Forum: Politik
Krim-Krise: EU einigt sich auf Verlängerung von Russland-Sanktionen
imago

Russland soll weiterhin nur eingeschränkten Zugang zu Europas Märkten haben: Die Botschafter der EU-Mitgliedstaaten wollen die Wirtschaftssanktionen gegen Moskau noch ein halbes Jahr aufrecht erhalten.

Seite 4 von 8
sdGe 17.06.2015, 17:33
30.

Zitat von kurpfaelzer54
...denn sie führen nur zur weiteren Eskalation und schaden der deutschen Wirtschaft und den Arbeitsplätzen.
Haben wir deshalb immer weniger Arbeitslose?

Beitrag melden
poseidon1966 17.06.2015, 17:38
31. @fischersfritzchen

Vielleicht war ja auch nur gemeint, dass sich die Natur dort, wo früher "Hochmoderne" Industrieanlagen in Betrieb waren und infolge der Sanktionen in Urlaub geschickt wurden, erholt hat und heute blühende Landschaften sind. Bestimmt sind die Fabrikarbeiter in der Ukraine und auf der Krim in Urlaub....

Beitrag melden
usfriend 17.06.2015, 17:38
32. Ein Krieg wäre geil

Dann wird die Festplatte neu formatiert und hoffentlich fast alle Politiker ausradiert!
Ich bin dann weit weg und schaue mir mit den Amis auf CNN den Krieg in Europa an ;)

Beitrag melden
udar_md 17.06.2015, 17:41
33. Russland leidet extrem

Das ist der Wunsch des Autors. Das stimmt nicht ganz so. Die Krise in Europa wird sich dadurch nur noch verschärfen und womöglich der Euro noch schneller begraben.
Bevor man ein Thema anfasst, sollte man sich gründlich damit beschäftigen.
http://deutsche-wirtschafte-nachrichten.de/2015/06/17/paradox-schwacher-rubel-und-eu-sanktionen-helfen-der-russischen-wirtschaft/

Beitrag melden
poseidon1966 17.06.2015, 17:41
34. @ZDrzeszczynski

Der normale Russe ist bestimmt eine ehrliche Haut und kann mit Sicherheit auch ein guter Freund sein - die russische Führung ist das mit Absoluter Sicherheit jedoch nicht!

Beitrag melden
ixfueru 17.06.2015, 17:45
35. Na und?

Zitat von sdGe
Die Wirtschaftsdaten sehen aber anders aus!
Sanktionen haben (auch in anderen Fällen, z.B. Kuba, Nordkorea) wenig bis nix bewirkt. Und Putin wird sein Leben nicht ändern müssen. Dem "gemeinen" Russen - hinter dem Ural sowieso - sind die Sanktionen auch egal, denn dem geht's nicht besonders gut und er hat andere Sorgen. Selbst wenn er von den Sanktionen etwas merkt oder gar hart betroffen wäre, würde sich absolut nichts ändern, denn er hätte keine Möglichkeit sich zu wehren. Traurig aber nicht (durch Sanktionen) änderbar.

Beitrag melden
toxic 17.06.2015, 17:46
36.

Zitat von ZDrzeszczynski
Ich war grade n Russland dort ist besser als vor 2 Jahren.
Das Wetter macht, was es will...

Beitrag melden
ixfueru 17.06.2015, 17:50
37. Malen Sie nicht

Zitat von usfriend
Dann wird die Festplatte neu formatiert und hoffentlich fast alle Politiker ausradiert! Ich bin dann weit weg und schaue mir mit den Amis auf CNN den Krieg in Europa an ;)
"den Teufel an die Wand". Gibt's nicht noch eine andere Möglichkeit?

Beitrag melden
EuroLoser 17.06.2015, 17:54
38. Einfach unglaublich

Bitte schafft die EU ab!!!!!! Wieviel Milliarden wird uns noch diese Fehlkonstruktion kosten?

Beitrag melden
Fuscipes 17.06.2015, 17:58
39.

Wenn die Sanktionen nichts bewirken, und die "Nebeneffekte" unerwünscht sind, - sollte man die Strategie ändern, sowas hat Europa aber nicht.

Beitrag melden
Seite 4 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!