Forum: Politik
Krieg in Syrien: Assads Verteidigungsminister stirbt bei Anschlag
REUTERS/ SANA

Dramatische Szenen in Damaskus: Bei einem Selbstmordanschlag gab es in der syrischen Hauptstadt mehrere Tote und Verletzte - unter den Opfern ist laut Staatsfernsehen auch der Verteidigungsminister.

Seite 1 von 18
neu_im_forum 18.07.2012, 12:38
1. Selbstmordanschlag?

Zitat von sysop
Dramatische Szenen in Damaskus: Bei einem Selbstmordanschlag gab es in der syrischen Hauptstadt mehrere Tote und Verletzte - unter den Opfern ist laut Staatsfernsehen auch der Verteidigungsminister.
Hier sind religiöse Fanatiker am Werk!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
otto_iii 18.07.2012, 12:38
2. ziviler Ungehorsam

Zitat von sysop
Dramatische Szenen in Damaskus: Bei einem Selbstmordanschlag gab es in der syrischen Hauptstadt mehrere Tote und Verletzte - unter den Opfern ist laut Staatsfernsehen auch der Verteidigungsminister.
So sieht dann also der angekündigte "zivile Ungehorsam" der friedlichen Opposition aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000213925 18.07.2012, 12:39
3. Assad Plante den Anschlag

Damit er die Zahl der Deserteure verringen kann. Alle sind sunniten, die während des Anschlags zusammentraffen. Sehr schmutzig, wann greift die Welt an ein??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schuldig_bei_verdacht 18.07.2012, 12:39
4. Gott sei Dank

Hoffe der nächste sein Chef.
Die sind für alle gestorbenen Syrer verantwortlich..ob von der Armee oder FSA oder Ziviele

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Halodri73 18.07.2012, 12:41
5. So eilig?

Zitat von sysop
Dramatische Szenen in Damaskus: Bei einem Selbstmordanschlag gab es in der syrischen Hauptstadt mehrere Tote und Verletzte - unter den Opfern ist laut Staatsfernsehen auch der Verteidigungsminister.
Zu eilig: Ein Absatz ist doppelt ( Stichwort "Friedhof der Angreifer" )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diedahinten 18.07.2012, 12:45
6.

Zitat von sysop
Dramatische Szenen in Damaskus: Bei einem Selbstmordanschlag gab es in der syrischen Hauptstadt mehrere Tote und Verletzte - unter den Opfern ist laut Staatsfernsehen auch der Verteidigungsminister.
Wer die Existenz anderer so brutal bedroht, muss sich nicht wundern, wenn sich der in die Ecke gedrängte Verzweifelte der Waffen des Peinigers bedient. Beides verwerflich - aber das ist halt Krieg, da kann man unsere von Frieden geprägten Werte nicht ansetzen. Wer das nicht will sollte handeln - egal was Russland oder China sagen. Solange man sich hinter diesen beiden versteckt, klebt das Blut jedweden Opfers an den Händen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinsenf1 18.07.2012, 12:46
7. Copy and Paste

"Die regierungsnahe Zeitung "al-Watan" titelte..."

Schönes Beispiel für zusammen geklaute Texte.
Von n-tv bis Handelsblatt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roli54 18.07.2012, 12:48
8. Fanatiker ?

oder wütende verzweifelte Menschen die ansonsten von einem Fanatiker Abgeschlachtet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Le Commissaire 18.07.2012, 12:50
9.

Kämpfe um den Präsidentenpalast haben wir ja noch gut aus Tripolis in Erinnerung. Hoffen wir, dass Assad möglichst schnell aus einem Keller oder Abflussrohr gezogen wird, damit das Blutvergießen ein rasches Ende nimmt.

Nun schickt sich als auch Syrien an, einen Mörderclan zu verjagen. Irgendwann wird vielleicht sogar der Iran mal frei sein. Sicherlich wird die Region noch länger etwas unstabil bleiben, aber auch in Europa wurden Demokratie und Menschenrechte nicht über Nacht eingeführt, meistens (leider) auch nicht ohne Gewalt. Diktatoren treten eben üblicherweise nicht zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18