Forum: Politik
Krieg in Syrien: Russische Kampfjets fliegen erstmals Angriffe von Iran aus
REUTERS

Moskau hat Kampfflugzeuge nach Iran verlegt. Von dort greifen sie jetzt Ziele in Syrien an. Russland nimmt dabei wenig Rücksicht auf Zivilisten.

Seite 1 von 10
joerg.braenner 16.08.2016, 12:08
1. Zynismus pur

Die Zivilbevölkerung ist Putin genauso egal wie Assad. Es geht hier nicht um irgendwelche "Stabilisierungsmaßnahmen". Assad will alle Aufständischen ausrotten und deren Städte dem Erdboden gleich machen. Irgendwann wird er dann ein Land voller Leichen und Ruinen regieren.

Könnte man Maßstäbe des gesunden Menschenverstandes zugrunde legen, müsste man diese Offensive als Wahnsinn bezeichnen. Gesunder Menschenverstand ist hier aber noch nie am Werke gewesen.

Das Vorgehen Russlands sollte eine Warnung an all jene sein, die hierzulande Putin immer noch als "super Typ" und "großartigen Politiker" verehren, wie das z.B. in der AfD ja sehr weit verbreitet ist. In Syrien kann man das wahre Gesicht Putins und Russlands erkennen und sollte es irgendwann opportun für Russland sein, in Europa einzufallen, würde das Vorgehen der russischen Armee wohl kaum zimplerlicher ausfallen.

Beitrag melden
surry 16.08.2016, 12:11
2. Na toll

da schmiedet sich ein neue Allianz. Und wir? Wir schaffen es nicht, nicht mal, uns mit unseren "Verbündeten" zu einigen.

Beitrag melden
MehrheitsBürger 16.08.2016, 12:21
3. Russlands Bomber tragen zu einer humanitären Katastophe bei

Die Bekämpfung des "Terrorismus" ist ein Potemkin'sches Dorf des Kreml. Es geht allein um eine geostrategische Zielsetzung (Stablisierung des Assad-Regimes, Ausbau der maritimen Stützpunkte) bei der keinerlei Rücksicht auf die Zivilbevölkerung genommen wird.

Zivile Opfer zählen nicht und die Auslösung von Flüchtlichgsströmen in Richtung Westen, um dort Destabilisierungseffekte auszulösen, ist ein nicht unerwünschter "Kollateralnutzen".

Beitrag melden
troy_mcclure 16.08.2016, 12:30
4.

Zitat von joerg.braenner
Die Zivilbevölkerung ist Putin genauso egal wie Assad. Es geht hier nicht um irgendwelche "Stabilisierungsmaßnahmen". Assad will alle Aufständischen ausrotten und deren Städte dem Erdboden gleich machen. Irgendwann wird er dann ein Land voller Leichen und Ruinen regieren. Könnte man Maßstäbe des gesunden Menschenverstandes zugrunde legen, müsste man diese Offensive als Wahnsinn bezeichnen. Gesunder Menschenverstand ist hier aber noch nie am Werke gewesen. Das Vorgehen Russlands sollte eine Warnung an all jene sein, die hierzulande Putin immer noch als "super Typ" und "großartigen Politiker" verehren, wie das z.B. in der AfD ja sehr weit verbreitet ist. In Syrien kann man das wahre Gesicht Putins und Russlands erkennen und sollte es irgendwann opportun für Russland sein, in Europa einzufallen, würde das Vorgehen der russischen Armee wohl kaum zimplerlicher ausfallen.
Das stimmt wohl, aber wir sollten nicht so tun, als ob unsere Verbündeten, die USA, viel besser wären.

Beitrag melden
barrakuda64 16.08.2016, 12:36
5. Sehr zum Leidwesen der Zivilbevölkerung

Nachdem nun mit Russland ein zweiter "Player" mit ins Spiel gekommen ist, der seine Interessen ohne Rücksicht auf Verluste durchsetzt, kann man davon ausgehen, dass dieser Konflikt erst zu einem (instabilen) Ende kommen wird, wenn alles zerstört und die meisten Bewohner getötet worden sind. Russland macht nur das, was Amerika schon seit Jahrzehnten macht - die Leidtragenden sind leider die Zivilisten und in diesem Fall doppelt so schnell. Es ist eine Schande, wieviel Energie aufgewendet wurde, um Häuser und Infrastruktur aufzubauen, nur um sie mit wiederum gigantischem Einsatz an Energie zu vernichten, damit man sie dann wieder mit viel Energie aufbaut - bis zum nächsten Konflikt! Betrachtet man es rein global, muss man zum Schluß kommen, dass angesichts der enormen Energie- und Ressourcenverschwendung in den Kriegen der letzten 100 Jahre die menschlichen Tragödien dahinter fast bis zur Bedeutungslosigkeit schrumpfen.

Beitrag melden
go-west 16.08.2016, 12:41
6. Als damals Bush

von der Achse des Bösen sprach, haben wir alle nur spöttisch gelächelt. Offensichtlich ist da aber doch etwas dran.... Putin hilft Assad, seine Gegner bis zum letzten Mann physisch zu eliminieren. Er steht damit moralisch auf der gleiche Stufe wie Assad, das iranische Regime spielt mit. Sie werden dafür büßen müssen, früher oder später.

Beitrag melden
brüggebrecht 16.08.2016, 12:41
7.

Es hilft nicht, aus Putin einen Teufel zu machen, denn die Amerikaner oder Engländer würden es im umgekehrten Fall genauso machen. Trotzdem sollte die EU endlich aufwachen und militärisch alles dafür tun, um sich im Notfall gegen Rußland verteidigen zu können - unabhängig von der Nato!
Erschreckend und menschenverachtend finde ich die Entwicklung, Kriege vor allen Dingen gegen die Zivilbevölkerung zu führen. Die Befelhshaber verkriechen sich in ihre Kommandozentralen und schicken Drohnen und Bomber, um mit sogenannten chirurgischen Bombardements die Zivilbevölkerung auszulöschen. Aber das hat ja seit dem 2. Weltkrieg Tradition...

Beitrag melden
Valis 16.08.2016, 12:49
8. @joerg.braenner

Krieg und Kämpfe sind immer schrecklich! Egal ob von Rußland oder von sonst wo ausgegangen.
Putin ist kein sehr feiner Kerl, keine Frage.
Aber wo bitte ist der Unterschied zu unseren geliebten Amerikanern?
Die in den letzten 15 Jahren in dutzenden Ländern bombardiert und getötet haben ohne Legitimation. Ohne Anklage ohne Prozess.
Wo war da der kritische Ton aus Deutschland?
Wir schreien immer förmlich nach Demokratie! Unser Heiligtum!
Und was tun wir? Was tun wir wenn in der Ukraine eine demokratisch gewählte Regierung geputscht wird?
Was tun wir wenn in Syrien eine demokratisch gewählte Regierung geputscht wird?
Was haben wir in Ägypten gemacht als kurz nach den ersten freien Wahlen das Militär den demokratisch gewählten Präsidenten Mursi stürzte ubd tausende Anhänger zum Tode verurteilte???
Wir haben nicht nur weggesehen.Wir haben unterstützt! Aus politischem und wirtschaftlichen Interesse!
Wir sind schon lange nicht mehr die Guten.Die Berichterstattung lässt aber 90% der Bevölkerung die zu faul sind nachzudenken in dem Glauben.Und da wird einem Putin als Bösewicht präsentiert! Er ist nicht Falscher als die westlichen!

Beitrag melden
spiegelspiegelspiegel1000 16.08.2016, 12:50
9. Russland zeigt sein wahres Gesicht

Erschreckend welches Vorgehen Putin zeigt, um Interessen durchzusetzen. Dies sollte dem letzten eine Warnung sein, der Russland noch als "Freund" sieht. Erschreckend, dass dies gerade bei den Linken und der AFD noch immer nicht angekommen ist (dort verbegen sich erstaunlich viele USA Kritiker, die gleichzeitig Russland extem Wohlwollend gegenüberstehen

Beitrag melden
Seite 1 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!