele
Der eigentliche Skandal ist, dass das Parteienfinanzierungsgesetz keine Frist für die Prüfung jeder Großspende ...
... sind die völlig sinnfreien, weil durchsichtigen Versuche der Relativierungen des Sachverhalts und die erbärmlichen Bemühungen die Schuld anderen zuweisen zu wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 27