Forum: Politik
Kriminelle Großfamilien: Wie lange wollen wir noch zusehen?
SPIEGEL TV

In den USA gibt es das "three strikes law": Bei der dritten Verurteilung erhält jeder Delinquent automatisch eine schwerere Strafe. Wäre das ein Modell, um mit der Clan-Kriminalität fertig zu werden?

Seite 40 von 52
ray05 17.05.2019, 16:22
390.

Zitat von Aberlour A ' Bunadh
Allein die Szene, wo er sich dem Polizisten von hinten nähert und dessen Ausführungen mit der Sonnenbrille lauscht, war schon filmreif. Das hatte was von Travis Bickle.
Jetzt muss ich mir das Ding doch mal anschauen; also den SpiegelTV-Film, nicht "Taxi Driver". :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isar56 17.05.2019, 16:27
391.

Zitat von zweifelturm
Ja, ja. Mal wieder brav braunen Müll für die Quadratunbedarften unter der Sonne rausgehauen. Die rechtsrumgagadrehende Düse, die albernstem braunen Senf rausdrückt, ohne jedweden Bezug zur Realität, die braune Phantasiewelt eben, besonders nach Einbruch der Nacht, da kommt dann der Bi-Ba-Butzemann.
Zum Thema Braune, ein erneuter Versuch von mir auf einen Beitrag des Spiegels vom 09.12.2017 aufmerksam zu machen. Proteste vor der US Botschaft in Berlin, anlässlich der geplanten Verlegung der Botschaft in Israel. Wenn Sie sich das Bildmaterial dazu ansehen, können Sie Ihr Bild zu braun ergänzen.
Wer Rassisten und Antisemiten aufgrund Ihrer Herkunft oder Hautfarbe in Schutz nimmt, ist nicht weniger neben der Spur als die AfD .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlybird 17.05.2019, 16:36
392. Hier handelt sich teilweise um Eigentümer der Wohnungen,

Zitat von vera gehlkiel
Sorry, leider normales "Entmieten". Meist oder oft von Wohnraum, den sowieso das Sozialamt bezahlt. Gehen Sie mal mit einem Junkie oder einem chronifizierten Psychotiker, oder sonst so einem total ausgebrannten armen Tropf, der jahrelang im Knast war und auch noch übel tätowiert ist, nach seinem überfälligen neuestem Absturz zur "Umfeldanalyse"...Kein Strom, zertrümmerte Briefkästen, zerstörte sanitäre Anlagen, statt Heizung oder Kochgelegenheit eine offene Feuerstelle mitten drin in der Wohnung, verschimmelnde Wände, eingedrückte Fenster. Zahlt aber alles das Sozialamt nach örtlichem "Mietspiegel", damit die Leute statistisch gesehen vom Schreibtisch "verschwinden". An "Vermieter", deren brutale Gepflogenheiten offene Geheimnisse sind. Beschweren sich die Menschen doch mal, werden sie ad hoc mit Leistungskuerzungen bedroht. Ganz kurz bevor die Haeuserzeile einfach in sich zusammenbricht, kauft alles ein Luxussanierer für "eine Handvoll Dollar". (Fast) alle können zufrieden sein, denn sinnloses menschliches Elend hat ja sogar noch Gewinn erwirtschaftet. Und die, die gelitten hätten, hätten ohnedies gelitten, sagen sich die zuständigen Dezernent*innen bei hier und da aufkommenden Zweifeln.
als auch Mieter und erstaunlicherweise um eine Transferempfängerin als Wohnungseigentümerin der Parterrewohung, wie immer sie zu diesem Eigentum gekommen ist, mag der Himmel wissen, die ihren Göttergatten mietgebunden beherbergt, der sich eben, wohl genauso wie sie selbst, um das Unwohlbefinden der Nachbarschaft kümmern soll.
Insofern trifft Ihre nicht ganz vorurteilsfreie ''Entmietungsanalyse'' nur zum Teil zu.
Ich selbst habe ja auch schon vermutet, dass das rücksichtslose Benehmen des kräftigen aber stummen Nur-Oberärmlers samt haramfurchtsamer Ehefrau sicherlich nicht aus Jux und Dollerei geschieht, aber es wundert mich schon, dass dort nicht etwas solider von Seiten der Behörden eingeschritten werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
totalausfall 17.05.2019, 16:43
393. Hilft nicht.

Ein bisschen Knast in Deutschland ist bei denen Teil der Aufnahmeprüfung, um als verlässlich zu gelten. Auf organisierte Kriminalität und Clans hat unser auf Resozialisierung ausgerichtet Justizsystem und der Gesetzgeber im Rahmen unserer Verfassung keine Antwort.

Ein Schnellverfahren mit anschließendem Fußmarsch nach Sibirien hilft bei den Brüdern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kmussfeldt 17.05.2019, 16:43
394. Das Prinzip...

gibt es auch in Frankreich, dass Wiederholungstäter schärfer bestraft werden. Hier schon ab dem 2. Mal, allerdings stehen diese Strafen im Gesetz, so dass eine Obergrenze gibt und nicht bei allen Fällen angewandt werden kann, wenn ich mich richtig erinnere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snoook 17.05.2019, 17:10
395. Ist der Ruf erst ruiniert...

... und in Deutschland gilt das schon seit Jahrzehnten - unabhängig von Herkunft und Familienclans. Brave Bürger, die was zu verlieren haben, halten sich (meistens) an die Gesetze und ein Strafzettel ist schon eine Katastrophe. Hat man aber nix zu verlieren (z.B. keinen Job) und merkt, wie langsam die Behörden sind, ist es irgendwann egal, wie viele Verfahren laufen. Die lachen Euch alle aus! Schließlich werden ja auch genug Verfahren wegen Überlastung der Richter und Staatsanwälte eingestellt.
Es ist absurd, angesichts einer solchen Situation immer wieder Gesetze zu verschärfen (aktuell: Messerverbot!) Das ist eine Pseudo-Sicherheit, die da vorgegaukelt werden soll. Wird es wirklich konkret, zucken Polizisten, Richter und Staatsanwälte nur mit den Schultern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mccornickxy 17.05.2019, 17:11
396. Automatische Staatsbürgerschaft mit saubererem poliz. Führungszeugnis

Warum ?
Warum ist das hier in der BRD so leicht, den Kindern die dt. Staatsangehörigkeit mit dem Einbürgerungsantrag zu verschaffen ?

Von den ganzen vielen Punkten in der Checkliste zur Einbürgerung (neben der Berufsausbildung, die ja für die vielen Säuglinge & Kinder kaum gilt), braucht man nur noch ein sauberes polizeiliches Führungszeugnis, das man ganz rasch im Kindesalter für die
niedlichen "en(k)gelsgleichen" Sprösslinge wissentlich um den kommenden Kriminalitätswerdegang vor
der 1. Straffälligkeit besorgt.

Da sind z. B. bei muslimischen "Firmen" (ein Begriff auch! aus der Fußball-Hooliganszene") gar Mädchen & Frauen mit dt. Staatsbürgerschaft,
mittels Einheiratung zwecks Einbürgerung gut genug hierfür- - neben dem einzigen Job als Putze & Kinderzeugerin.
Mit dem Kopftuch , ist das Zuhören( was nur als Witterungsschutz gegen Wind -& Sandstürme = dazu kein Religionsgebot im Koran steht) sowieso kaum möglich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ernstrobert 17.05.2019, 17:13
397. dubiose Geschäfte verhindern

Zitat von moritz27
Die "mittellosen" Käufer von Immobilien und Luxusautos könnte man auch mit neuen Gesetzen erwischen. Bei jedem verdächtigen Kauf werden vom Finanzamt die Kontoauszüge im Original verlangt. Für die letzten 7 Jahre. Das reguliert sich dann sehr schnell.
Obwohl ich sehr für die Erhaltung des Bargelds bin, sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, was Sie sagen. Das schließt natürlich ein, dass Geschäfte über 10 000 euro nicht mit Bargeld beglichen werden können, sondern nur per Banküberweisung einer inländischen, bzw. einer europäischen Bank. Hier sind die Finanzämter gefragt, bzw. die Gesetze, die jene ermächtigen, dubiose geschäfte zu verhindern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BruceWayne 17.05.2019, 17:23
398. Three strikes means "for life"

Lieber Herr Fleischhauer, ich habe den Film auch gesehen. Ich konnte es fast nicht glauben. Ich würde generell einer Three Strikes Regel auch hier in der BRD zustimmen, allerdings wie in den USA nur für Verbrechen. Und längst nicht jede Tat ist ein Verbrechen. Was bei dieser Nachbarschaftstragödie wundert, ist, dass bereits jetzt ausreichend Handlungsmittel den Behörden - insbesondere der Polizei - zur Verfügung stehen. Jeder normale Bürger, der z.B. nur die Haushaltsabgabe (ehem. GEZ) nicht zahlt, lernt das kleine und große Besteck der Staatsgewalt kennen. Es dürfte Konsens darüber bestehen, dass es Bürger gibt, die für weit weniger auffälliges Verhalten "eingefahren" sind. Aber man muss natürlich auch die Überzeugungskraft dieser Clan-Mitglieder (seit wann ist dieser Begriff eigentlich "common"?) verstehen. Und das geht so: Ein friedliches Clan-Mitglied fotografiert ganz harmlos ein Schulkind auf dem Weg zur Schule. Dann geht man dahin wo die Eltern wohnen, beispielsweise ist der Vater von Beruf Polizist, und hält Ihnen das Foto unter die Nase. Natürlich sagt man kein Wort, und das ist auch gar nicht nötig. Make an educated guess wie engagiert dieser Polizist noch ist. Und das perfide an der Sache ist - drehen Sie dem Clan Mitglied daraus mal einen Strick. Viel Spaß. Das ist der eigentliche Terror. Dabei wäre es so einfach diesen Leuten das Wasser abzugraben. Einfach mal Betriebsprüfungen in (Shisha) Bars und ähnlichen Etablissements... und schwupps versiegt eine Einnahmequelle. Aber da war ja noch die Sache mit dem Schulweg... Three Strikes "for life" - überfällig...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
das_schaaf 17.05.2019, 17:39
399. Selbst betroffen

Dieser Mann ist Miteigentümer in meinem Haus:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/35235/4019624
Seit 11 Jahren subtiler Terror.
Bedrohung. Fake-Prozesse.
Finanzieller Schaden.
Immerhin glaubt mir die Polizei (teilweise) seit dem Drogen-, Waffen- und Geldfund bei diesem Mann, dass es kein "Nachbarschaftsstreit" ist. Aber weil der gute Mann verheiratet ist und zwei Kinder hat und seine Frau die blauen Augen und blauen Flecke immer nur hatte, weil sie "die Treppe runter gefallen" ist, wird er wohl nur "Bewährung" kriegen, was mein letzter Stand der Information ist.
Nein: Er ist wohl kein Clan-Mitglied. Dafür umgibt er sich mit muskelbepackten Russen.
Ja: Er ist gebürtig aus der Türkei. Alle Klischees treffen zu.
Nein: Seine Familie ist eigentlich sogar gutbürgerlich und sehr nett - nur er ist ein missratenes *****.
Ja: Ich habe Angst. Die hätte ich auch schon ohne meine Frau meiner vier Kinder.
Ja: Ich hoffe sehr, dass man sein kriminell erworbenes Vermögen einkassiert und ich nicht mehr lange mit ihm in einer Eigentümergemeinschaft bin.
Nein: ich werde meine Wohnung nicht an einen "Dummen" verkaufen. Es gibt auch so etwas wie ein Gewissen.
Nein: ich glaube nicht und es sieht auch nicht so aus, dass mir die Justiz den Gefallen tun wird, diesen Mann einzusperrenund ihn zu enteignen.
Nein: eine liberale Drogenpolitik wird das Problem mit solchen Leuten nur noch verschärfen. Es ist egal, wieviel das Gramm Haschisch in der Apotheke kostet. Das Zeuchs vom Dealer wird immer "mehr knallen" und zwei Euro pro Gramm billiger sein. Und es wird durch die "Legalität" noch mehr Konsumenten geben, was die geringere Gewinnspanne mehr als kompensiert.
Wir müssen in Deutschland aufhören, bei solchen Leuten, die sich daran gewöhnt haben auf einfachste Weise sechsstellige Summen zu verdienen, in irgendeiner Form nachsichtig zu sein oder auf Besserung durch Bewährungsstrafen zu hoffen.
Man sollte ganz klar die Perspektive Knast aufzeigen. Und deutlich machen, dass ein Rückfall "sehr lange Knast" bedeutet.
Nein: Ich werde niemals rechts wählen. Das müssen schon unsere eigenen Leute innerhalb des demokratischen Spektrums erledigen. Aber es ist schon anstrengend, wie lange es dauert, bis der Erkenntnisgewinn über die organisierte Kriminalität endlich in verändertes Handeln mündet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 40 von 52