Forum: Politik
Krim-Krise: Die Mär vom irren Iwan
DPA

Überraschung! Die Deutschen haben ihren eigenen Kopf. In der Krim-Krise servieren Journalisten und Politiker die Geschichte vom kraftstrotzenden Russen, der Völkerrecht bricht. Aber die Leute wissen: Die Wahrheit ist komplizierter.

Seite 59 von 69
donnerfalke 01.04.2014, 12:48
580. Peinlich

Zitat von PaulVonStomptown
Viele outen sich als selbsternannte Putinversteher..
Wird es Ihnen nicht langsam peinlich angesichts fehlender sachlichen Argumente ständig gegen Putin zu hetzen? Was soll diese Russophobie eigentlich bringen? Warum müssen alle Menschen wie die Lemminge im dritten Reich dem Führer nachlaufen und alles nachplappern und wohin führt so etwas? Was sind dann die Menschen die das Sabotieren fremder Länder und den Totschlag mit 70 Toten, und Nazis an der Macht gut finden, sind es "Hitler-Versteher"? Benutzen Sie mal Ihren eigenen Kopf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hajdydobajdy 01.04.2014, 12:48
581. Realitätsfremd

Ich sehe Herrn Augenstein auch nicht als NATO-Mitglied.
Jedoch dies ist kein Grund die Wirklichkeit auf den Kopf zu stellen. In der BRD gibt es kein Putin-Bushing. Ganz im Gegenteil. Und darum geht es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adal_ 01.04.2014, 12:49
582. Der gereizte Putin und die reizende Re-Sowjetisierung Russlands

Zitat von Anstossgebender
Also ist der Aufruf Augsteins zu mehr Objektivität und kritischer Bewertung der Fakten unter Einbeziehung des Handelns aller Protagonisten das Werben um Verständnis für Putin & Co. und entspringt der russischen Politik?.
Im Gegenteil. Ich habe eher den Eindruck, den gemeinen Putin-Versteher interessiert es im Grunde gar nicht, 1. was Russland tut und 2. was sich in Russland tut.

Er ibeschäftigt sich lieber mit angeblichen Fehlern der europäischen Russlandpolitik, die Putin gereizt haben könnten, das Völkerrecht zu brechen.
Besonders gern aber beschäftigt er sich mit den USA, weil die uns abhören, was Putin gereizt haben könnte...oder so ähnlich. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Anstossgebender 01.04.2014, 12:55
583. Nun, verehrter Forist,

Zitat von adal_
Im Gegenteil. Ich habe eher den Eindruck, den gemeinen Putin-Versteher interessiert es im Grunde gar nicht, 1. was Russland tut und 2. was sich Russland tut. Er ibeschäftigt sich lieber mit angeblichen Fehlern der europäischen Russlandpolitik, die Putin gereizt haben könnten, das Völkerrecht zu brechen. Besonders gern aber beschäftigt er sich mit den USA, weil die uns abhören, was Putin gereizt haben könnte...oder so ähnlich. :-)
das Sie sich die Welt so gern einfach malen und sich lieber in der Pflege überalterter Feindbilder und Ressentiments üben, hierzu auch bedarfsweise Lügen erzählen, Fakten verbiegen und kritische Geister diffamieren, das hatten Sie doch schon hinlänglich bewiesen. Das müssen Sie nun wirklich nicht immer wiederholen.

Insoweit dürfte Augstein den betreffenden Personenkreis schon ziemlich genau beschrieben haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Anstossgebender 01.04.2014, 12:56
584. Wäre es nicht einfacher für Sie,

Zitat von katzenheld1
Nein, Herr Augstein, Ihre Argumentation wird nicht besser, wenn Sie prominente Kritiker wie Helmut Schmidt oder Alice Schwarzer(!) zitieren, vom lupenreinen Putin-Vasallen Gerhard Schröder ganz zu schweigen. Die russische Regierung ist eine Oligarchen-Clique unter der Führung und dem Befehl von Putin, mit einem völlig korrupten Beamten-Apparat. Das sind Herrschaftstrukturen, die nach KGB-Manier zusammen gehalten werden von dem in seinem Metier einzigartig erfolgreichem KGB-Offizier Putin. Missliebige Oligarchen wie Chodorkowski werden über Schauprozesse „entsorgt“, während sich in der Herrschaftsclique weiterhin Oligarchen tummeln, die auf weit mehr fragwürdigen Wegen ihren immensen Reichtum zusammengerafft haben. Die jedoch wissen, dass ihnen ihre Pfründe erhalten bleiben, solange sie nicht gegen Putin aufmucken. Diese Oligarchen haben ihr Geld übrigens längst in westlichen Banken und Off-shore-Geldparadiesen versteckt. Gerhard Schröder nimmt übrigens den deutschen Steuerzahler mit großer Selbstverständlichkeit kräftigst aus – 900.000 EUR p.a. sind schließlich kein Pappenstiel, und darüber hinaus hat er sich für „nur“ 325.000 EUR p.a. an Putin verkauft. Es gäbe sehr drastische Bezeichnungen für einen Mann, der sich verkauft. Aber die schreibe ich natürlich hier nicht. Einhaltung der Menschenrechte, Förderung der Zivilrechte und freie Medien? Das würde das russische Herrschaftsgefüge vielleicht mittelfristig nicht einmal gefährden, aber es wäre schlicht – unbequem. Und der oberste Oligarch Putin mag es eben bequem. Putin ist für mich ein Vampir, der sein Land aussaugt und aussaugen lässt. Das tut kein Mensch, der sein Land liebt. Das tut ein Mensch, dem sein Land gleichgültig ist und die Menschen in seinem Land noch gleichgültiger.
bei den Katzen zu bleiben? Da wären Sie der Held!

Wären Sie ansonsten bitte so freundlich und würden zitieren, an welcher Stelle seines Beitrages Herr Augstein irgend etwas von dem, was Sie hier anführten, verteidigte oder gar schön redete?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cooner 01.04.2014, 13:01
585. 'Irrer Iwan"

Zitat von sysop
Überraschung! Die Deutschen haben ihren eigenen Kopf. In der Krim-Krise servieren Journalisten und Politiker die Geschichte vom kraftstrotzenden Russen, der Völkerrecht bricht. Aber die Leute wissen: Die Wahrheit ist komplizierter.
war ein US-Navy code für ein Täuschungsmanöver sowjetischer Atom-Uboot-Kommandanten im Nordatlantik wöhrend 1980-1985.
Dass Augstein ausgerechnet einen Täuschungsbegriff verwendet, um uns von Putins Lauterkeit zu überzeugen, ist wahrhaft genial.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2wwk 01.04.2014, 13:05
586. Jakob, Jakob, wenn Du Recht haettests

gibt es all die alten Gruende fuer Kriege immer noch und DU akzeptierst noch viele Kriege in der Zukunft. Vielleicht hast Du Recht. Schade d'rum. Ich dachte wir wollten in Europa auf diese Argumente und Problemloesungen verzichten. .. was fuer Russland gilt, gilt auch fuer Deutschland, Polen, und viele andere Laender

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolandbayer 01.04.2014, 13:07
587. Wirklich all-gemein

Zitat von adal_
Im Gegenteil. Ich habe eher den Eindruck, den gemeinen Putin-Versteher interessiert es im Grunde gar nicht, 1. was Russland tut und 2. was sich Russland tut. Er ibeschäftigt sich lieber mit angeblichen Fehlern der europäischen Russlandpolitik, die Putin gereizt haben könnten, das Völkerrecht zu brechen. Besonders gern aber beschäftigt er sich mit den USA, weil die uns abhören, was Putin gereizt haben könnte...oder so ähnlich. :-)
... gehalten hier, Ihre Kritik am gemeinen Putin-Versteher.

Eine allgemeine Verballhornung so ungefähr der großen Mehrheit in unserem Lande - und in Europa. Ihre Beschreibung dieser weitverbreiteten Tierart "das Eichhörnchen beschäftigt sich besonders gerne mit Nüssen" dürfte diese sehr betroffen machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DeutscherimAusland 01.04.2014, 13:07
588. Einfach mal zum Schluss,...

wann war herr Augstein das letzte Mal in Moskau und hat dort den Fernseher eingeschaltet???
OK, die Sensationsgeilen wie CNN, BBC laufen nicht,
(braucht auch keiner, wie die DW [Doofe Welle]).
Aber es gibt Sendezeiten fuer die Tschetschenische Minderheit u.a., jede Menge kontroverse Berichterstattung ueber die Krim, usw.
Ich war Moskau vom 06.03. - 10.03.2014 ich weiss was ich vor Ort gesehen, gehoert und genossen habe und ich bin immer wieder erschrocken was in D so publiziert wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PaulVonStomptown 01.04.2014, 13:08
589. Entschuldigung

Zitat von donnerfalke
Wird es Ihnen nicht langsam peinlich angesichts fehlender sachlichen Argumente ständig gegen Putin zu hetzen?
Vielleicht hätte ich schreiben sollen viele outen sich als selbsternannte "Menschen, die meinen Putin verstehen und in seinen Kopf sehen zu können", ...

aber wenn Sie meinen Beitrag vollständig gelesen hätten, wäre Ihnen vielleicht aufgefallen, dass ich eher das Gegenteil als "Putinhetze" betreibe. Als russischstämmiger Bürger!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 59 von 69