Forum: Politik
Krim-Krise: Lawrow fordert Ukraine zur Abkehr vom Westen auf
DPA

Russland verschärft die Rhetorik gegenüber der Regierung in Kiew. Außenminister Lawrow verlangt von der Ukraine, ihre Unabhängigkeit vom Westen unter Beweis zu stellen. Sonst sehe es aus, als entscheide der Westen über die Zukunft des Landes.

Seite 12 von 26
Sauerländer 04.04.2014, 14:27
110. Korrekt...

Zitat von lavender
Ukrainer haben sich nicht für Westen entschieden.Jeder 2 Familie in der Ukraine und Russland ist verwandt !
Aber nur weil die Familien oftmals untereinander verwandt sind, darf dennoch die Russische Führung keine Verfassungsforderungen stellen! Wäre es so, könnte ja auch die ukrainische Führung entsprechende Forderungen an Russland stellen. Putin hat doch eindeutig klargestellt, dass diese Verwandtschaft vollkommen egal ist. Putin interessiert sich (wenn überhaupt) nur für die Russen in der Ukraine...die Ukrainer sind ihm Sch.... egal. Verwandtschaft hin oder her.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weiterer_zensurgegner 04.04.2014, 14:28
111.

Zitat von gog-magog
Das ist falsch. Janukowitsch wurde von 72% der Ukrainern des Amtes enthoben, auch wenn er selbst in die Verfassung hat schreiben lassen, dass man dazu 75% braucht.
Komisch, aber bisher hat es immer geheißen, es waren 72,xx % der Abgeordneten. Könnten Sie bitte den Link einstellen, aus dem ersichtlich ist, dass es einen Volksentscheid gegeben hat.
Noch interessanter ist Ihre Aussage zur Verfassung. Bei der Abwahl braucht man sich anscheinend nicht an die Verfassung zu halten. Wenn aber ein Bevölkerungsteil eine Abstimmung machen lässt, die soll sich an die Verfassung halten. Ja was denn nun, dran halten oder nicht. Ich kann die Verfassung nicht nur dann anwenden wenn es mir in den Kram passt.

Zitat von gog-magog
Das ist keine Angelegenheit der Russen, sondern allein der Ukrainer. Die Übergangsregierung ist dazu da, freie Wahlen zu organisieren, damit eine neue Regierung gewählt werden kann. All das geht Putin und seine Schergen nichts an. Auch die russischstämmigen Ukrainer dürfen frei wählen.
Wenn das der Sinn der Übergangsregierung ist. Dann sagen Sie mal, wann das Parlament gewählt wird. Bisher gibt es ja nur Präsidentenwahlen.
Warum geht die Wahl nur Putin nichts an? Die EU und USA äußern sich ja auch ständig zu der Wahl in der Ukraine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weiterer_zensurgegner 04.04.2014, 14:31
112.

Zitat von gog-magog
Wann soll Westerwelle auf dem Maidan gewesen sein? Der ist seit September arbeitslos.
Ist dieser Beitrag jetzt ernst gemeint?
Westerwelle war bis zur neuen Regierung Ende Dezember noch Außenminister und hat den Maidan als Außenminister besucht.

http://www.dw.de/westerwelle-unterst...ste/a-17272351

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sauerländer 04.04.2014, 14:31
113. Es gab nie eine Ukraine???

Zitat von dros
Die westlichen Politiker haben es immernoch nicht kapiert. Welche Ukraine? Es gibt keine Ukraine, es gab auch nie eine. Es gibt einen Landstrich genannt Ukraine in der sehr verschiedene Menschen mit sehr verschiedenen Ansichten wohnen. Die Mehrheit wurde zufällig nach dem Ende der SU ukrainisch. Da ist niemand gefragt worden. Das es solange gut ging war schon gut, aber nun geht es eben nicht mehr. Also möglichst schnell eine Lösung wie in der CSSR und der Frieden bleibt gewahrt.
Wenn es niemals eine Ukraine gab...dann ist aber doch schwierig als Gründungsmitglied der UNO zu gelten?! Denn die Ukrainische SSR war Gründungsmitglied der UNO.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Professor Bodes 04.04.2014, 14:33
114. Warum

ermuntern wir die Ukraine nicht zur Neutralität, als Puffer und auch als Vermittler zwischen Ost und West? Schweden und die Schweiz sind ja mit ihrer Neutralität nicht schlecht gefahren. Finnland hat nach den 2. Weltkrieg wohl auch alles richtig gemacht.
Langsam glaube (fürchte?) ich, mich zu Putinversteher zu wandeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lavender 04.04.2014, 14:33
115. Nein))

Zitat von lab61
Ist das jetzt schon eine verklausulierte Ankündigung einer Intervention "regionaler Selbstverteidigungskräfte" zwei Wochen vor der geplanten Präsidentschaftswahl?
Aber ich versuche hier die Stimmung von dort einbisschen wiederzugeben.Und ich kann sie enttäuschen,leider kein einziger russischer Soldat dort,die Menschen sind enttäuscht,sie dachten das sie direkt nach dem Krim auch zu Russland kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celestine 04.04.2014, 14:34
116. Neokolonialismus

Zitat von gog-magog
Lawrow hat niemanden zu etwas aufzufordern. Das entscheiden allein die Bürger des souveränen Staates Ukraine. Dazu bedarf es keinerlei Aufforderungen.
Aber wenn der "gute Westen" das tut, besondern, wenn es eine Weltmacht von jenseits der Atlantik tut, dann ist das rechtens, gelle. Denn das sind die Vertreter der lupenreinen Demokratie, welche sie die Welt lehren wollen:
https://www.campact.de/presse/mittei...-die-einreise/

Tja, der Neokolonialismus verfolgt nur ein Interesse: Business, Big Business! Russland hat in 2013 Saudi-Arabien vom ersten Rang als größten Ölproduzenten überholt. Das erweckt Begehrlichkeiten ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baboinfinite 04.04.2014, 14:34
117.

Als ob es um Unabhängigkeit ginge. Das ist eine Aufforderung sich gegen die eine Front für die russische zu entscheiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sauerländer 04.04.2014, 14:34
118. Pleite ist man ja bereits...

Zitat von Airkraft
Nicht der kleine Bruder, sondern höchstens der "Wurmfortsatz". Viel Spaß auf dem weiteren Weg, Pleite ist man ja bereits :-(
Russland möglicherweise auch bald. Bleibt die Frage, ob dann die anderen Staaten ebenso bereitwillig helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lab61 04.04.2014, 14:35
119.

Zitat von gog-magog
Die Ukraine ist nicht mehr pleite als Griechenland, Italien, Spanien, Irland oder Frankreich und schon gar nicht korrupter als diese genannten Staaten. Im übrigen will nicht "der Westen" was damit, sondern der Westen tritt dafür ein, dass Staaten souverän und selbständig und demokratisch sind und zwar in ihrer territorialen Integrität. Wenn ich die Wahl zwischen dem freien Europa und Putins Russland hätte, ich wüßte wofür ich mich trotz aller Mißstände hierzulande entscheiden würde.
Sie haben völlig Recht.
Und weil ja angeblich kein Ukrainer die Ukraine im Westen sehen will, erst recht kein Ukrainer aus dem Osten des Landes, stehen die auch alle an der duestchen Botschaft in Kiev..oder den Botschaften anderer Schengen-Länder tagelang Schlange, um ein Schengen-Visum zu bekommen, und hier Freunde und Verwandte, die schon die Biege gemacht haben, wenigsten immer wieder besuchen zu können.
Und deshlab suchen junge, gut ausgebildete Frauen auf internationalen Partner-Dating-Seiten vor allem nach heiratsfähigen Männern in West-Europa, Nordamerika, Kanada und Australien... Und nicht etwa welche in Russland...
Weil ja alle nur nach Russland wollen.
Achsoi. Und das mit den Schlangen vor den Botschaften kann man auch in Moskau beobachten.. Und das mit den Partnersuchprofilen auch mit noch viel mehr russischen Frauen, als mit ukrainischen.

JEDER, der nur halbwegs die Möglichkeit sieht, dort abhauen zu können, tut es lieber heute als morgen..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 26