Forum: Politik
Krim-Krise: US-Republikaner dringen auf Waffenlieferungen an Ukraine
DPA

Die Ukraine bittet die USA um militärischen Beistand. Die Regierung in Kiew fordert Waffen- und Munitionslieferungen - doch Washington zögert und will Russland nicht weiter provozieren. Erstmal sollen nur Essenspakete nach Kiew geliefert werden. Die Republikaner sind empört.

Seite 1 von 53
venice66 14.03.2014, 08:29
1. Endlich kommt der Krieg.

Zitat von sysop
Die Ukraine bittet die USA um militärischen Beistand. Die Regierung in Kiew fordert Waffen- und Munitionslieferungen - doch Washington zögert und will Russland nicht weiter provozieren. Erstmal sollen nur Essenspakete nach Kiew geliefert werden. Die Republikaner sind empört.
Hurra endlich ist es soweit, Ziel der EU und der USA ist fast erreicht. Der Krieg kommt. Also Frau Merkel sie können die deutsche Rüstungsindustrie wieder ankurbeln. Die brauchen bestimmt ein paar G36 die Rechtsextremen. Hurra es kommt der Krieg. Die deutsche Superregierung hat gesiegt. Bravo Frau Merkel. Endlich Kommt der Krieg.

Beitrag melden
rieberger 14.03.2014, 08:30
2. Alte (un)bewährte Muster

Reflexartig werden Waffen in ein Krisenland gepumpt, ein Konflikt fern der amerikanischen Heimat wird angeheizt und alles für Frieden, Freiheit und Demokratie.
Die Wahrheit und die Vernunft bleiben wie immer auf der Strecke.

Beitrag melden
pommer123 14.03.2014, 08:31
3. Glückwunsch USA

perfekter kann man die Einfädelung eines gigantischen Waffendeals kaum hinbekommen.

Beitrag melden
ralf_gabriel 14.03.2014, 08:32
4. x

Zitat von sysop
Die Ukraine bittet die USA um militärischen Beistand. Die Regierung in Kiew fordert Waffen- und Munitionslieferungen - doch Washington zögert und will Russland nicht weiter provozieren. Erstmal sollen nur Essenspakete nach Kiew geliefert werden. Die Republikaner sind empört.
Und Murksel Merkel findet das toll, ja?

Erst einen kleinen dreckigen Staatsstreich anzetteln und dann auch noch einen Bürgerkrieg ausrüsten? Langsam glaub' ich es hackt.
Haben die in Syrien nicht genug zu tun? Da haben sie doch auch die Opposition gepushed und unterstützt, Ausbilder geschickt und Waffen. Sollen sie sich da austoben.

Beitrag melden
jonas4711 14.03.2014, 08:33
5. Unfassbar, sie spielen mit dem feuer

es ist nicht zu glauben. Die Welt schlitterte auf ähnliche Weise in den 1. Weltkrieg und jetzt sind wir wieder auf dem besten Weg dazu. Ich hätte das in der heutigen Zeit nicht für möglich gehalten. Was sind das nur für Pollitiker, die sich anmaßen, über das Wohl der Völker richten und bestimmen zu können? Was geht mich die Ukraine an? Dort ist durch einen Staatsstreich die jetzige Regierung an die Macht gekommen. Der Westen rechnet mit zweierlei Maß. Stichwort: Kosovo! Frau Merkel, kommen sie zu sich und springen Sie vom amerikanischen Karren ab!! Das deutsche Volk, dem Sie verpflichtet sind wird es Ihnen danken!

Beitrag melden
lupenreinerdemokrat 14.03.2014, 08:33
6.

Zitat von sysop
Die Ukraine bittet die USA um militärischen Beistand. Die Regierung in Kiew fordert Waffen- und Munitionslieferungen - doch Washington zögert und will Russland nicht weiter provozieren. Erstmal sollen nur Essenspakete nach Kiew geliefert werden. Die Republikaner sind empört.
"Der republikanische Senator John McCain zeigte sich erbost über die Haltung der Obama-Regierung. "Die USA sollten kein Waffenembargo gegen das Opfer einer Aggression verhängen""

McCains Gejaule wäre hochinteressant zu beobachten, wenn Russland die Opfer US-amerikanischer Aggression, also z.B. Irak, Afghanistan, Grenada, Panama mit Waffen beliefert hätte / beliefern würde.

Im übrigen wäre es für solche Kriegshetzer vom Schlag eines McCain sehr heilsam, eine Bildungsreise zum Beispiel zu den nordfranzösischen Soldatenfriedhöfen des 1. Weltkriegs wahrzunehmen und in Anbetracht dessen, was Kriegstreiberei anrichten kann, Buße zu tun und tief in sich zu gehen.

Beitrag melden
rudi.waurich 14.03.2014, 08:33
7. Na klar!

Auf der einen Seite den Staatsbankrott verkünden, auf der anderen Waffen haben wollen. Wie sollen die bezahlt werden? Hosenknöpfe??

Beitrag melden
linkereuropäischerpatriot 14.03.2014, 08:33
8. Keine Kontrolle über Waffen in der Ukraine

Hallo!!! die ersten RICHTIG rechten Gruppierungen fordern das öffnen der bestehenden Waffenarsenale, um gegen die russen zu marschieren. D.h. unkontrollierte Verteilung von Kriegsgerät mitten in Europa. Wen wollen die Amerikaner damit den destabilisieren, Russland oder uns?!

Beitrag melden
ingnazwobel 14.03.2014, 08:35
9.

Die Dummheit ist in den USA weitverbreitet und bei den Reps im Parteiprogramm verankert - und ich fürchte auch Aufnahmevoraussetzung.

Sonst läßt sich eine solche Aussage nicht erklären. Aber als ehemaliger Bomberpilot kann man das ja auch aus einem gewissen Abstand sehen. Das Vietnamtrauma ist hier wohl noch nicht überwunden. In Deutschland hat man Menschen mit einer solchen Einstellung nach 1945 möglichst nicht mehr in öffentliche Ämter gehoben.

Beitrag melden
Seite 1 von 53
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!