Forum: Politik
Krim-Krise: Schäubles Hitler-Vergleich sorgt für diplomatische Verwerfungen
AP/dpa

Wolfgang Schäubles Vergleich zwischen Russlands Krim-Politik und Hitlers Methoden hat Folgen. Nach SPIEGEL-Informationen sind seit der umstrittenen Aussage die Dialoge zwischen deutschen und russischen Spitzebeamten erheblich belastet.

Seite 1 von 15
Tadeuz2 13.04.2014, 08:17
1. Kein Diplomat

Wolfgang Schäuble ist nicht Chef des AA. Deshalb kann man manche Wahrheit auch mal aussprechen. Wenn Putin und Co. sie nicht hören wollen, sollen sie sich die Ohren zuhalten oder so verhalten, dass man ihnen den Vorwurf nicht machen kann!

Beitrag melden
thomasconrad 13.04.2014, 08:19
2. Annexion

ist es auf jeden Fall. Ist der (bestrittene) Vergleich statthaft ? Wenn etwas quakt wie eine Ente, geht wie eine Ente und aussieht wie eine Ente was ist es dann ? Mit Großmachtpolitik ist Putins Verhalten auf jeden Fall nur unzureichend beschrieben. Das werden die russischen Diplomaten wohl schlucken müssen. Die deutschen Kollegen können ja derweil in Donezk bei den Knüppelschwingern vermitteln

Beitrag melden
winki 13.04.2014, 08:19
3. Logisch, schuld sind immer die Anderen.

Einem Spitzenpolitiker darf so etwas nicht passieren. Es ist doch ganz klar, dass die Russen sich daran hoch ziehen.Wird wohl nun doch Zeit zu gehen, Herr Schäuble.

Beitrag melden
britneyspierss 13.04.2014, 08:21
4.

Schäuble könnte glatt die neue Media-Markt-Werbung übernehmen:Das wäre wenigstens ein echter Selbstläufer.

Beitrag melden
sPONpOWER 13.04.2014, 08:21
5. Geschmacklos

Zitat von sysop
Wolfgang Schäubles Vergleich zwischen Russlands Krim-Politik und Hitlers Methoden hat Folgen. Nach SPIEGEL-Informationen sind seit der umstrittenen Aussage die Dialoge zwischen deutschen und russischen Spitzebeamten erheblich belastet.
Man kann die Russen schon verstehen. Keine andere Nation hatte soviele Toten zu beklagen im Kampf gegen die Nationalsozialisten im Zweiten Weltkrieg. Absolut geschmacklos!

Beitrag melden
radeberger78 13.04.2014, 08:22
6. Schäuble ist jedes Feingefühl abhanden gekommen,

Zitat von sysop
Wolfgang Schäubles Vergleich zwischen Russlands Krim-Politik und Hitlers Methoden hat Folgen. Nach SPIEGEL-Informationen sind seit der umstrittenen Aussage die Dialoge zwischen deutschen und russischen Spitzebeamten erheblich belastet.
auch wenn der Tatbestand der Eingemeindung der Krim durchaus mit der des Sudetenlandes vergleichbar ist, bleibt angesichts der Millionen von Opfern die das russische Volk bei der Befreiung vom Hitler Faschismus getragen hat, ein bitterer Nachgeschmack wenn man solche Vergleiche zieht. Die Stilisierung Russlands mit Nazi Deutschland, der Vergleich hinkt ja wohl ein wenig, auch wenn man sich in den Medien alle Mühe gibt dieses Szenario an die Wand zu projezieren. Man kann sich wirklich nur noch Fremdschämen.

Beitrag melden
pförtner 13.04.2014, 08:24
7. Entschuldigung ist angebracht

Das kommt davon ,wenn man schneller redet als man Denken kann.
Da hilft nur, den falschen Stolz abwerfen, und sich bei Putin aufrichtig zu entschuldigen.

Beitrag melden
Progressor 13.04.2014, 08:27
8. Alterssenilität

Einem erfahrenen deutschen Politiker darf so etwas nicht herausrutschen. Es wird Zeit zu gehen. Ein Rücktritt ist dringend erforderlich.

Ich erinnere an den Fall von Justizministerin Herta Däubler-Gmelin (SPD).

Beitrag melden
Spax73 13.04.2014, 08:28
9. Recherche?

Dass er unvollständig zitiert wurde, nehme ich Schäuble ohne weiteres Nachdenken ab, das wäre ja nichts Neues.
An dieser Stelle könnte SpOn ja vielleicht einmal seiner journalistischen Pflicht nachkommen und dass vollständige Transskript recherchieren und abdrucken. Oder würde so etwas - ungewünscht - zur Deeskalation beitragen?

Beitrag melden
Seite 1 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!