Forum: Politik
Krieg in Syrien: Im Kurort der Rebellen
SPIEGEL ONLINE

Im türkischen Antakia werden verletzte Syrer umsonst in Krankenhäusern behandelt. Rebellenkämpfer erholen sich dort vom Krieg gegen Assad. Einer von ihnen ist der schmächtige Jasser. Er will seine Familie nachholen - und dann wieder schnell zurück ins Gefecht.

Seite 4 von 4
spon-facebook-10000385159 02.08.2012, 20:42
30. Zum Beispiel ...

Zitat von tripler
Und woher wissen wir dass da auf "friedlichen" Demonstranten geschossen wurde? Weil unsere Presse von Al Jaziraa (dass dem Koenigshaus von Katar gehoert) das abgeschrieben hat? Weil unsere Presse von Quellen abgeschrieben hat die alle samt Al Qaida naehe zu gesagt wird?
... von Amnesty International: Amnesty slams Syria's 'shoot to kill policy' - YouTube Leute wie Sie sollten nicht immer wieder die Foren zutexten und so tun, als hätten sie keine Augen und Ohren. Sie wollen die Realität aus ideologischen Gründen nicht zur Kenntnis nehmen, oder Sie wollen bewußt Propaganda betreiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammy 02.08.2012, 20:54
31.

Zitat von tripler
Ach was die Bürger von Aleppo haben die Rebellen selbst eingeladen, wahrscheinlich wuenscht sich jeder demokratieliebende bürger dass die Schulen seiner Stadt, zum hinrichten und verstuemmeln von andersdenkenden benutzt werden. Ist doch gaanz logisch ... Mit ihrer Anwesenheit in Aleppo wollen die Rebellen nur die Bürger beschützen. Den Bürgern geht es auch viieel besser als vorher. Wer moechte nicht waffentragende trigger happy salafisten in seiner Stadt haben?
Tja. Da wo Ideologie Einzug hält, kann man nicht mehr sachlich diskutieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammy 02.08.2012, 20:56
32.

Zitat von tripler
Und woher wissen wir dass da auf "friedlichen" Demonstranten geschossen wurde? Weil unsere Presse von Al Jaziraa (dass dem Koenigshaus von Katar gehoert) das abgeschrieben hat? Weil unsere Presse von Quellen abgeschrieben hat die alle samt Al Qaida naehe zu gesagt wird?
Es gibt Aussagen von Augenzeugen. Sie sollten Ihre ideologischen Scheuklappen abnehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammy 02.08.2012, 20:57
33.

Zitat von ismada2003
ich stamme selber aus Antakya, gerade bin ich für drei Wochen dort gewesen. Leider haben Sie in Ihren Bericht einen Aspekt völlig ausgelassen: nachdem das staatliche Krankenhaus nunmehr für die einheimische Bevölkerung (mehrheitlich Alewiten) nicht mehr zur Verfügung steht, bleiben ihnen nur noch die (zahlreichen) privaten Krankenhäuser der Stadt. Diese können sich viele gar nicht leisten, das nächste staatliche Krankenhaus ist in Iskenderun, ca eine Std. Autofahrt entfernt. Im staatlichen Krankenhaus wurden sie wenigstens versorgt, wobei die Kosten über die "Grüne Karte" (eine Art staatliche Krankenversicherung) abgerechnet wurden. Bei den Menschen kommt das so an: der (Sunnitische) Erdogan nimmt der Alewitischen Bevölkerung ihre Krankenversorgung. Dafür werden dort Aufständische (mehrheitlich Sunniten), die gegen den Alwetischen Assad kämpfen, versorgt. Die Menschen sind verärgert!
Zumal in Syrien den Ärzten verboten ist, Rebellen zu behandeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
octogon 03.08.2012, 03:20
34. Grüne Karte - Yesil Kart

Status wie bei Hartz IV eine gesundheitliche Versorgung der türkischen Behörden. İm Acil Service(Notfallambulanz) einer Devlet Hastane(Staatskrankenhaus) wird nach Kraeften jeder behandelt. Umsonst kann keiner, lasse die internen Verwaltungsrichtlinien zur Kostentragung dahingestellt. Wenn nun aufgrund der aktuellen Situation in den fortgesetzt behandelnden Abteilungen, insbesondere Chirurgie, vorübergehende Kapazitaetsengpaesse der Devlet Hastane Antakya bestehen, ist eine Weiterleitung in das Nahe gelegene İskenderun zumutbar. Völlig absurd..."gerade bin ich für drei Wochen dort gewesen"...hoffentlich wohlbehalten in D zurück, dem amtierenden Türkischen Bundeskanzler bzw. dessen ernannten Gesundheitsminister religiöse Motive bei der gesundheitlichen Versorgung der Bevölkerung zu unterstellen. Devlet Hastaneler haben sehr gut ausgebildetes Fachpersonal. Sachzwaenge sind halt unvermeidbar. Dank dem OP-Team an dieser Stelle, bestmöglich, menschenmöglich für mich gearbeitet. Bitte naechstemal informierter, vorurteilsloser in die Heimat reisen. Nehme an, der/die Verfasser-in unter Nr. 25 ismada2003 besitzt die Deutsche Staatsangehörigkeit. Besser he nit esu hüter jedroschenen politisches Gedöns römschrieve. Peinlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tripler 03.08.2012, 22:25
35. Zeugenaussagen

Zitat von bammy
Es gibt Aussagen von Augenzeugen. Sie sollten Ihre ideologischen Scheuklappen abnehmen.
Ja Augenzeugen von den FSA. Die werden sicherlich nur nach bestem Wissen und Gewissen aussagen.
Oder die syrische Menschenrechts Beobachtungsstelle in London, ein einzelner der da rum sitzt und das berichtet was ihm in den Kragen passt.
und wenn man Augenzeuge ist, muss man auch gegen Assad aussagen. Weil Aussagen gegen die FSA wurde Al Jazira sicherlich nicht an unsere Presse weitergeben. Damit wuerden sie ihrem eigenen Besitzer dem Koenig von Katar ja seine Investition in die FSA kaputt machen.

Wenn 20 Skinheads aussagen der Auslaender haette sich selbst mit den baseball schlaeger den Schaedel eingeschlagen dann hat man also auch 20 Zeugenaussagen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4