Forum: Politik
Krim-Krise: Nationalisten stiften Tataren zu Anschlägen an
AP

Die Tataren könnten im Machtkampf auf der Krim eine wichtige Rolle bekommen: Ukrainische Nationalisten fordern sie zur Vorbereitung von Anschlägen gegen Russen auf. Denn die muslimische Minderheit lehnt einen Anschluss der Halbinsel an die verhassten Nachbarn ab.

Seite 1 von 15
robin-masters 28.02.2014, 16:58
1. Syrische komponenten

Zitat von sysop
Die Tataren könnten im Machtkampf auf der Krim eine wichtige Rolle bekommen: Ukrainische Nationalisten fordern sie zur Vorbereitung von Anschlägen gegen Russen auf. Denn die muslimische Minderheit lehnt einen Anschluss der Halbinsel an die verhassten Nachbarn ab.
So wir haben einen Diktator der nicht zurücktreten will, 2 Mächte die sich gegenseitig ausspielen (US und Russland), eine Handlungsunfähige EU (wie in jedem Konflikt der nicht mit Geld gelöst werden kann) und jetzt noch radikale Islamisten und eine undurchsichtige Vermischung von Interessen...

eigentlich fehlt nur noch der Krieg und sobald er etwas läuft wird er genauso brutal sein wie alle asymetrischen Kriege wo jeder sagt das es sich nicht um Krieg handelt sondern um Terrorismus.

Problematisch könnte es für Russland werden wenn andere islamische Völker den Krieg erklären... dann implodiert irgendwann die russische Förderation, so wie es die USA schon lange herbeisehnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gurumaniac 28.02.2014, 17:02
2. Voelkerrechtwidriger Ueberfall

Kein Wort ueber die Russische Invasion und die Krimtartaren als Urbevoelkerung der Krim wird gleich ins rechte Eck gesteckt, weil sie wie die Tuerkei Deutschland unterstuetzten( es war Krieg und die Aussicht von Stalin im Gulag gebraten zu wurden, war nicht verfuehrerisch)! Jetzt wo Russland Voelkerrechtswidrig eingreift, kein Wort vom friedliebenden Westen. Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde!( wenn man nicht helfen will kriegen sie ein boeses Label wie " Rechts oder Terrorist" etc.!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
curti 28.02.2014, 17:11
3. Die Nationalisten, in....

Zitat von sysop
Die Tataren könnten im Machtkampf auf der Krim eine wichtige Rolle bekommen: Ukrainische Nationalisten fordern sie zur Vorbereitung von Anschlägen gegen Russen auf. Denn die muslimische Minderheit lehnt einen Anschluss der Halbinsel an die verhassten Nachbarn ab.
....der neuen ukrainischen Regierung enthalten, fordern also zu Anschlägen gegen Russen auf. Und mit denen saß der "Superdiplomat" Steinmeier, unsere sedierte Schnneeule, an einem Tisch und hat Verträge gezeichnet bzw. die EU hat diese Regierung fix anerkannt. Und das nennt sich Demokraten, welch ein Hohn!

Medwedew hat völlig recht - eine Gruppe von Maskierten und Pisteleros, die einen Vertrag noch nicht einmal 1 Tag zu halten imstande sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polarwolf14 28.02.2014, 17:12
4. Eu

aber das ist natürlich okay für die Eu und USA, Anschläge planen, hier sieht man mal wieder die kriminelle Energie der nicht legitimen Übergangsregierung. Die Krim muss mindestens autonom bleiben, besser noch eine Angliederung an Russland finden. Janukowitsch ist nachwievor rechtmäßig Prasident.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
si-ar 28.02.2014, 17:13
5.

Zitat von Gurumaniac
Kein Wort ueber die Russische Invasion und die Krimtartaren als Urbevoelkerung der Krim wird gleich ins rechte Eck gesteckt, weil sie wie die Tuerkei Deutschland unterstuetzten( es war Krieg und die Aussicht von Stalin im Gulag gebraten zu wurden, war nicht verfuehrerisch)! Jetzt wo Russland Voelkerrechtswidrig eingreift, kein Wort vom friedliebenden Westen. Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde!( wenn man nicht helfen will kriegen sie ein boeses Label wie " Rechts oder Terrorist" etc.!
Bringen Sie da nicht etwas durcheinander?

Die Tartaren werden vom rechten Sektor zu Gewalttaten angestiftet. Wie es denen wohl unter dessen alleinigen Herrschaft ergehen würde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tungee78 28.02.2014, 17:14
6. Bosporus

Wenn die Tataren schlau sind, arrangieren Sie sich mit den Russen; gegen die russische Übermacht haben Sie keine Chance. Es werden auch keine Ukrainer zu Hilfe kommen, das kann mit großer Sicherheit gesagt werden. Ob die Tataren unter russischer oder ukrainischer Flagge leben ist doch egal! Jetzt ist doch die Chance da, den Russen entgegenzukommen, dafür bekommen die Tataren mehr Rechte vor Ort. Der "islamistische" Anteil unter den Tataren ist gering! Von daher ist ein friedliches Miteianander auch gut möglich!"islamistische" Anteil unter den Tataren ist gering! Von daher ist ein friedliches Miteianander auch gut möglich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monolithos 28.02.2014, 17:15
7. Wohin fährt die Krim?

Na, da werden wir vielleicht bald ein neues Land auf den Globus malen müssen: Krim-Tataristan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rainererich 28.02.2014, 17:15
8. Verbanque

Zitat von sysop
Die Tataren könnten im Machtkampf auf der Krim eine wichtige Rolle bekommen: Ukrainische Nationalisten fordern sie zur Vorbereitung von Anschlägen gegen Russen auf. Denn die muslimische Minderheit lehnt einen Anschluss der Halbinsel an die verhassten...
Der Westen betreibt ein riskantes Spiel. In seiner bekannten Art, sich grundsätzlich gegen Russland zu positionieren, besteht die Gefahr, sich auf der Seite von Nationalisten, Faschisten und fanatischen Islamisten wiederzufinden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carahyba 28.02.2014, 17:16
9. Kosaken <=> Krimtataren

Zitat von sysop
Die Tataren könnten im Machtkampf auf der Krim eine wichtige Rolle bekommen: Ukrainische Nationalisten fordern sie zur Vorbereitung von Anschlägen gegen Russen auf. Denn die muslimische Minderheit lehnt einen Anschluss der Halbinsel an die verhassten Nachbarn ab.
Die Tataren sind eine von den Russen gehasste Minderheit. Viele Russen auf der Krim sind Nachkommen der Kosaken, die sich in Milizen organisieren und schwer bewaffnet sind.

Sollte es zu Auseinandersetzungen kommen werden sie zuerst zwischen diesen Gruppen stattfinden. Ich befürchte, dass grosse Teile der Tataren dann aus der Krim gedrängt werden. Die Kosaken würden dafür sorgen. Die Animositäten zwischen diesen beiden Volksgruppen muss man mit Todfeindschaft charakterisieren. In den letzten Jahren hat es immer wieder Progrome gegen Tataren gegeben.

Die sogenannten ukrainischen Nationalisten, ideologisch rechtsaussen angesiedelt, wollen eine blutige Auseinandersetzung provozieren um einen Vorwand für einen militärischen Einsatz zu schaffen. Sie fürchten nichts mehr als eine Abstimmung über den Status der Krim, der mit grosser Wahrscheinlichkeit zur Unabhängigkeit der Krim führen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15