Forum: Politik
Krieg in Syrien: Russische Kampfjets fliegen erstmals Angriffe von Iran aus
REUTERS

Moskau hat Kampfflugzeuge nach Iran verlegt. Von dort greifen sie jetzt Ziele in Syrien an. Russland nimmt dabei wenig Rücksicht auf Zivilisten.

Seite 7 von 10
enzio 16.08.2016, 15:53
60. Besser ein Ende mit Schrecken....

Wer nimmt denn Rücksicht auf Zivilisten? Leider niemand...So auch nicht Russen, Iraner und die Assadtruppen - übrigens die von den USA geführte Allianz auch nicht. Denn in einem Krieg geht es nicht um den Schutz von Zivilisten, sondern um dem Gegner möglichst großen Schaden zuzufügen. Insofern klingt die moralische Kritik an Russland reichlich hohl. Wenig überzeugend ist auch die Forderung nach längeren Waffenstillstandszeiten verbunden mit der Möglichkeit, Lieferungen nach Aleppo hineinzubringen. Bekanntermaßen ist das beim letzten Mal von den islamistischen Rebellengruppen ausgenutzt worden, um Waffen nach Aleppo zu schmuggeln. Alles, was einem schnelleren Ende der islamistischen Rebellen dient, ist in der Abwägung besser, als ein Schrecken ohne Ende.

Beitrag melden
peterpanofsky 16.08.2016, 15:54
61. NTV ist keine gute Quelle

Zitat von kugelsicher
Bitte nicht wieder diese unbestätigte Geschichte aus den Mutmaßungen einer Einzelperson, der sich da was zusammen gereimt hat, aus den Aussagen einer zweifelhaften Quelle. Einfach ab Hinterzimmer lesen: http://www.n-tv.de/politik/Verspielt...e15933396.html Und auf diese Spekulationen bzw. Interpretationen eines Mannes soll die NATO bzw. der Westen dann offizielle Weltpolitik machen? Wie naiv ist das denn bitte. Wenn das so gewesen sein soll, warum hat Russland das dann nicht offiziell verkündet?
Danke für Ihre wenig "zweifelhafte Quelle" aus dem Morast der deutschen Leitmedien.

Aus der Tatsache dass die Russen sich bislang dazu nicht geäußert haben sollen, können Sie nicht ableiten, dass der finnische Diplomat die Unwahrheit erzählt hat.

Politik auf Basis von Spekulationen ist die Kernkompetenz der Nato und des Westens, neben dem Mißbrauch der westlichen Werte, um primitive Machtpolitik als Humanismus zu verkaufen.

Beitrag melden
kugelsicher 16.08.2016, 16:22
62.

Zitat von brosswag
Die gewohnt geübte Meinungsmache Assad ist ein demokratisch gewählter Präsident und seine ihm angehängten Verbrechen sind nichts anderes als, dass er der US Strategie in Nahost sich nicht unterordnete. ....
Sie meinen sicher so gewählter, demokratischer Präsident:
http://www.taz.de/!5040597/

Was heutzutage alles als demokratische Wahl durchgeht.

Und wenn sie seine Verbrechen bewundern wollen:

https://www.youtube.com/watch?v=JXodlQo92Lo

Aber mit ihrer Überschrift haben sie natürlich recht, was sie selbst betrifft.

Beitrag melden
helmut46 16.08.2016, 16:23
63. Ein absolut brauchbarer Tipp, solange die Granaten den Menschen nicht zu nahe kommen !!!!

Zitat von Grorm
Kommt man den Granaten nicht zu nahe, sind diese relativ harmlos.
Die Leukämie- und Krebskranken im Irak, die durch die von den USA verschossenen Uranmunition erkrank sind, werden sich sicher bei Ihnen für den guten Ratschlag bedanken!!!!

Beitrag melden
medienskeptiker 16.08.2016, 16:34
64. logisch

ist es effizientvom Iran aus zu starten statt von Südrussland( Der Flughafen in Latakia ist zu klein für Mittelstreckenbomber). Die Maschine kann mehr Bomben und weniger Treibstoff laden. Der Irak hat sichtlich die Überflüge genehmigt. Es wird Zeit,dass all diese Terrorgruppen IS, Al Nursa vernichtet werden. Leider wird nicht zu verhindern sein,dass bei der Auflösung mehrere nach Europa kommen und hier Anschläge verüben werden.Aber immer noch besser als an der Macht in Damaskus.

Beitrag melden
DerBaske 16.08.2016, 16:36
65. Definitiv gruselig...

... wie weit es unsere Medien gebracht haben.
https://pbs.twimg.com/media/Cp6Rj2kWgAArNqm.jpg:large
Diese Karte der "Rebellen" zeigt die Aleppo-Karte. Mit Tierheimen, Hospitälern und Waisenhäusern im Rebellengebiet (fehlen eigentlich nur noch Familien-Cafes, Theater und Sozialstationen). Im "Assadgebiet" sind dafür keinerlei solche Dinge verzeichnet, dafür aber barrelbomb-Airbases, Assad chemical weapons und unzählige force bases.
Im Grunde so grotesk, dass man es nicht wahr haben möchte... aber so erklärt sich die dauernde Meldung von Bombardements von Hospitälern im Osten der Stadt ;-)

Beitrag melden
EMU 16.08.2016, 16:40
66.

Zitat von Grorm
Das abgereicherte Uran in der benutzten Hartkernmunition ist ein Alpha-Strahler. Kommt man den Granaten nicht zu nahe, sind diese relativ harmlos.
Das Problem ist nicht die Strahlung, sondern das Uran ein ziemlich giftiges Schwermetall ist.

Wenn man es schluckt, z.B. weil eine Urangranate beim Einschlag durchaus auch Staub erzeugt, hat man natürlich beides am Hals, die Alphastrahlung im Körper und den chemischen Effekt.

Beitrag melden
twister13 16.08.2016, 16:44
67. Zukunftsaussichten

In Frankreich und Deutschland häufen sich die islamistisch motivierten Anschläge. Angeblich als Rache gegen die "Verbrechen" des Westens an irgendwem oder irgendwas.
Ich bin ja mal gespannt ob Russland demnächst auch mit Anschlägen zu kämpfen hat wie zu Zeiten des Tschetschenienkrieges. Nicht das Putin das irgendwie tangieren würde, aber wenn die Stimmung in der Bevölkerung sinkt und der "starke Mann" das Volk nicht mehr "beschützen" kann wird auch Putin nervös.

Nicht dass ich Terror egal von wem oder wegen was gutheissen würde. Aber hier könnte er eventuell am Ende irgendwas bewirken das einer Abnahme der Metzelei in Syrien nahe käme.

Beitrag melden
frank_w._abagnale 16.08.2016, 16:48
68. Laut Genfer Konvention keine Zivilisten.

"Wer in einem Kriegsgebiet lebt oder sich dort aufhält und sich nicht durch Absetzbewegung räumlich und örtlich absentiert, gilt nicht als Zivilist."
So und nicht anders steht es in der Genfer Konvention. Dies nur für alle zur Information, die sich nicht ganz so gut mit der Materie auskennen.

Beitrag melden
-su- 16.08.2016, 16:53
69.

Zitat von DerBaske
... wie weit es unsere Medien gebracht haben. https://pbs.twimg.com/media/Cp6Rj2kWgAArNqm.jpg:large Diese Karte der "Rebellen" zeigt die Aleppo-Karte. Mit Tierheimen, Hospitälern und Waisenhäusern im Rebellengebiet (fehlen eigentlich nur noch Familien-Cafes, Theater und Sozialstationen). Im "Assadgebiet" sind dafür keinerlei solche Dinge verzeichnet, dafür aber barrelbomb-Airbases, Assad chemical weapons und unzählige force bases. Im Grunde so grotesk, dass man es nicht wahr haben möchte... aber so erklärt sich die dauernde Meldung von Bombardements von Hospitälern im Osten der Stadt ;-)
Vor ein paar Wochen hat man doch noch berichtet der letzte Kinderarzt Aleppos sei tot. Jetzt hat die Bild mit einem Kinderarzt ein Interview gemacht und unter den Ärzte die sich mit einem dramatischen Appel an Obama gewandt haben, geben 4 an Kinderarzt zu sein.

Somit könnte die Karte schon korrekt sein. ;-)

Beitrag melden
Seite 7 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!