Forum: Politik
Krieg in Syrien: Assad-Anhänger sollen in Iran ausgebildet werden
REUTERS

Das Regime in Teheran hat offenbar seine Unterstützung für die Anhänger von Baschar al-Assad ausgeweitet. Einem Medienbericht zufolge werden regime-treue Milizionäre nach Iran eingeflogen. Dort werden sie in einem Trainingslager im Guerrilla-Kampf von Militärs unterrichtet.

Seite 2 von 3
PaulaRegner 04.04.2013, 20:53
10. Jedenfalls ein konstruktiverer Ansatz als Dschihadisten zu unterstützen

Also wenn es denn stimmt, was hier berichtet wird, dann bildet augenscheinlich Iran die Soldaten unter Berücksichtigung von ethischen Prinzipien aus, an denen es die vom Westen und wahabitischen Staaten geförderten "Rebellen" fehlen lassen. Inzwischen ist die Kenntnis über Gräueltaten dieser Dschihadisten ja auch in unseren Medien angekommen. Unter Assad haben wenigstens die Menschen friedlich zusammengelebt, egal welcher Religion. Und wie geht es den Christen jetzt? Außerdem muss man das im Zusammenhang damit betrachten, dass Iran sich von Anfang an für eine politische Lösung eingesetzt hat und dass es auch eine Konferenz mit Angehörigen der Opposition und syrischen Regierungsvertretern veranstaltet hat, letztes Jahr im November war das unter der Überschrift: "Ja zur Demokratie, Nein zur Gewalt". Der Friedensplan Irans für Syrien ist den Vorschlägen des UN-Sondergesandten ganz ähnlich. Alles sinnvoller als die blinde Unterstützung irgendwelcher Terroristen durch den Westen - am liebsten möchte die EU denen noch ganz offiziell Waffen schicken.Dass ansonsten Iran auch eigene Sicherheitsinteressen verfolgt und sein Nachbarland nicht zerstört und in den Händen wahabitischer Taliban sehen will, ist ganz und gar legitim. Das muss auch mal erwähnt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugahuga 04.04.2013, 20:54
11. Ok - Irak ohne Saddam

Zitat von UHamm
Natürlich werden beide Seiten von ihren jeweiligen Unterstützern geschult und beliefert, war es jemals anders? Man kann Syrien als Parallelbeispiel zum Irak sehen. Da wurde auch ein Diktator ins Jenseits befördert, der das Land mit eiserner Klammer zusammenhielt. Die Zustände von heute gabs damals jedenfalls nicht. So traf man also eine Wahl zwischen Beelzebub und dem Teufel, was im Grunde aufs selbe hinauslief. So scheints auch in Syrien zu gehen. Mal abwarten, was sich da nach einem denkbaren Abgang Assads bilden wird und ob es wirklich besser als Assads Regime ist.



aber - und das wird aus Gründen der PC, bzw. der Einseitigkeit - verschwiegen: Irak auch ohne ca 180 Tsd Bürger, die noch leben würden, wenn die Kriegsverbrecher Bush, Rumsfeld, Cheney und Wolfowitz (nicht zu vergessen: Blair) nicht zum Zuge gekommen wären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zukunft007 04.04.2013, 21:18
12. Kriegslügen

Zitat von hugahuga
aber - und das wird aus Gründen der PC, bzw. der Einseitigkeit - verschwiegen: Irak auch ohne ca 180 Tsd Bürger, die noch leben würden, wenn die Kriegsverbrecher Bush, Rumsfeld, Cheney und Wolfowitz (nicht zu vergessen: Blair) nicht zum Zuge gekommen wären.
ganz verschwiegen wird es nicht,wie man auch dieser Doku entnehmen kann.
Es begann mit einer Lüge - Dokumentation - ZDFmediathek - ZDF Mediathek
allerdings wird das "bewährte" Schema trotzdem weitergeführt.
Propaganda funktioniert leider bestens und die Medien liefern gerne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mercadante 04.04.2013, 21:38
13. Syrine soll ein Steinzeitdiktatur , und was ist dann Saudi Arabien ?

Gerstern gab´s aus Saudi Arabien die Meldung auf der viele Frauen sich in die Zukunft bestimmt freuen werden :
Sie dürfen zum ersten Mal in der Geschichte des Landes " Fahrrad- Fahren , allerdings verknöpft mit einer Bedingung , sie dürfen Fahrradfahren nur unter Aufsicht der Männer , kann man ja nicht wissen !
Wann wird denn Saudi Arabien destabilisiert ? Von wegen Menschenrechte , alles eine Verarschung , wenn Assad den Roten Teppich an die Saudis und den Amerikaner ausgerollt hätte , wurde heute ruhige Nächte erleben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hugahuga 04.04.2013, 21:44
14. Stimmt - ich habe mich noch nicht daran

Zitat von zukunft007
ganz verschwiegen wird es nicht,wie man auch dieser Doku entnehmen kann. allerdings wird das "bewährte" Schema trotzdem weitergeführt. Propaganda funktioniert leider bestens und die Medien liefern gerne.


gewöhnt, dass es - meistens sehr spät, wenn kaum jemand zuschaut - neuerdings ab und zu mal echte Wahrheiten im TV zu sehen gibt.
Diese Doku hatte ich zwar gesehen, aber übersehen, sie hier zu erwähnen.
Dank

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 04.04.2013, 23:13
15. Das Märchen von Assad als Verteidiger des Säkularismus

Zitat von el-gato-lopez
Ich würde jetzt mal ganz kühn behaupten, dass von saudischen Wahabiten-Fanatikern geschulte Todesschwadronen plus/minus gleich grausam sind, wie von iranischen Geheimdienstkämpfern geschulte Assad-Milizen. Der Unterschied ist einzig, dass unsere Befindlichkeitsjournalisten die erstgenannte Gruppe schon seit längerem zu den "guten" Grausamen umetikettiert haben. ...
"Antiimperialistische" Edelfedern diverser rechts- und linksextremistischer Blogs, von denen viele SPON-Foristen offenbar ihre Weisheiten beziehen, ettikettieren die Schergen des syrischen Kleptokraten-Clans gerne in Verteidiger des Säkularismus gegen die bösen Religiösen um.

Sie stören sich dabei nicht im Geringsten daran, dass auf Seiten der Rebellen mehr Säkulare als Djihadisten kämpfen und dass das syrische Folter-Regime seit jeher mit den schiitischen Gotteskriegern in Iran und Libanon verbündet ist und auch sunnitische Djihadisten von al-Quaida bis zur Hamas unterstützt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franko_pizza 04.04.2013, 23:17
16.

[QUOTE=
An unserem ersten Tag hat uns der iranische Offizier gesagt: 'Ich weiß genau, was in Syrien vorgeht, und ich sage euch eins - wenn ihr nur hier seid, weil ihr plündern wollt und nicht, weil ihr euer Land verteidigen wollt, dann werdet ihr einen grausamen Tod sterben und kommt in die Hölle!", erzählte der Milizionär Nabil aus der Stadt Homs
.[/QUOTE]

Iranischer Armee. Ein muster beispiel der disziplin

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein anderer 05.04.2013, 10:37
17. ...

Zitat von adal_
... dass das syrische Folter-Regime seit jeher mit den schiitischen Gotteskriegern in Iran und Libanon verbündet ist und auch sunnitische Djihadisten von al-Quaida bis zur Hamas unterstützt.
Und nicht zu vergessen, auch die Heilsarmee und Pfadfinder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KurtKnutson 05.04.2013, 11:03
18.

Zitat von Hape1
Ein toller, triefender Artikel von "ras" (Raniah Salloum?).
Das haben Sie vollkommen richtig erkannt. Sie dürfen Raniah Salloum
nicht wirklich böse sein, denn diese Frau hat ein sehr gestörtes Verhältnis zur Wahrheit. Da werden mal Zahlen & Angaben frisiert,
oder auch schon mal frei erfunden. Wen juckts. Der Spiegelredaktion scheint die gesammelten Ergüsse von Frau Salloum weder zu lesen,
noch zu stören. Ansonsten würde Sie ja was dagegen unternehmen.
Da nichts geschieht muß man wohl davon ausgehen, daß diese art
der niederen Berichterstattung erwünscht & gewollt ist.
Es ist traurig, aber leider wahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KurtKnutson 05.04.2013, 11:18
19.

Zitat von ein anderer
Zitat von adal_ Beitrag anzeigen ... dass das syrische Folter-Regime seit jeher mit den schiitischen Gotteskriegern in Iran und Libanon verbündet ist und auch sunnitische Djihadisten von al-Quaida bis zur Hamas unterstützt. Und nicht zu vergessen, auch die Heilsarmee und Pfadfinder.
You make my day.
:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3