Forum: Politik
Kriminalstatistik: Skandal! Deutschland immer sicherer!
Getty Images

Die Polizei teilt mit: Deutschland wird immer sicherer. Wutbürger und AfD-Wähler, ihr müsst jetzt ganz stark sein. Sicherheit soll Gefühlssache bleiben! Lasst euch das nicht durch Fakten kaputtmachen!

Seite 3 von 18
frankfurtbeat 23.04.2018, 17:15
20. tatsächlich ...

tatsächlich liegt der aktuellen Politik viel daran diese Sicherheit dem verunsicherten Bürger zu kommunizieren. Persönlich schenke ich kaum einer Statistik deren Zahlenbasis ich nicht im Detail kenne Glauben ... man denke an die extrem gesunkenen Arbeitslosenzahlen, das durchschnittliche Einkommen des deutschen Bürgers etc. - alles seichtes blablabla.
Tatsächlich gibt es in Duisburg und Co. Gegenden wo man sich als normaler Bürger abends eher nicht blicken lässt, mit anderweitigen religiösen Ansichten besser auch nicht. Die Polizei meint das gibt es nicht? Irgendwie will man uns damit wohl "auf den Arm nehmen" ... am besten man fragt die arbeitenden Polizisten in Duisburg, Offenbach oder auch Neukölln ...

Beitrag melden
Khal Drogo 23.04.2018, 17:16
21. Bravo!

Da ich ein unkritischer, gutgläubiger Dummbürger bin, nehme ich die Statistik für gegeben. Ich fordere den Staat auf, zu reagieren und die Sicherheitskräfte um 10% abzubauen, damit die schwarze Null auf jeden Fall steht.

Beitrag melden
dragondeal 23.04.2018, 17:16
22. Zeichen und Wunder

Man könnte bemängeln, dass die Politik die Gefühlslage der Bevölkerung nicht außer Acht lassen darf, man könnte noch analysieren, wie sich das Ganze regional darstellt (soll da so einen netten Park in Berlin geben, wo man alles bekommt, was die Gefühlslage verbessert), aber im großen und ganzen muss ich Herrn Augstein dieses Mal Recht geben. Wow.

Beitrag melden
p-rich 23.04.2018, 17:17
23. mag sein

dass die Gesamtzahl rückläufig ist. Aber sorry, ein Fahrrad- oder Ladendiebstahl hat für mich eine andere Wertigkeit als Gewaltdelikte. Gerade vorhin im Deutschlandfunk gehört dass zB die Gewalt an Schulen deutlich zugenommen hat. Von Groß- und Mittelstädten fang ich erst gar nicht an. Jeder der abends bzw nachts in solchen Städten am Wochenende unterwegs ist weiß was ich meine. Da genügt ein falscher Blick und schon stehen die Chancen nicht schlecht dass man Stress bekommt. Mag sein dass es ein subjektives Empifinden meinerseits ist, aber die Gewalttaten haben zugenommen. Ist das Fahrrad weg oder das Auto aufgebrochen ist es zwar ärgerlich aber immer noch besser als zum Krüppel geprügelt oder abgestochen zu werden. Mein Fazit, die meisten Menschen fühlen sich unsicherer als früher. Und nein, bin kein AFD-Wähler sondern eher das Gegenteil.

Beitrag melden
b.v. 23.04.2018, 17:18
24. Es ändert schlicht gar nichts

Kein „besorgter Bürger“ wird sich durch irgendeine Statistik oder sonstigen harten Fakten von seiner Meinung abbringen lassen – auch nicht durch diese. Der bisher nicht so sehr besorgte Bürger sagt gegebenenfalls: „Siehste!", wird damit aber nicht gehört oder weiterhin belächelt. Dann gibt es wieder einen „passenden“ Vorfall und der Wutbürger sagt: „Siehste!", als würde das die gesamte Statistik widerlegen. Es wird sich einfach gar nichts ändern. Es ist einfach traurig.

Beitrag melden
cunfor 23.04.2018, 17:18
25. Augenwischerei

...vom 27.03.2018

"Von Januar bis Dezember 2017 wurden in der Oberlausitz 531 Autos gestohlen, die meisten davon in Görlitz, Zittau und Hoyerswerda. Hinzu kamen 275 Fälle, bei denen ein Diebstahl beim Versuch gescheitert ist, sowie 105 Fahrzeugaufbrüche. Gegenüber dem Vorjahr mit 409 Fällen ist damit die Zahl der Autodiebstähle wieder stark angestiegen."

Beitrag melden
wiesenflitzer 23.04.2018, 17:19
26. Ich weiß ja, dass Sie keine Ahnung von PKSen haben

Wenn nix mehr geht, dann muss doch wenigstens die PKS-Keule zeigen, dass wir weder ein Problem mit Straftaten, geschweige denn (um mich Ihres Beitrages zu bemächtigen), mit Messer-Musels haben.

Komisch nur, dass nahezu jeder Messerangriff der bei mir über den Tisch geht, auf Ihre „Musels“ zurückgeht.
Das ist kein Gefühl, Herr Augstein, nur klare Fakten. Entweder war’s ein „echter Musel“ oder einen der jetzt einen deutschen Pass hat.

Einen Bert Becker, Peter Thomas, Jörg Wagner etc. ist da im 0,0 Promille Bereich.
Unsere Intensivtäter, unsere Mehrfachtäter? So ein Mist aber auch; wieder fast kein Deutscher dabei.
Und man eine PKS fälscht, kann Ihnen jeder Polizist bei Bedarf erklären.

Gute Tag

Beitrag melden
edemokratie 23.04.2018, 17:19
27. Quantität und "Qualität"

„Wir müssen uns diese Zahlen auch hinsichtlich ihrer Qualität anschauen. Wenn beispielsweise Körperverletzungsdelikte gegenüber 2016 zwar zurückgehen, aber die Intensität der entsprechenden Delikte zunimmt, etwa weil nicht mehr nur Fäuste, sondern zunehmend auch Messer eingesetzt werden, ist das nicht unbedingt ein Zugewinn an innerer Sicherheit.“ Jörg Radek, stellvertretender Bundesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Zitat aus Welt, 22.4.2018

Beitrag melden
butch82 23.04.2018, 17:20
28. Herr Augstein,

ich gebe Ihnen ja selten Recht. Diesmal schon.

Spahn geht meistens auch gar nicht. Aber auch er hat diesmal Recht. Es gibt Gegenden, die würde ich auch meiden. Auf die Gesamtheit gesehen wahrscheinlich verschwindend gering, aber es gibt sie, diese Gegenden. Dagegen muss etwas getan werden.

Aber Sie haben schon Recht, die meisten Afd Wähler, Wutbürger und "es wird alles immer schlimmer" Fraktion tut so, als wäre dies in ganz Deutschland so, und wenn man dagegen hält das es nicht so ist, sagen sie: "Das wird aber nicht mehr lange dauern."

Beitrag melden
ProbeersEinfach 23.04.2018, 17:20
29.

Ist das die selbe Polizei, die sich laufend über die Kriminalitätslage und besonders die Brutalität auslässt?
https://www.focus.de/politik/deutschland/alarmierende-zahlen-bespuckt-beleidigt-geschlagen-gewalt-gegen-polizisten-erreicht-neue-dimension_id_5472390.html

Ist das die selbe Polizei, die gerne darüber lamentiert, dass sie vor lauter Straßenkampf keine Zeit mehr hat und deswegen vielen Anzeigen nicht mehr nachgehen kann?
https://www.tagesspiegel.de/politik/innere-sicherheit-die-polizei-ist-unterbesetzt-und-ueberfordert/14446328.html

Ist das die selbe Polizei, die sich über wachsende Einsatzzahlen beklagt? Ist das die selbe Polizei, die aus lauter Überforderung Terroristen und Terrorhelfer laufen lässt?
https://www.tagesspiegel.de/politik/terrorabwehr-pannen-bei-anis-amri-aehneln-versagen-beim-nsu-terror/20449690.html

Irgendwie passt das alles nicht zusammen, natürlich rein gefühlsmäßig.

Beitrag melden
Seite 3 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!