Forum: Politik
Krieg in Syrien: US-Senatoren wollen Waffen an Rebellen liefern
REUTERS

Bisher halten sich die USA im Syrien-Konflikt zurück - doch damit soll Schluss sein, fordern Politiker. Drei einflussreiche Senatoren wollen Sicherheitszonen schaffen und die Rebellen mit Waffen beliefern - auch um den Einfluss der Islamisten zu beschränken.

Seite 1 von 12
zroone 08.09.2012, 08:36
1.

Zitat von sysop
Bisher halten sich die USA im Syrien-Konflikt zurück - doch damit soll Schluss sein, fordern Politiker. ...
das ist ja wohl der witz des tages!
die amis mischen im syrien-konflikt von anfang an mit und versorgen die rebellen über diverse organisationen mit geld und über ihre arabischen verbündeten auch mit waffen und kriegsgerät etc.
glaubt hier etwa irgendwer im nahen oste passiert etwas von diesem ausmaß ohne die einwilligung der amis?!
hier erfährt man was sache ist:
Schlag gegen Syrien – Ziel: Russland - Die wahren Gründe für das Engagement der USA am Mittelmeer - NRhZ-Online - Neue Rheinische Zeitung - info@nrhz.de - Tel.: +49 (0)221 22 20 246 - Fax.: +49 (0)221 22 20 247 - ein Projekt gegen den schleichenden V

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schandmaul1000 08.09.2012, 09:21
2. Wär doch gelacht

wenn unsere amerikanischen Freunde nicht noch einen zweiten Irak diesmal ohne eigene Soldaten
inszeniert bekommen.Hoch lebe der Brandstifter !!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andlinx 08.09.2012, 09:30
3. Propagandamüde

Das Problem der Amis ist doch, dass ihre Propagande seit dem Irakkrieg nicht mehr die erhoffte Wirkung erzielt.
Die meisten wissen einfach, dass es sich bei diesem "Konflikt" in Wahrheit um die Vorbereitung eines Angriffkrieges "des ach so friedliebenden Westens" handelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sleeper_in_Metropolis 08.09.2012, 09:36
4.

Zitat von
Drei einflussreiche Senatoren wollen Sicherheitszonen schaffen und die Rebellen mit Waffen beliefern - auch um den Einfluss der Islamisten zu beschränken.
Das dürfte aber schwierig werden, denn wer weiß in solchen Gegenden schon, welche Gruppe da was will, mit wem sie kooperiert und wie lange sich ihre Gesinnung hält ? Die Rebellen mit Waffen zu unterstützen mag in der Theorie eine gute Sache sein, in der Praxis kann das auch nach hinten los gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein anderer 08.09.2012, 10:02
5. ...

Zitat von sysop
Bisher halten sich die USA im Syrien-Konflikt zurück - doch damit soll Schluss sein, fordern Politiker. Drei einflussreiche Senatoren wollen Sicherheitszonen schaffen und die Rebellen mit Waffen beliefern - auch um den Einfluss der Islamisten zu beschränken.
Weshalb kann man heute mit bestimmtheit behaupten, dass sich die USA im Syrienkonflikt zurückhält? Stellt man sich da nicht Blind gegenüber der Vergangenheit. Z.B. die unterstützung der Contras durch die USA kam auch erst später ans Tageslicht. Die massgebliche Verwicklung der USA in den Putsch in Chile kam auch erst viel später aus.
Aus dieser langjährigen Erfahrung zu was die USA fähig sind, sollte man doch dieses Wissen in die Wortwahl miteinfliessen lassen.
Z.B. so: Nach heutiger Informationslage halten sich die USA aus Syrien zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hessebub 08.09.2012, 10:07
6. den Einfluss der Islamisten zu beschränken ?

wie soll das gehen wenn man selbst die Islamisten mit waffen beliefert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alex79 08.09.2012, 10:13
7. Kein einfaches gut/böse

Wie in den meisten Auseinandersetzungen gibt es dort nicht eine Seite die gut ist und eine die böse ist. Aber genau darauf scheinen die Amis das reduzieren zu wollen. Assad ist der Böse und die Opposition ist im Recht.
... Wobei, tatsächlich mag das so, bezogen auf das Assad Regime, stimmen, aber die Rebellen sind eben auch keine durchweg freundlichen Zeitgenossen.
Übernehmen diese die Macht dürfte das mit "Problemen" für viele Nicht-Sunniten einher gehen.
Man muss die auseinander bringen ohne partei zu ergreifen, die Lösung kann nicht sein denen auch noch behilflich zu sein sich gegenseitig abzuschlachten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
remrorrr 08.09.2012, 10:14
8. Rebellen bekommen auch Waffen von USA

es ist eigenartig, dass es anscheinend dem Spiegel nicht bekannt sein soll, wer die Rebellen mit Waffen unterstützt. In die Reihe derer gehören neben den USA noch viele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
topodoro 08.09.2012, 10:16
9. Schaffung einer Sicherheitszone oder Angriffskrieg ?

Zitat von sysop
Bisher halten sich die USA im Syrien-Konflikt zurück - doch damit soll Schluss sein, fordern Politiker. Drei einflussreiche Senatoren wollen Sicherheitszonen schaffen und die Rebellen mit Waffen beliefern - auch um den Einfluss der Islamisten zu beschränken.
Die Schaffung einer Sicherheitszone kann nur unter dem Mandat der UN erfolgen.
Eine einseitige Schaffung einer "Sicherheitszone", bzw. "Rückzugszone" für die FSA "Aktivisten" auf dem Boden Syriens durch die USA und die NATO, wäre ein Angriffskrieg gegen Syrien.

In Deutschland ist schon die Werbung und die Vorbereitung für einen Angriffskrieg mit Gefängnisstrafen belegt.

Deshalb ist sollte man auf die Wortwahl von Westerwelle und de Maiziere achten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12