Forum: Politik
Krieg in Syrien: Heckenschützen feuern auf Uno-Inspekteure
DPA

Die Uno-Inspekteure, die den Giftgas-Vorwürfen in Syrien nachgehen sollen, sind von Heckenschützen beschossen worden. Dies teilte ein Sprecher der Vereinten Nationen mit. Mehrere Schüsse trafen den Konvoi der Experten in Damaskus.

Seite 9 von 25
pdp 26.08.2013, 13:43
80. Der Westen ist die Wurzel allen Übels,

denn er hat den Staat Israel installiert. Ohne Fragen und Erlaubnis. Seit der Gründung Israels wird diese Region von Krieg zerrüttet. Und der Westen garantiert immer die Sicherheit Israels und zieht sich dadurch immer tiefer in die religiösen Kriege, die das Christentum überwunden hat.
Wenn der Westen eingreift, ist das die absolute Bankrotterklärung und ich hoffe China, Russland, Irak und Iran greifen dann ebenfalls ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
homerlein 26.08.2013, 13:44
81.

Zitat von thomaswetzlar
...Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Aktionen von Assad ausgehen. Das wäre vollkommen unlogisch!...
Erst haben die Reb... uuppps: die Terroristen, die eigene Leute vergast um die UNO ins Land zu locken, dann schießen sie auf die Inspektoren.... es ist ja logisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gr89 26.08.2013, 13:44
82.

Zitat von deus-Lo-vult
Das sehen Sie falsch. Da der Westen nicht sofort auf das von Rebellen eingesetzte Giftgas reagiert hat, greifen die Rebellen jetzt die UNO Inspektoren an, um eine Intervention des Westens zu forcieren.
Sollten die inspektoren sterben gibt es halt nur eine Wahrheit, und das ist die die Rebellen und die USA vertreten. Und sollten die Inspektoren sterben wird Assad verantwortlich gemacht, entweder man schiebt es ihm unter oder man unterstellt ihm nicht genug für die Sicherheit unternommen zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mollusce 26.08.2013, 13:44
83. haha

Zitat von sysop
Die Uno-Inspekteure, die den Giftgas-Vorwürfen in Syrien nachgehen sollen, sind von Heckenschützen beschossen worden. Dies teilte ein Sprecher der Vereinten Nationen mit. Mehrere Schüsse trafen den Konvoi der Experten in Damaskus.
Live Blog - Al Jazeera Blogs
Syria Live Blog

Syria 34 minutes ago

Unidentified snipers shot at UN experts forcing them to suspend their attempt to investigate claims that chemical weapons had been used near Damascus, a United Nations spokesman has said.

"The first vehicle of the chemical weapons investigation team was deliberately shot at multiple times by unidentified snipers," said UN spokesman Martin Nesirky. No injuries were reported.

Syria 44 minutes ago

The US has said there was "very little doubt" Syrian forces had used chemical weapons on civilians, and dismissed an offer by Damascus for a United Nations team to view the attack site.

Man beachte die Zeitangabe; hat 10 Minuten gedauert, bis "Vor-Ort-Kräfte" der Abscheu der USA Untersuchungen vor Ort gegenüber Nachdruck verliehen haben.

Nur ein Scherz... oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tbax 26.08.2013, 13:44
84. Assad?

Zitat von sysop
Die Uno-Inspekteure, die den Giftgas-Vorwürfen in Syrien nachgehen sollen, sind von Heckenschützen beschossen worden. Dies teilte ein Sprecher der Vereinten Nationen mit. Mehrere Schüsse trafen den Konvoi der Experten in Damaskus.
Vielleicht brauchen die Assad-Leute außerplanmäßig noch ein wenig mehr Zeit, um weiter die Spuren zu verwischen und falsche Fährten zu legen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 26.08.2013, 13:44
85.

Zitat von megagorn
Sollte das alles auf Assads Konto gehen wäre dieser der dümmste Diktator den die Welt je gesehen hat. Oder die Rebellen sind schlechte Schauspieler und die westliche Machtelite die auf das Schauspiel herreinfällt nicht weniger blöde als Assad.
Die Rebellen sind schlechte Schauspieler, aber das ist nicht der Grund, warum ihnen die westlichen Regierungen nach dem Mund reden. Sie wollen ganz einfach Syrien fällen um den Iran zu schwächen.

Und übersehen dabei, dass dadurch das saudische Einflussgebiet massiv ausgeweitet wird. Man jagt eine Ratte aus der Küche ohne zu merken, dass da ein Pitbull in der ecke sitzt und immer weiter wächst.
Aber das ist ja okay, denn die Saudis sind unsere Freunde. Das wissen wir, weil sie es uns gesagt haben. Und unsere Freunde würden uns ja wohl kaum anlügen, nicht wahr?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Graphite 26.08.2013, 13:44
86. juhuuu

es "muss" Assad gewesen sein! wer denn sonst? Jetzt können endlich die USA einmarschieren und den Frieden bringen! *ironie off

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelkritisches 26.08.2013, 13:45
87.

Mich wundert, dass noch niemand die "naheliegendste" Vermutung geäußert hat: Das waren bestimmt Navy Seals der US Navy in Kostümen syrischer Regierungstruppen, die mit Flugkörpern ins Land geschossen wurden, um einen Grund für das amerikanische EIngreifen zu liefern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ernst August 26.08.2013, 13:45
88.

Zitat von regensommer
Da lassen sich mehrere Szenarien aufbauen. Eines davon wäre: Rußland hat die vergangenen Tage ausdrücklich die Untersuchung befürwortet. Sagte aber allerdings auch, dass die Rebellen für Sicherheit sorgen - gewährleisten müssen (so ungefähr). Das klingt fast wie eine Ankündigung. Rußland wird sicher die Rebellen für die Schüsse auf die Inspekteure verantwortlich machen und kann sich so weiterhin auf die Seite von Assad schlagen. Die andere Frage, was bringt ein Heckenschütze? Die Inspektion wird dadurch nicht aufgehalten, sondern nur verzögert. Oder ist es Stimmungsmache? Will ich Krieg, dann hätte man die Inspekteure gleich ganz anders angreifen können. Da wäre nicht nur ein Fahrzeug beschädigt worden. Dieser Schritt sollte aber vermieden werden.

Das war doch das ideale Szenario um die Experten auf Rebellengebiet zu ermorden und das den Banden in die Schuhe zu schieben.

So aber waren es nur gezielte Fehlschüsse um weiter in die Kerbe zu hauen denn die Experten werden ja noch gebraucht und man weiß wer sie geschickt hat und das man sich auf das Ergebnis verlassen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ossian 26.08.2013, 13:45
89. ähmmm

war nicht von tausenden Toten die Rede. Oder habe ich das nicht mitbekommen. ???

Da ich den Amis nicht mehr traue - wäre doch genau das was die USA machen würden um einen Vorwand zum Eingreifen zu bekommen.

Zitat von sysop
Die Uno-Inspekteure, die den Giftgas-Vorwürfen in Syrien nachgehen sollen, sind von Heckenschützen beschossen worden. Dies teilte ein Sprecher der Vereinten Nationen mit. Mehrere Schüsse trafen den Konvoi der Experten in Damaskus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 25