Forum: Politik
Krieg in Syrien: Heckenschützen feuern auf Uno-Inspekteure
DPA

Die Uno-Inspekteure, die den Giftgas-Vorwürfen in Syrien nachgehen sollen, sind von Heckenschützen beschossen worden. Dies teilte ein Sprecher der Vereinten Nationen mit. Mehrere Schüsse trafen den Konvoi der Experten in Damaskus.

Seite 10 von 25
k-team 26.08.2013, 13:46
90.

Zitat von andreashirsch
Es ist doch wohl jedem Deppen klar, nach wessen Drehbuch das abläuft. Da wird ein Krieg provoziert. Und wir sollen weichgeklopft werden, damit wir mitmachen. Unsere Politiker wollen oder dürfen es nicht mitbekommen. Unsere Medien erst recht nicht. Es ist zum Heulen
"unsere" Medien, "unsere" Politiker, so ein Unsinn. Gehören Ihnen etwa irgendwelche "Medien"? Welcher Politiker genau ist denn "Ihrer"?
Natürlich ist jedem Deppen klar, daß hier nicht für Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit oder auch nur "Ihre" Interessen gebombt wird. Gebombt wird für die Interessen derer, die es können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deus-Lo-vult 26.08.2013, 13:46
91.

Zitat von gr89
Hier mal ein aktuelles Video der angeblichen Freiheitskämpfer, das einzige was die Gefangenen gefragt werden ist ob sie Sunniten sind (die Gefragten behaupten zwar das sie Sunniten seien, wissen nur leider nicht zu welchen Zeiten sie ihre Gebete sprechen müssen, das allein führt zu ihrer Ermordung). Warum wird sowas nie in unseren Medien thematisiert?
Weil wir die Aufständischen unterstützen! Das sind die Guten! Das was Sie schreiben ist doch garnicht wahr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seehas 26.08.2013, 13:46
92.

Indem die UNO mit ihren Pseudo-Aktionen das Assad-Regime hofiert, unterstützt sie gleichzeitig dessen Politik und verhindert, dass gegen das Assad-Regime, das einen Vernichtungskrieg gegen die eigene Bevölkerung führt, wirksame Maßnahmen ergriffen werden. Die UNO macht sich damit zum Handlanger eines Massenmörders.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kiwi1975 26.08.2013, 13:46
93. Das war der Startschuss

Wie zu erwarten war....Was für eine Ohnmacht empfinde ich gerade. Uns ging es echt ZU gut.So eine Sch....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
homerlein 26.08.2013, 13:47
94.

Zitat von Poseri
Na das könnte doch mitunter einer der Gründe sein wieso das Assad-Regime die UN-Experten eben nicht in eben genanntes Gebiet hat gehen lassen - weil die Sicherheitslage eben extrem angespannt ist und keinerlei Gewähr gegeben werden kann. Nur so eine Idee... passt aber nicht ganz in die Kriegslüsterne Medien- und Parteilandschaft.
Und die Version, wo Assad Giftgas eingesetzt hat und befohlen hat auf die UNO-Leute zu schießen, damit sie das nicht nachweisen können.... ist doch absurd, oder? Ist nur so eine Idee....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seven76 26.08.2013, 13:48
95. Wo denn nun?

Finde es kommt nicht so ganz raus wo sie denn nun beschossen wurden. Noch auf Assad Territorium oder schon auf Rebellenseite?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KerKaraje 26.08.2013, 13:48
96. Manipulativer geht es nicht

Zitat von sysop
Die Uno-Inspekteure, die den Giftgas-Vorwürfen in Syrien nachgehen sollen, sind von Heckenschützen beschossen worden. Dies teilte ein Sprecher der Vereinten Nationen mit. Mehrere Schüsse trafen den Konvoi der Experten in Damaskus.
Klar: Die beschossenen selbst konnten ja nicht berichten, was passiert ist. Also muss man die "Opposition" zitieren, damit der Eindruck entsteht, die Rebellen würden als Schützen nicht in Frage kommen.

Das ganze nimmt immer mehr Züge eines vorgeschriebenen Filmszenarios an:
Assad wird von allen Seiten beschuldigt.
Als er das OK gibt, wird das kleingeredet, weil die Beweise ja sicher vernichtet seien.
Dann wird das UN Konvoi beschossen

Wäre es auf Assadgebiet beschossen worden wäre sowieso klar, dass es Assad-Leute waren. Wird es im Rebellengebiet beschossen waren es sicher auch "Shabiha"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Florian L. 26.08.2013, 13:48
97.

Warum ist das eine Eilmeldung? Ist irgendjemand mit SPON App davon direkt betroffen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tbax 26.08.2013, 13:48
98. Und Sie?

Zitat von spiegelusapropaganda
Der Spiegel = USA Propaganda Deutschland ist eine USA Kolonie seit dem zweitem WK und die mass media wie Der Spiegel sind bloß da um unsere Meinung zu stimmen nach USA/Israel Interesse.
Was für ein Unsinn! Und Sie? Arbeiten Sie für eine Agentur, die von Assad beauftragt wurde? Es gibt jede Menge solcher Agenturen, die für wenig Geld jede beliebige Propaganda in den Foren verbreiten. Dieses Geld wird Assad ja wohl noch haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erasmus89 26.08.2013, 13:48
99. Fehlt noch

dass die Inspekteure als Geisel genommen werden, wenn sie im Rebellenland aus ihren Autos steigen. Die Rebellen sind ein Haufen von Schwerstkriminellen, deren Eliminierung jede westliche Regierung mittels Drohne jeden Tag in Afghanistan oder sonstwo zustimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 25