Forum: Politik
Krieg in Syrien: Russische Raketen laut USA in Iran eingeschlagen
DPA

Seit Tagen beschießt die russische Marine Syrien, nun sollen laut US-Angaben vier Raketen im Iran gelandet sein. Russland dementiert.

Seite 2 von 14
FriedrichDehnert 08.10.2015, 21:36
10. der gefährliche Iwan

Da sind wir doch mal froh, dass er nicht von Kaliningrad aus geschossen hat ;)
Im Übrigen vermisse ich den *finalen* Beweis: Die Powerpoint-Präsentation des Vorfalls.
Apropos: Wie geht's Mr. Powers?

Beitrag melden
Viktor Schleicher 08.10.2015, 21:38
11. Fast Gut, informiert

An Redaktion: das finde ich schön, die Stellungnahme zwei Kontrahenten abgedruckt. Ohne zu sagen wer hier jetzt recht hat.
Das dürfen die Leser selbst entscheiden.

Fast weil, wer ist jetzt Rebell und wer Terrorist. Wer entscheidet das? In anderen Artikeln steht das es um 40 verschiedene Gruppierungen handelt. Früher hat man solche Gruppierungen Warlords genannt.

Beitrag melden
Atheist_Crusader 08.10.2015, 21:39
12.

Zitat von ulli142
"Die Geschosse seien am Mittwoch vorzeitig in dem Land niedergegangen, sagte ein US-Vertreter." SPON? Die beiden Länder grenzen nicht einmal an einander. Wenn die russische Marine vom Mittelmeer Raketen abfeuert und diese sowohl über Syrien UND den Irak fliegen und DANN "niedergegangen sind", dann war das alles, aber nicht vorzeitig :)
Es heißt ja auch, die Raketen seien vom Kaspischen Meer aus abgefeuert worden. Nicht vom Mittelmeer aus. Im letzten Artikel zu dem Thema hielten das die meisten für einen Fehler.

Speziell angesichts der Tatsache, dass das Kaspische Meer nunmal ein Binnenmeer ist und eigentlich keine Flotte jenseits von ein paar Patrouillenbooten rechtfertigt. Und dass das Kaspische Meer sowieso kein guter Ausgangspunkt für diese Art von Beschuss ist - gerade WEGEN der ganzen Grenzen die zwischen dem Meer und Syrien liegen. Und dass Russland eben auch Schiffe im Mittelmeer hat die das viel besser tun könnten.

Ich bin jetzt auch ein bisschen verwirrt. Irgendwas passt da so gar nicht zusammen.

Beitrag melden
FriedrichDehnert 08.10.2015, 21:39
13.

Zitat von Peter Bernhard
http://www.spiegel.de/politik/ausland/iran-rueckt-von-syrien-ab-a-838195.html
...nichts ist irreführender, als die News von Gestern.
Ein Artikel aus 2012(!). Selbst wen er damals wahr gewesen wäre (ich weiss es nicht): In Krisengebieten sind 3 Jahre eine *Menge* Zeit.

Beitrag melden
rus.-ukrain.-deutscher 08.10.2015, 21:42
14. Ist schon Eigenartig

Die Amerikaner sagen die Raketen sind im Iran eingeschlagen können aber nicht sagen wo. Das widerspricht sich. Wie können die ohne Beweise oder Anhaltspunkte sowas behaupten? Ach ja mein Fehler, da war doch was mit Irak.

Gut finde ich auch das der Iran verwundert ist und nichts von eingeschlagenen Marschflugkörper weiß. (Quelle Aljazeera)

Beitrag melden
mischamai 08.10.2015, 21:43
15. die Propagandamaschine läuft..

Soll,man vermutet,eventuell....usw.keine handfesten Fakten,keine Bilder oder Videos,einfach nur hässliche Propaganda.so wie die USA schon immer mit Falschmeldungen hausieren geht,so versucht man schon wieder die Welt zu betrügen.Selber Krankenhäuser massakrieren und andere Länder des Unrechts bezichtigen,typisch USA!

Beitrag melden
UweKette 08.10.2015, 21:49
16. Professionell

Na dann sollten die US-Profis den Russen doch endlich mal beibringen, wie am besten Zivilisten umbringt. Z.B. Krankenhäuser bombardieren oder mit Drohnen auf Hochzeitsgesellschaften schießen. Aber die CNN Meldung ist sicherlich genau so präzise, wie die über Massenvernichtungsmittel am Beginn des Irak Krieges.

Beitrag melden
NauMax 08.10.2015, 21:53
17.

Zitat von ulli142
"Die Geschosse seien am Mittwoch vorzeitig in dem Land niedergegangen, sagte ein US-Vertreter." SPON? Die beiden Länder grenzen nicht einmal an einander. Wenn die russische Marine vom Mittelmeer Raketen abfeuert und diese sowohl über Syrien UND den Irak fliegen und DANN "niedergegangen sind", dann war das alles, aber nicht vorzeitig :)
Nur dass die Raketen vom Kaspischen Meer aus abgefeuert wurden und sowohl Iranisches als auch Irakisches Territorium überfliegen mussten, um ihre Ziele in Syrien zu treffen. Kein Land muss sich zu Friedenszeiten den unangemeldeten Überflug von Marschflugkörpern bieten lassen, schon gar nicht, wenn diese auf halber Strecke vom Himmel fallen. Ist aber erfrischend, mal nicht nur von "Pannen" der Bundeswehr zu lesen, sondern zur Abwechslung einmal zu sehen zu bekommen, dass das Russische Militär zum Großteil auch recht marode zu sein scheint

Beitrag melden
NauMax 08.10.2015, 21:56
18.

Zitat von gandhiforever
Die US-Regierung hat doch sicher Beweise dafuer, dass die Marschflugkoerper in Iran niedergegangen sind, etwa Satellitenaufnahmen. Wann werden die veroeffentlicht? Oder gibt es keine Veroeffentlichung, weil militaerische Geheimnisse betroffen sind? Es koennte aber auch sein, dass man - weil man nicht mit so weit reichenden russischen Marschflugkoerpern gerechnet hatte - die Qualitaet der russische Errungenschaft schlecht machen muss.
Dass die Russen Cruise Missiles dieser Reichweite haben, ist kein Geheimnis - in Militärkreisen weiß das jeder. Unter anderem deswegen wurde doch Patriot entwickelt. Was mich viel eher interessiert: Jemand, der mit seinem Usernamen Mahatma Ghandi hochleben lässt, bewegt sich auf Linie mit einem dem Imperialismus fröhnenden Faschisten. Wäre er nach seinem Tod nicht eingeäschert worden, würde man ihn bis hier im Grabe rotieren hören!

Beitrag melden
FakeBot 08.10.2015, 21:57
19.

Zitat von Atheist_Crusader
Speziell angesichts der Tatsache, dass das Kaspische Meer nunmal ein Binnenmeer ist und eigentlich keine Flotte jenseits von ein paar Patrouillenbooten rechtfertigt. Und dass das Kaspische Meer sowieso kein guter Ausgangspunkt für diese Art von Beschuss ist - gerade WEGEN der ganzen Grenzen die zwischen dem Meer und Syrien liegen. Und dass Russland eben auch Schiffe im Mittelmeer hat die das viel besser tun könnten. Ich bin jetzt auch ein bisschen verwirrt. Irgendwas passt da so gar nicht zusammen.
Wieso sollte ein Meer das größer ist als Deutschland keine Flotte rechtfertigen? Es ist nun auch nicht so, das im Kaspischen Meer ein Trägerverband liegen würde. Dort finden sich insgesamt kleine Schiffe und soweit ich weiß wenige Fregatten. Und vom Mittelmeer aus feuern, ja, da jubeln bestimmt die Israelis wenn Marschflugkörper über ihre Köpfe fliegen. Das gucken die sich genau eine Sekunde an ehe sie die Dinge vom Himmel holen.

Beitrag melden
Seite 2 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!